Migros Restaurant : Kontaktangaben | Migros Migipedia
Startseite

Migros Restaurant : Kontaktangaben

Migros Restaurant : Kontaktangaben

avatar
Gastvor einem Jahr
Ich finde das Musterformular von Migros Ostschweiz nicht so optimal und möchte es an einen Beispiel aufzeigen:

Es werden verlangt: Name, Vorname, Tel., E-Mail, Datum, Ankunftszeit, Austrittszeit, Tischnummer.

Ich bemängle vor allem *diese beiden Zeitangaben* , weil hier sehr oft Fehler passieren können und man so unverschuldet in eine Quarantäne gelangen kann, wenn z. B. folgendes Szenario eintritt: Kunde A belegt den Tisch von 16h15 bis 16h45, schreibt aber irrtümlich 15h15 bis 15h45 hin - Kunde B schreibt die Zeit richtig von 15h15 bis 15h45. Kunde A wird positiv getestet und Kunde B gerät unverschuldet in die Quarantäne...

Migros Restaurants haben Laufkundschaft, also keine tel. Tischreservationen und da sind diese Zeitangaben eher kontraproduktiv - meiner Meinung wären Begriffe Vormittags, Mittags, Nachmittags zum ankreuzen oder unterstreichen besser, weil da mehr Spielraum bleibt... gerade gegenüber dem Contact-Tracing.

Ich beziehe mich auf eine Diskussion am Nebentisch - wo es um dieses Thema ging - nur mit dem Unterschied der absichtlichen Zeitangabe.... was aber bei vernünftigen Menschen nicht passiert... aber irren bei der Zeitangabe ist menschlich.

10 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor einem Jahr
    Gedankenspiel, wären die Zeitangaben garnicht, müssten ja alle vom ganzen Tag "dran glauben"? Aber verstehe deine Gedanken und jetzt wo dus sagst... stimmt, hmm... aber evtl ist das Zeitfenster eh höher wo dann aufgeboten wird?↵↵Wird eigendlich nach jedem Besucherwechsel desinfiziert? Blöd gesagt, so könnte wer an tisch 15 posotiv gewesen sein, dann müssten ja alle dannach auch getestet werden? Was wenn man falsche Zahl aufschreibt? Huihuihui so kompliziert, alle achtung denen die das aber mitmachen und nicht rumtrötzeln, und auchmal an die Mitarbeiter die winen Mehraufwand haben trotz sowieso tendenz zur Unterbesetzung in allen Firmen.↵😁👍
  • avatar
    Gastvor einem Jahr
    @Bodenseeknusperli : Bei den ganzen Diskussionen - und ich habe einiges gehört - ging es nicht um die Abgabe der Zettel an sich ( man kennt ja den Grund ), sondern dass man sehr wohl in eine ungewollte und auch sinnlose Quarantäne gelangen könnte... ich sage ausdrücklich KÖNNTE , selbst dann, wenn man nicht einmal "zur falschen Zeit am falschen Ort" gewesen wäre.
    Dieses Contact-Tracing beim Kanton ist ja derart überlastet, dass es gar nicht möglich wäre zu diskutieren, die eigene Darstellung vorzubringen... und als aufmerksamer Beobachter und regelmässiger Kunde im M-Restaurant stelle ich fest : Es gibt auch die Alternative des Scanning am Tisch... oder man denkt an die 3 ... d.h. ein sehr vielfältiges Angebot - Du verstehst sicher, was ich damit sagen will ... ;-)
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor einem Jahr
    Jap jap habs schon so verstanden und eigendlich auch in dem Sinne geantwortet, wohl etwas doof ausgedrückt sorry😅
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor einem Jahr
    Guten Tag Tessin, vielen Dank für deine Ausführungen betreffend die Registrierung und die Zeitangabe. Ich habe selbstverständlich die Genossenschaft Migros Ostschweiz über deine Inputs informiert, damit sie bei Bedarf Anpassungen prüfen können. Liebe Grüsse, Richi
  • Bergfan2020
    Bergfan2020vor einem Jahr
    Ich hätte auch noch eine Anmerkung zu den Contact-Tracing Formularen. Zum einen würde mich interessieren, was nach 2 Wochen mit den Formularen passiert? Werden Sie dann entsorgt?

