Migros Homepage Kontaktformiular | Migros Migipedia
Migigpedia

Migros Homepage Kontaktformiular

Migros Homepage Kontaktformiular

Gast
Gastvor 5 Jahren
Da Kontaktformular auf der Migros Homepage ist ein fürchterlicher Mist und eine Zumutung. Man weiss nie wann da die Nachricht wirklich bei der Migros angekommen ist ... Auch Antworten auf Emails vom Kundenservice scheinen nicht anzukommen. Das ist alels ein fürchterlicher Pfusch ...wann begreift die Migros Direktion endlich einmal, dass das eine Zumutung für die Kunden ist?

6 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
  • Frederica
    Fredericavor 5 Jahren
    Guten Morgen@deactivated user

    Angenehm wäre es, wenn die Koordinaten als angemeldeter Benutzer automatisch übernommen würden.

    Mit Google Chrome übernimmt dies ja die AutoFill-Einstellungen.

    Bei den drei Anfragen bekam ich jedes Mal eine “Kundenanliegen Eingangsbestätigung”. Jedoch wurde diese bei “Unerwünschte Werbung” abgelegt.

    Die Begehren wurden bis auf das vom 15. Mai 2015 immer beantwortet. Dieses Ticket ist immer noch offen! Vielleicht landete die Antwort im SPAM?

    Gruss
    Istanbul
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 5 Jahren
    Hallo brainstuff



    danke für das Feedback zu unserem Kontaktformular. Betrifft es das Kontaktformular der M-Infoline oder das Cumulus-Formular?




    Wenn du eine konkrete Anfrage hast, bei der du eine Eingangsbestätitigung oder eine Antwort vermisst, wäre es für uns leichter, zurück zu verfolgen, wo das Problem liegt.




    @Fredericaauch du kannst mir gerne die Anfrage vom 15. Mai weiterleiten, dann versuche ich herauszufinden, weshalb du darauf keine Antwort erhalten hast.



    Liebe Grüsse

    Tanja
  • Frederica
    Fredericavor 5 Jahren
    Danke@Tanja_Migrosfür Dein Angebot.

    Habe das Anliegen über die Schneckenpost erledigt!

    Liebe Grüsse und ein erholsames Wochenende
    Istanbul
  • Gast
    Gastvor 5 Jahren
    Tanja,

    Ich bin einer von ganz wenigen Experten zum Thema Email und Nachrichtenaustausch im Internet. Mein Kollege Bill Gates hat 2004 versprochen, dass er dafür sorgt, dass das Email SPAM Problem ganz schnell abgestellt wird. Er war bis Heute nicht erfolgreich ... statt weniger SPAM, gibt es immer mehr SPAM, das Email ist inzwischen derartig unzuverlässig geworden, dass man die wichtigen Nachrichten im SPAM Ordner zusammen suchen muss.

    Unbeholfene Informatiker, wie einige von der MIGROS, versuchen das Problem, mit einem "Tournarround" (=Formular auf der Webseite) zu "umschiffen". Dies unfähigen Leute, haben anscheinend nicht begriffen, dass Antworten, auf diese Formular-Anfragen, im SPAM landen, weil der Absender der Antwort, nicht im Adress-Verzeichnis (was andere Informatik Spinner, als "Spamadressen-Filter" benützen) steht.

    Selbst Leute wie ich .. haben, trotz Filternimmer wieder Mails im SPAM Folder obwohl die dort gar nicht ankommen dürften (ich filtere zum Beispiel alle Mails, die im Absender "migros.ch" enthalten ... sie kommen in einen speziellen Ordner, damit sie nicht im SPAM landen) Sogar der Bundesrat wird, scheinbar, von diesen Informatik-Affen, als SPAM Versender eingestuft.

    Ich habe unter der Nummer #20150916-1202, eine Reklamation wegen einer nicht berücksichtigten Reduktion laufen. Darauf habe ich am 28.09.2015, von einem Kundendienstmitarbeiter ("Markus Zwick") eine Nachricht erhalten, die am Thema vorbeigeht und darauf habe ich dann am 19.10.2015 geantwortet (ich nehme an, die Antwort ist beim Migros Kundendienst, im SPAM gelandet. Ich habe keine Antwort erhalten. Daraufhin habe ich dann nochmals, dem Kundendienst, per Formular, meine Nachricht geschickt ... dass Formular ist derartig tölpelhaft gestaltet, dass es manchmal gar nicht weggeschickt wird, weil man zum Beispiel Felder, nicht in der vorgegebenen Reihenfolge ausfüllt .. oder leer lässt, weil sie sinnlos sind.

