Idee: Migros-Busse während Corona | Migros Migipedia
Migigpedia

Idee: Migros-Busse während Corona

Freezy
Freezybearbeitet vor einem Jahr
Liebe Migros

Eine kleine Idee von mir für während der Corona-Zeit:

Wie wäre es die Migros-Busse (aus meiner Kindheit) wieder in Betrieb zu nehmen? Gerade für ältere Personen wäre dies doch eine tolle Alternative um sicher Einkäufe zu tätigen :)

https://www.migrosmagazin.ch/wie-der-migrosbus-vor-dem-aussterben-gerettet-wurde

Liebe Grüsse
Fabrizio Rohrbach

5 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
Bodenseeknusperli
Freezy
Sebastian_Migros
Sebastian_Migros
moderator
Sebastian_Migrosvor einem Jahr
Hallo Fabrizio

Danke für deine Nachricht. Es ist nicht angedacht die Migros-Wagen wieder ins Leben zu rufen. Wir haben aber gemeinsam mit Pro Senectute eine Möglichkeit zur Nachbarschaftshilfe ins Leben gerufen und bieten einen kostenlosen Heimlieferservice für Lebensmittel an - natürlich für Personen die in erster Linie zu den Risikogruppen gehören.

https://www.amigos.ch/de/produkte-bern/

Beste Grüsse
Sebastian
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor einem Jahr
In erster Linie für Risikogruppen, also ab 65, find ich gut.

Aber dafür braucht man ein Migroskonto, die App aufm Smartphone, und ne Kreditkarte.

...

Beisst sich halt bisschen, warum nicht einfacher? GERADE für die nicht so versierte"Zielgruppe".

Habt ihr wie Coop eine "light" Variante geplant wo man sogar per Email oder Telephonisch die Bestellung aufgeben kann? Da hats ein einfaches Grundsortiment, per Rechnung einzahlt immer 10 Zagen, Lieferung garantiert in wenigen Tagen und ab 20.- Mindestbestellwert. So Coop.

Nicht überall sind "Amigos" verfügbar und LeShop kann man eh vergessen.
Sebastian_Migros
moderator
Sebastian_Migrosvor einem Jahr
Hallo Knusperli

Es geht einfacher: Die Migros hat zusammen mit Pro Senectute einen Telefondienst eingerichtet. Dort können Personen der Risikogruppe, die keinen Internetzugang haben, ihre Lebensmittel telefonisch und auf Rechnung bestellen. Die Gratisnummer lautet: 0800 585 887 (Montag bis Freitag, von 8 -17 Uhr). Im Tessin lautet die Gratisnummer: 0800 789 000. Daneben gibt es weiterhin die Möglichkeit, als Verwandte/r die Bestellung für eine Risikoperson zu machen und diese dann zur Risikoperson heimliefern zu lassen.

Beste Grüsse
Sebastian
Freezy
Freezyvor einem Jahr
Hallo Sebastian

Besten Dank für die rasche Antwort und das Ihr solche Lösungen für die Risikogruppen anbietet :)

Liebe Grüsse
Fabrizio Rohrbach
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor einem Jahr
Wow klasse, wär toll wenn das auch bei der Erwähnung von Amigos genannt wird damit möglichst viele davon "Wind bekommen". Ich meine, wir sind auf allen möglichen Kanälen stets informiert, das ist aber nicht bei allen so gerade wenn man Internet nicht nutzt. Das ist eine dargebotene Hand die hilft, wenn man weiss dass es sie gibt. Aber grosses Lob habt ihr das eingerichtet :)