    Zum anderen würde ich sehr gerne wissen, ob ich auch mein "eigenes" Contact Tracing Formular abgeben kann? Irgendwie kann es ja auch nicht ganz im Sinne von Corona sein, die Stifte und die vorhandenen Zettel zu verwenden. Ich weiss, ich weiss ... wir desinfizieren uns alle die Hände. Aber wäre es laubt, wenn ich schon meinen eignen vorgedruckten Zettel mit Name, Adresse und Tel.Nummer dabei habe und nur noch vor Ort die Uhrzeit eintrage?
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor einem Jahr
    Guten Morgen Bergfan2020, vielen Dank für deine Anfrage. Die Formulare entsorgen wir datenschutzkonform. Die Formulare und Schreiber werden auf Verlangen rausgegeben, die Schreiber reinigen wir nach jedem Gebrauch. Du kannst dein eigenes Formular mitbringen, jedoch müssen die gleichen Angaben wie auf unserem Forumlar enthalten sein (inkl. Tischnummer). Du kannst aber auch den QR-Code, der sich auf den Tischen befindet, scannen und die Registrierung auf diesem Wege vornehmen. Liebe Grüsse, Richi
  • avatar
    Gastbearbeitet vor einem Jahr
    @M-Infoline : Ich habe eine ganz konkrete Frage zum Contact-Tracing, weil für mich eine ***ungerechtfertigte Abschiebung in die Quarantäne*** schlimm wäre:
    Wenn ich zum Beispiel am 28.10.2020 von 11h bis 11.30 am Tisch 10 war

    Ein nachträglich positiv Getesteter besucht das Migros Restaurant und setzt sich zu einer bestimmten Uhrzeit an den besagten Tisch. Trifft es mich wenn der Corona-Träger...
    -- am gleichen Tisch bis 11.00 am besagten Tisch sass ?
    -- trifft es mich auch, wenn er im Zeitraum 11h-11.30 an einem Nebentisch sass ?
    -- trifft es mich auch, wenn er vor 11h am gleichen Tag an einem Nebentisch sass ?
    -- trifft es mich gar, wenn der Infizierte zwischen 11h und 11.30 an meinem Tisch hätte vorbei gehen können, d.h. wählt man besser entfernte Tische ?

    Ich vermute jetzt sicher zu Recht, wenn der Infizierte nach meinem Besuch oder am Vortag die oben erwähnten Tische/ Orte benutzt hat, sollte es mich nicht treffen...
    Wie ist eigentlich die Handhabung bei diesem Contact Tracing ? Danke für die Antwort.
  • Frederica
    Fredericavor einem Jahr
    Guten Abend Tessin

    Vielleicht findest Du hier Antworten, da alles beschrieben :

    BAG - Neues Coronavirus: Contact Tracing

    Beste Grüsse
    Frederica
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor einem Jahr
    Hallo Tessin, vielen Dank für deine Anfrage. Wer in die Quarantäne muss und wer nicht, entscheidet das Contact-Tracing-Team des Kantons. Aus Datenschutzgründen dürfen wir keine Kundinnen und Kunden direkt anschreiben. Falls einer unserer Gäste positiv auf Corona getestet wurde, werden wir vom Kanton informiert und müssen dann die Daten an den Kanton weitergeben. Die Information erfolgt durch den Kanton. Daher bitte ich dich, die genauen Richtlinien beim Kanton einzuholen. Liebe Grüsse, Richi
  • avatar
    Gastbearbeitet vor einem Jahr
    Danke Richi von @M-Infoline : Für mich hat sich das Problem einer ***ungerechtfertigten Quarantäne*** erledigt, weil ab Samstag 31.10.2020 die Quarantänepflicht im Kanton St.Gallen nur noch für Leute aus dem gleichen Haushalt gilt. Für mich war dieser Quarantänezwang, nur weil man unser weitläufiges Migros-Restaurant im EKZ besucht, wo die Abstände zum nächsten besetzten Tisch immer 3 manchmal gar 5 oder mehr Meter waren, stark übertrieben. Es stellte sich beim Contact-Tracing heraus, dass die meisten Begegnungen ausserhalb der eigenen Familie bei den Quarantänen negativ getestet wurden (Aussage zuständiger Regierungsrat im Lokalfernsehen).
    P.S. Da werden halt Apfel mit Birnen verglichen: weitläufiges, hohes M-Restaurant vs. enges, niederes Tagescafé in Bäckerei... das verbindende war nur der Begriff Restaurant... ;-)