    Selbst Leute, wie ich, die sich mit diesen Problemen, bis ins Detail auskennen, haben da manchmal Schwierigkeiten das Formular abzuschicken... ich habe es 4 mal probiert .. jedesmal kommt keine Bestätigung, dass es angekommen ist ... vielleicht mag das verblödete Formular, meinen Dateinamen nicht, den ich der Kopie vom Mail, an diesen Markus Zwick gegeben habe ... ich habe keine Zeit dafür, 3 Stunden lang auszuproberen, was der unfähige Webseiten Programmierer, da für "Tests" eingebaut hat.

    Es ist inzwischen LEBENSWICHTIG für Unternehmen, wie die Migros, dass die Kommunikation reibngslos und problemlos funktionniert .... es gibt garantiert Reklamationen, wo ein Kunde, die Migros über ein Problem informiert, was im schlimmsten Falle, dass Leben anderer Menschen bedroht.

    Nicht Bill Gates hat es geschafft ein System zu entwickeln, was das Email wieder vom SPAM befreit und völlig zuverlässig macht ... sondern ICH! (Mein System sorgt dafür, dass die nötigen und gewünschten Mails zuverlässig beim Empfänger ankommen ... OHNE jeden SPAM)

    Trotz der Tatsache, dass (laut dem alten Bill Gates ...!!) Email SPAM einen Schaden verursacht, der mindestens 10x höher ist, wie ich es behaupte, finde ich niemanden, den das Problem auch nur im Ansatz interessiert.

    Meine, sehr konservative Milchmädchenrechnung, für den Schaden, den Email-SPAM, alleine in der kleinen Schweiz anrichtet, ist ganz simpel ... und sehr wahrscheinlich wirklich 10 x zu gering: 1 Million Email Nutzer versauen, jeden Tag, 5 Minuten Zeit, mit dem Löschen von SPAM und kosten in diesen 5 Minuten 1 Franken ... das ist dann eine Million Franken pro Tag ... 365 Millionen pro Jahr .... Du siehst, das ist eine sehr vereinfachte Rechnung, die garantiert nicht übertrieben ist ... von diesem Geld könnte man tausende von Menschen, vor dem Verhungern bewahren.

    Wenn man dann noch die versaute Zeit, die die Leute versauen, um tölpelhafte "Formulare" auszufüllen, ausrechnet .... dann muss man sich fragen ... ob da nicht einige Leute extra SPAM produzieren, um dafür Geld einzukassieren.

    Ich bin nicht für die Seite von der Migros verantwortlich und ich kann auch nur ganz grob abklären, was da für Probleme wie entstehen. Ich sehe nur, dass das Formular manchmal anscheinend funktionniert und manchmal nicht. Ich muss annehmen, dass das Hauptproblem des Formulares darin liegt, dass es versucht, den Nutzer, zum Geben von irgendwelchen Informationen zu zwingen, die gar nicht existieren. Auf dem Formular, von Cumulus, zum Beispiel, wollte das Formular nicht akzeptieren dass ich ein Postfach habe ... weil ein Dummkopf der es gebastelt hat, anscheinend seinen Arbeitgeber damit betrogen hat, indem er eine, völlig unsinnige und unvollständige, Liste der Strassen in La Chaux-de-Fonds erstellt hat ... der dreckige Abzocker hat dabei, anscheinend, sogar die "Avenue Léopold Robert" vergessen ... weil man selbst mit einer Adresse, mit dieser Strasse (das ist die "Bahnhofsstrasse" von La Chaux-de-Fonds) nicht weiter kommt.

    Bei dieser Geschichte mit der Reklamation Nr.#20150916-1202 habe ich auch festgestellt, dass die Reklamation zwar eine "Bearbeitungsnummer" hat, dass "Markus Zwick" aber auch nicht dahingehend geschult ist, dass er diese Nummer in seiner "Antwort" auch aufführt .... Auch das ist "unbeholfen".

    brainstuff


    PS auch dieses Formulat ist "Pfusch" ... es kommt "Der Beitrag wurde geändert, da sich ungültiger HTML-Inhalt im Nachrichtentext befand. Der ungültige HTML-Inhalt wurde entfernt. Bitte überprüfen Sie die Nachricht und senden Sie sie, wenn sie Ihren Vorstellungen entspricht." aber mein Text enthällt gar keinen HTML Text....





