Miggy, das digitale Sparsäuli | Migros Migipedia
Migigpedia

Miggy, das digitale Sparsäuli

eventus
eventusvor 4 Jahren
Liebes Migipedia-Team

Ich möchte der Migros auf diesem Weg eine Idee schenken. Einfach so, ohne NDA, Verträge und Zahlungen.

Die Idee macht aus Miggy das erste digitale Sparsäuli!

Es wäre quasi das Gegenteil der Zahlkarte: eine Sparkarte. Natürlich digital, in die App der Migros integriert, idealerweise mit Cumulus verbunden, sodass der Einsatz schnell und bequem ist.

An jeder Migros-Kasse (bedient oder Subito) könnte man den Rechnungsbetrag auf den nächsten Zehner aufrunden lassen. Trinkgeld für Miggy, das digitale Sparsäuli!

Ergibt der Einkauf beispielsweise Fr. 37.55, lässt man aufrunden und Fr. 2.45 landen im digitalen Miggy. Man zahlt somit Fr. 40.—, was besonders bei Barzahlung praktisch ist, weil kein Münz gezählt werden muss und das Portemonnaie nicht unförmig wird. Natürlich kann man auch bei Kartenzahlung aufrunden, um den gleichen Effekt zu haben wie beim klassischen Sparsäuli. Kleinstbeträge tun nicht weh, füttern aber Miggy bis er so dick wird wie im legendären Miggy-Katze-Spot. Mnjeee!

Ich denke, die technische Umsetzung wäre recht einfach, basierend auf den bereits eingeführten Zahlkarten. Es ginge nur darum, an der Kasse/Zahlstation eine Aufrund-Taste zu programmieren. Falls Miggy mit Cumulus verbunden ist, müsste man keine separate Karte einscannen lassen. Miggy füttern ginge schneller als Münz zählen.

Auf die Idee kam ich, weil mein Sparsäuli leer ist, seit ich immer nur bargeldlos zahle. Und auch wer noch mit Bargeld zahlt, mag selten viel Münz herumtragen.

Für die Migros hätte die Umsetzung viele Vorteile. Nicht nur, dass an der Kasse weniger Münz gezählt werden müsste. Miggy wäre das erste digitale Sparsäuli und etwas, was die Mitbewerber nicht haben. Selbst wenn sie die Idee kopieren, so richtig sympathisch ist nur unser Miggy!

Und wenn man im Miggy genug Sparbatzeli gesammelt hat, erfüllt man sich damit einen Wunsch in einem Super- oder Fachmarkt der Migros.

5 Antworten

Letzte Aktivität vor 4 Jahren
Daniel_Migros
eventus
Frederica
+ 2
Imperator
Imperatorvor 4 Jahren
Echt interessante Idee!
Eigentlich unkompliziert, ja richtig einfach.
Da würde ich voll mit machen.
natjjj
natjjjvor 4 Jahren
Gute Idee.

Aber so ganz neu ist das nicht. Die PostFinance bietet dies bereits an. Es kann bei jedem Einkauf, jeder Zahlung etc. auf bspw. den nächsten Franken oder die nächsten 10 Franken aufgerundet werden.
Frederica
Fredericavor 4 Jahren
Wieso die App noch mit so Spielereien überlasten! Würde ich nicht brauchen. Bezahle mit Postfinance dort kannst Du Dein Kässeli einrichten. Entweder auf einen Franken oder 10 aufrunden.
Das Kassapersonal noch mit einer weiteren Transaktion belasten und am Terminal eine weitere Taste zu bedienen wäre eine Pfahlbau Methode.
Der Benutzer soll entscheiden können: also die Option auf der App aktivieren und deaktivieren!
eventus
eventusvor 4 Jahren
@Frederica
Eine Taste am POS antippen wäre fürs Kassenpersonal mindestens so einfach wie Münzen für 3.85 zusammenstellen.

Und Miggy als Sparsäuli wäre für alle Migros-Kunden verfügbar, egal wie sie zahlen. PostFinance nutze ich nicht, weil deren Karte nicht für Apple Pay geht. Andere Kunden bevorzugen Bargeld. Miggy wäre für alle da!
Daniel_Migros
moderator
Daniel_Migrosvor 4 Jahren
Hallo eventus und alle!


Mir gefällt die Idee auch, das Sparen mit Miggy zu verbinden. Wir haben die Idee ans App-Team weitergegeben. Die Idee mit dem Aufrunden ist allerdings wie
@natjjj richtig sagt nicht ganz neu. Auch die Migros Bank bietet Rundungssparen bereits an:https://www.migrosbank.ch/de/privatpersonen/sparen/rundungssparen.html


Ich nutze den Service schon lange und lege so Geld für meine Ferien zur Seite :)



Beste Grüsse,



Daniel