Migros und das lang ersehnte Plastik-Rexycling Konzept....ABER !!! | Migros Migipedia
Startseite

Migros und das lang ersehnte Plastik-Rexycling Konzept....ABER !!!

Migros und das lang ersehnte Plastik-Rexycling Konzept....ABER !!!

xrayman
xraymanvor 6 Monaten
https://www.msn.com/de-ch/finanzen/top-stories/migros-nimmt-neuen-anlauf-zum-plastik-recycling-mit-geb%C3%BChrens%C3%A4cken/ar-BB1giDol?ocid=winp1taskbar

Habe gerade mit Freude den Artikel gesehen aber beim lesen war ich dann immer mehr entäuscht.
Jeztzt habe ich sein über einem halben Jahr auf diesen Moment gewartet und es ist doch sehr entäuschend !! Gross angekündigt und nun viel heisse Luft !! Wie lange müssen noch x Tausen Tonnen Kunststoffe unnötig verbrannt werden ??? Im Reichsten Land der Welt hat man es noch immer nicht geschafft eine Lösung zu finden um das einzudämmen. Nicht mal Städte wie Zürich Bern und Basel haben da die Initiative ergriffen das man das in den Griff bekommt. Interessanter weise können meine Eltern und Schwestern seit Jahren auf dem Land kostenlos Kunststoffe und Verpackungen im Recyclinghof abgeben. Noch immer sehe ich viele Leute die Aludosen, Flaschen einfach in den Abfall werfen und es vielen nach wie vor Scheiss Egal ist. Hauptsache weg aus dem Sinn. Ich trenne alle Abfälle so dass ich nur noch Kunststoffe separat entsorge. Karton, Alu und Metall, Glas, Karton und Papier kann ich ja Problemlos in der Umgebung und den Detailhändlern abgeben. Auch Essig Öl und Duschmittel sowie Waschmittel Flaschen, Batterien, Glühbirnen etc.. werden in der Verkaufsstelle entsorgt. Der Rest wird mit Mr. Green oder Recycling Service recycelt. Was bleibt ist ein nicht voller 35l Sack in einem Monat !!! Darauf bin ich Stolz ohne grossen Aufwand hab ich kaum noch Abfall der in den Müllverbrennung wandert. Schade dass man in den grossen Städten noch immer nicht ohne das man Abos lösen muss bei Recycling Unternehmen weder die Städte noch die Grossverteiler in der Lage sind dass nun durchzuziehen. Anscheinend muss der Schaden an der Umwelt und Natur den Menschen so weh tun bis sie es merken dass es so nicht weiter geht.....aber dann ist es dann zu spät....die Schäden und Folgen zu gross und irreversibel !!!
Dabei währe es so einfach ist kaum mehr aufwand und geht nebenher dass es kein Aufwand ist sondern ein gutes Gefühl gibt und keine Last ist aber das wird leider noch von vielen belächelt mir ist das total egal ich lächle dann wenn ich die anderen drauf anspreche wenn sie achtlos bei mir alles in den Müll schmeissen und ich mir dann die Ausreden und Sprüche anhören muss wo man sich versucht recht zu fertigen das finde ich dann peinlich trotzdem ist man zu stolz es zu korrigieren obwohl sie genau wissen wo was hinkommt.....Uns geht es anscheinend noch immer viel zu gut....Schade dass wir da noch nicht weiter sind....Hoffe damit ein paar Leute zu motivieren denn es gibt echt ein gutes Gefühl das man Ende Monat noch immer den 35l Sack nicht voll hat und man glaubt es nicht es riecht absolut nicht !!! Danke

3 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Monaten
  • Traberli
    Traberlivor 6 Monaten
    Hmhm ja sehr schön 👍😎.
    Gratuliere.

    Aaaber den Müll der nicht in den Sack kommt, sondern sortiert gratis woanders landet, ist trotzdem Müll. (auch wenn er wiederverwendet wird) (Wieviel wird überhaupt davon wiederaufbereitet?)

    Nur ein Beispiel
    Glas könnte es viel mehr in Mehrweg geben.
    Einige Verpackungen die nicht extrem sauber sein müssen (Fisch, Sushi, Hack...) könnte ja auch Mehrweg sein. Oder die Dosen /Behälter vom Kunden könnten befüllt werden.
    Ware abwiegen mit dünnen Material eingewickelt eigene Dose. Hygienisch machbar Null Kontakt mit der Waage, sondern erst ab Kundenbereich Tresen.
    Getrocknetes selbst abfüllen.
    Bio Frucht nicht extra in Folie.
  • xrayman
    xraymanvor 6 Monaten
    Danke für dein Rückantwort.
    Das ist sicher praktikabel für den geplanten Wocheneinkauf. Aber denke nicht dass ich mit vollen Taschen Plastikboxen zur Arbeit, Badi oder Gym radle um nachher einzukaufen auf dem Heimweg.
    Aber z.B Abwasserrohre müssen ja nicht aus frisch gewonnenem Erdöls sein oder viele Kunstoff Artikel wie Gartenstühle oder andere Nicht Food betreffende Verpackungen oder Kunstoffe im Baubereich. Teilweise werden ja schon Verpackungen hergestellt wo nur der mit der Ware in Kontakt kommende Teil also die dünne Innen Auskleidung Neuwertig ist und die anderen 90 % welche Aussen sind und Stabilität geben durchaus aus Recycling Kunststoff bestehen kann. Leider wird das viel zu wenig gefördert und umgesetzt. Es geht doch darum dass man Rohstoffe im Kreislauf behält und nicht verbrennt !!! So sind sie verloren also Lösen sich ins nichts auf abgesehen von den giftigen Gasen und Partikel die aufwendig gefiltert und abgefangen werden. Das ist ja dann sogar Sondermüll !! So könnte zumindest den ständig wachsenden Bedarf an neuem Kunststoff gesenkt werden.
    Kein Abfall zu produzieren ist eh viel besser Logo aber den den man halt zwangsweise hat sollte man nicht achtlos verbrennen !!!
  • Sebastian_Migros
    moderator
    Sebastian_Migrosvor 6 Monaten
    Hi @xrayman

    Bist du enttäuscht, dass das Projekt noch nicht Schweizweit zum tragen kommt? Vorausgesetzt, dass das Angebot bei unseren Kundinnen und Kunden Anklang findet und die erste Etappe erfolgreich verläuft, prüfen wir eine Ausweitung auf weitere Genossenschaftsgebiete.

    Beste Grüsse
    Sebastian