  • Gast
    Gastvor 5 Jahren
    @Istanbul schön, das Du das mit der Schneckenpost "erledigt" hast ... ich finde es zwar ganz toll, dass Du noch so "flexibel" bist ... aber wenn man immer lieb "ein paar Umwege geht" .. dann wird der "Umweg" zur "Normalität" ... vielleicht überlegst Du Dir einmal ... dass es für unsere Gesellschaft besser ist, wenn man die Probleme an der Basis löst.

    Viele Grüsse,
    brainstuff
  • Gast
    Gastvor 5 Jahren
    Hallo Istanbul,

    "Angenehm wäre es, wenn die Koordinaten als angemeldeter Benutzer automatisch übernommen würden Mit Google Chrome übernimmt dies ja die AutoFill-Einstellungen"

    Auch Firefox übernimmt Autofill-Einstellungen ... nur kann man bei Firefox hoffen, dass es diese Einstellungen nicht "zuhause speichert" ... wie Google.

    "Formulare" sind grundsätzlich einen ganz grosse Sauerei .. selbst auf SSL-Webseiten. Das kann alles "gefiltert" und irgendwo gespeichert werden .... wenn ich da so Leute sehe, die richtiggehend hysterisch sind, was den Schutz ihrer Daten angeht und die dann auf der Seite "migros.abzocke-humbug.org" in einem Wettbewerb, alle Ihre Daten, fein säuberlich eintippen bzw mit roboform "rein tippen lassen"... dann frage ich mich manchmal, ob die Autofill Idee, wirklich eine brauchbare Idee ist.

    "Bei den drei Anfragen bekam ich jedes Mal eine “Kundenanliegen Eingangsbestätigung”. Jedoch wurde diese bei “Unerwünschte Werbung” abgelegt".

    Auch das ist ein völlig durchgeknalltes Problem. Wenn Du in einem Formular, Deine Mail Adresse eingibst und man schickt Dir dann eine Mail ... dann landet die inzwischen mit 99%iger Wahrscheinlichkeit im Ordner, "unerwünschte Mails", weil die Adresse des Absenders NICHT in Deinem Adressbuch steht. Das
    Ganze ist sogar noch durchgedrehter ... wenn Dir einmal die tanja.oberholz@migros.ch geschrieben hat und Du hast ihre Mail, aus dem "Müll" herausgefischt ... und dann hast Du ihr geantwortet und dann ist die liebe "Tanja" in Urlaub und die nächste Antwort kommt von der "Rosa.unterholz@migros..ch" .. dann fängt die Suche wieder von vorne herein an ... Wenn ich sehe, dass auf 99% der Webseiten, mit einem "Formular" steht, dass man die Antwort vielleicht auch im SPAM suchen muss ... dann frage ich mich ob die Leute, mit denen ich es da zu tun habe, nicht in einer Irrenanstalt angestellt sind.

    "Die Begehren wurden bis auf das vom 15. Mai 2015 immer beantwortet. Dieses Ticket ist immer noch offen! Vielleicht landete die Antwort im SPAM?"

    Es gibt nicht nur den SPAM Ordner ... es gibt im Internet auch noch haufenweise "Filter", die irgendwelche "wohltätige" Spinner eingebaut haben ... und die unsere Mails zensieren.

    Ich habe Dir in einem anderen Kommentar gesagt, dass ich "tournarrounds", als eine grosse Sauerei auffasse ... auch im Bereich SPAM wird versucht, die Probleme, mit den verrücktesten "tournarrounds" zu "umschiffen" ... am Anfang hat man noch Mails mit "viagra" im Text gefiltert, dann die mit "via**", dann mit "vi***" ... inzwischen sollte man das mit einem Filter für "Miagra" "verbessern" ... das sind alles Spinnideen von Informatikern, die gar nicht merken, wie verblödet sie sind.

    Auch die Idee, dass man für solche Seiten kein Formular mehr macht, sondern eine "Ticket" Seite (wo das Problem dann auf der Seite von dem "Ticket" behandelt wird ist nicht wirklich zuverlässig, weil die Mails "neue Antwort auf das Ticket XXX" auch oftmals im SPAM landen ....

    Viele Grüsse,
    brainstuff