Migros und Alkohol? | Migros Migipedia
Migigpedia

Migros und Alkohol?

Migros und Alkohol?

Loxiran
Loxiranvor 5 Jahren
server.jpg


Ich muss zugeben, dass ich von der Kirschschoggi der Migros gerne nasche und erfreut war, als ich diese in der Migros fand. Zugleich war ich aber sehr überrascht, dass nun die Migros Alkohol verkauft?

Der Migros-Gründer Duttweiler prägte mit starken Prinzipien die Migros. So hat er zeitlebens verhindert, dass Alkohol und Tabakwaren von der Migros vertrieben und verkauft werden, obwohl er selber Zigarrenraucher war.

Nun frage ich mich, wie kann die Migros dies mit den PrinzipienDuttweilers vereinbaren, dass sie Kirschschoggi verkauft?

In dem Sinne hoffe ich, dass die Migros weiterhin Alkoholfrei bleibt? Mit Ausnahme der Kirschschoggi, an der ich meine Freude habe.

4 Antworten

Letzte Aktivität vor 4 Jahren
  • Frederica
    Fredericabearbeitet vor 5 Jahren
    Guten Morgen@Loxiran

    Kirschschokolade ist etwas feines und ist (fast) immer in Reserve zur Hand. Früher war die Beste aller Kirschigen, die Klaus-Kirsch der Favorit. Diese gab's an den raren Samstag-Fernsehabenden mit meinen Eltern neben Kernbeisser zu geniessen (1960er-Jahre).

    »Alkohol in Lebensmitteln:

    Bereits zu Gottlieb Duttweilers Lebzeiten führte die Migros alkoholhaltige Lebensmittel wie Kirschtorten oder Pralinen im Sortiment. Dies ist und war seit jeher korrekt, denn im Vertrag mit den Genossenschaften ist das Grundprinzip der Migros festgehalten, keine alkoholhaltigen Getränke zu verkaufen.
    Gottlieb Duttweiler wollte sicher stellen, dass er nicht Kraft seiner Geschäftsprinzipien «günstige Preise durch tiefe Margen» u.a. der Volkssucht Alkohol Vorschub leisten würde. Er selber rauchte gerne eine Zigarre und genoss auch mal ein Glas Wein. Alkohol dient in der Lebensmittelindustrie als Aromaträger. Die in Pralinen, Schokoladen oder Torten verwendeten Mengen Alkohol sind gering: Eine Stange Bier (3dl) enthält zum Beispiel fünf Mal mehr Alkohol als 100 g Liqueur-Truffes. Der Preis alkoholhaltiger Pralinen ist im Vergleich zu alkoholischen Getränken sehr viel höher: Die in 100 Gramm Truffes enthaltene Menge Alkohol wäre in Form von Bier über 30 Mal billiger.
    Auf Grund dieser Tatsachen wurde schon früh in der Geschichte der Migros festgestellt, dass solche Produkte keine ernstzunehmende Gefahr darstellen. Das Verkaufsverbot wurde deshalb explizit auf alkoholhaltige Getränke beschränkt.«

    Quelle:Geschäftspolitik der Migros.

    Liebe Grüsse und einen schönen Dreikönigstag
    Istanbul
  • Loxiran
    Loxiranvor 5 Jahren
    @Frederica

    vielen Dank für die detaillierte Antwort. Jetzt weiss ich, dass die Kirschschoggi "legal" verkauft wird.? Dank deinem Hinweis hab ich nun den genauen Wortlaut finden können. Gemäss Statuten des MGB:

    Art. 16 Pflichten

    g) in ihren Verkaufsstellen, die die Bezeichnung Migros tragen, auf den Verkauf von alkoholischen Getränken und Tabakwaren zu verzichten; 


    http://www.migros.ch/mediaObject/migros_ch/ueber_die_migros/organisation/statuten-reglemente/Statuten/original/Statuten.pdf



    LG Loxiran
  • Gast
    Gastvor 4 Jahren
    Kann es sein, dass die Migros Kaltbrunn Alkohol im Sortiment hat? Dies wird jedenfalls im folgendem Artikel so geschrieben: https://www.suedostschweiz.ch/aus-dem-leben/2017-09-28/fish-wasser-angelt-sich-eine-goldmedaille
  • AlMiDeCoLi
    AlMiDeCoLivor 4 Jahren
    @deactivated user
    Wenn Du anstelle hier eine Frage zu stellen einfach im Filialfinder der Migros nach Kaltbrunn gesucht hättest, hättest Du rausgefunden, dass es dort keine Migros-Filiale gibt. Es gibt dort einen selbständigen MIGROS PARTNER und der darf alkoholische Getränke verkaufen.