Mehl mit Mahlgrad | Migros Migipedia
Migigpedia

Mehl mit Mahlgrad

Mehl mit Mahlgrad

lilitab
lilitabvor 7 Monaten
Eine absolute Marktlücke (zumindest in Basel) ist helleres Roggenmehl, z.B. 1150, ich habe bisher nur Roggenvollkorn gefunden.

Grundsätzlich fehlen bei den Mehlen fast immer die Angaben zum Mahlgrad. Man kann z.B. Weissmehl kaufen, weiss aber nicht, ob es 405 oder 550 ist. Die Unterscheidung der hellen Weizenmehle wäre sehr hilfreich auf die Guetzli-Saison hin.

Alles natürlich in Bio-Qualität, sonst „lohnt" sich das Selberbacken nicht …

2 Antworten

Letzte Aktivität vor 7 Monaten
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 7 Monaten
    Guten Tag lilitab, vielen Dank für deine Mitteilung. Gerne nehmen wir deinen Input zu hellem Roggenmehl auf.

    Mehltypen deklariert man hauptsächlich in Deutschland und Frankreich auf den Mehlpackungen. Der Mehltyp gibt an, wie viel Mineralstoffe in mg pro 100 g Mehl in der Trockenmasse enthalten sind und hängt vom Ausmahlungsgrad ab. Diese Angaben der Mehltypen sind in der Schweiz für die meisten Kundinnen und Kunden nicht gebräuchlich und sind daher nicht auf die Verpackungen aufgedruckt.

    In der Schweiz verwendet man die Bezeichnung nur branchenintern, doch auf deutschen, französischen und italienischen Verpackungen taucht der Begriff „Mehltyp“, „Type farine“ oder „Farino tipo“ immer wieder auf und sorgt für Verwirrung.

    Bio Weissmehl (Art.Nr.1046.024) und das TerraSuisse Weissmehl (Art.Nr. 1046.110, 1046.111) entsprechen dem Weizenmehl Typ 550, welcher gemäss CH-Gesetzgebung einen Mineralstoffgehalt von ≤ 0.63 % aufweist.

    Das TerraSuisse Halbweissmehl (Art.Nr. 1046.115) entspricht einem Weizenmehl Typ 812 und weist einen Mineralstoffgehalt von 0.65 - 0.80 % auf (Gesetzesvorgaben 0.65 - 0.90 %).

    Das TerraSuisse Ruchmehl (Art.Nr. 1046.113) entspricht einem Weizenmehl Typ 1050 und weist einen Mineralstoffgehalt von 1.00 - 1.25 % auf (Gesetzesvorgaben 0.91 - 1.69 %).

    Das TerraSuisse Urdinkel-Mehl classic (Art.Nr. 1046.022) ist ein Dinkelmehl mit Schrot und ist nach CH-Gesetzgebung ein Spezialmehl mit ca. 0.91 - 1.15 % Mineralstoffgehalt.

    Das TerrraSuisse Urdinkel-Mehl hell (Art.Nr. 1046.023) ist ein Dinkelhalbweissmehl und ist nach CH-Gesetzgebung ein Spezialmehl. Der Mineralstoffgehalt bewegt sich zwischen 0.75 - 0.90 %.

    Ein Dinkelmehl 630 führen wir nicht im Sortiment, denn dies hätte einen Mineralstoffgehalt von ca. 0.60 %.

    Das TerraSuisse Zopfmehl (Art.Nr. 1046.118) ist ein Mischmehl (Weissmehl und Dinkelmehl hell) und daher nach CH-Gesetzgebung ein Spezialmehl. Es weist einen Mineralstoffgehalt von 0.52 - 0.63 % auf.

    Das Bio Bauernmehl (Art.Nr. 1046.017) ist ebenfalls ein Mischmehl bestehend aus Weizen-, Dinkel- und Roggenmehl und daher auch ein Spezialmehl.

    Liebe Grüsse, Richi
  • lilitab
    lilitabvor 7 Monaten
    Hallo Richi,

    Vielen Dank für die ausführliche Info! Das ist sehr hilfreich. Allenfalls würde sich ein Vermerk direkt auf den Packungen schon lohnen, da viele Rezepte aus Deutschland kommen. Aber für mich ist nun alles klar :) Nun muss ich nur noch hoffen, dass es das Roggenmehl bald ins Sortiment schafft... Liebe Grüsse und einen schönen Tag.