Konfitüren in Squeeze-Flaschen | Migros Migipedia
Migigpedia

Konfitüren in Squeeze-Flaschen

Konfitüren in Squeeze-Flaschen

migilam
migilamvor 9 Jahren
Hallo zusammen
Heute morgen habe ich mich wieder genervt. :-(
Das kam etwa so: Ich habe mir ein Brot geschmiert mit Butter und wollte Konfitüre drauf packen. Das erste Mal hat es ganz gut geklappt. Beim zweiten Brot aber hatte ich die Hände bzw die Finger vollgeschmiert statt nur das Brot. Das war unschön und nervig.
Nun habe ich die Idee, als ich mich dann der dritten Scheibe Brot widmete: Ich habe beobachtet, dass der Honig ja bereits in solchen Flaschen verkauft wird. Und das finde ich nun mal eine gute Idee!

Okay, man müsste vielleicht ein Wenig mit der Konsistenz experimentieren...

Lässt sich sowas sinnvoll umsetzen? Ich denke, ich bin nicht der Einzige, der das kaufen würde...

En Guete!

11 Antworten

Letzte Aktivität vor 9 Jahren
  • Frederica
    Fredericavor 9 Jahren
    Hallo migilam,

    Eine interessante Idee aber wie lösen?

    Das Problem sehe ich nicht in der Konsistenz der Konfitüre sondern in der Verpackung, denn diese sollte zum Drücken weich sein. Da die Konfitüre jedoch heiss eingefüllt wird, sollte die Umhüllung noch wärmebeständig sein. Diese beiden Eigenschaften unter einen Nenner zu bringen und dann noch zu einem günstigen Preis, weiss nicht, ob das hinhaut!

    Bei Hero gibt’s den Honig im Squezze Behälter, wieso dann nicht die Konfitüre?

    Ich finde es schön, wenn ich eine Konfitüre im Glas entjungfern kann. Zuerst wird der Versiegelungsstreifen eingerissen, danach wird am Deckel gedreht, der sich durch ein "Plopp" öffnet.

    Gruss Istanbul
  • Sonnenkoenig
    Sonnenkoenigvor 9 Jahren
    Hallo migilam und Istanbul

    Vielen Dank für die interessante Anregung bzw. die gut durchdachten Überlegungen dazu! Ich werde die Idee an die zuständigen Produktmanager weiterleiten. Wer weiss, vielleicht finden sie eine Lösung zu dieser kniffligen Aufgabenstellung.

    Liebe Grüsse,
    Sabine, Migipedia-Team
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    NEEEEIIINNNN -- Bitte nicht noch eine Plastik-Verpackung mehr!!! Macht sich jemand überhaupt Gedanken um die Entsorgung von Verpackungen?

    Es tut mir leid, und ich will niemandem zu nahe treten, aber es kommt mir so vor wie als man die Atomkraftwerke gebaut hat und heute noch nicht weiss wie man den Abfall verwertet... Aber Hauptsache Praktisch und Billig...

    Zuallem her noch folgendes...
    Habt Ihr mal die Preise von Squeeze Honig und im Glas verglichen? Jetzt ratet mal welche Verpackung ab einer gewissen Stückzahl günstiger ist... Plastik... eben... und uns wird es verkauft als ob "Contenance" einen Mehrpreis bedeutet... Entwicklung, Material, bla bla, bla... (natürlich gibt es auch Ausnahmen)

    Sobald ich eine Plastickverpackung im Wald verbuddeln kann und sie ist nach 3 Jahren biologisch "abgebaut" dann bin auch ich dafür...

    Ansonsten nehme ich mir weiterhin sehr gerne die "überaus grossen" Umständen eines Konfitürenglases an...

    Nun noch zu meinem kurzen Plädoyer für Glasverpackungen...

    Cradle to Cradle... von der Wiege bis zur Wiege... in einem Kreislauf... Das ist zB. mit einem Konfitürenglas mit Metalldeckel und unserem "immernoch lächerlichem" Entsorgungssystem fast perfekt gegeben...

    Glas ist immernoch unerreicht was Ihre Eigenschaften in Bezug auf Lebensmittel (und vielen anderen Branchen) angeht.

    Glas gibt keine Stoffe ab (außer Splitter bei Bruch) !!!

    Bezüglich Plastik empfehle ich den Film "Plastic Planet von Werner B.

    Sorry wenn ich mit einigen von diesen Fakten etwas Ungemach in unsere fröhliche Konsumwelt bringe.. aber auch ich habe meine Träume....

    "All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them." - Walt Disney
  • zigzagzouk
    zigzagzoukvor 9 Jahren
    Ich mag die Gläser, weil ich diese als Vorratsbehälter und zur Aufbewahrung unterschiedlicher Dinge verwenden kann. Sieht auch schöner aus, finde ich.
    Bitte nicht noch mehr Plastik. Dankeschön!
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    Absolut... die "weitere Verwendbarkeit" ist ebenfalls gegeben... sonst halt einschmelzen und in 1000 anderer Formen wiederauferstehen...
    "Cradle to Cradle" eben.... vielen Dank zigzagzouk
  • migilam
    migilamvor 9 Jahren
    Das mit dem Glas ist durchaus auch ein Argument. Und aus ökologischer Sicht ein sehr sinnvolles. Andererseits ist Glas als Verpackungsmaterial auch schwerer und wirkt sich somit auf die Logistik aus: schwerer im Umschlag im Lager und im Transport. Dadurch werden auch wieder mehr umweltbelastende Schadstoffe produziert.
    Das schöne an diesem Forum ist meiner Meinung nach:
    - ich habe eine grundsätzliche Idee eingebracht
    - die Runde diskutiert darüber
    - es kommen laufend weitere Aspekte hinzu und runden das Bild noch mehr ab

    Eine Idee kann Umsetzungsreife erlangen, Anstoss zu einer Weiterentwicklung geben oder auch verworfen werden. So oder so doch einfach cool... ;-)
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    Ja super migilam... finde ich auch...

    Das mit der Logistik ist durchaus ein Argument, aber dann müsste man doch etwas an der Logistik ändern und nicht einfach tonnenweise unverottbarem Abfall deswegen Produzieren... Wem nützt das? Dem Unternehmen und uns Kunden die das Produkt zu einem (wenn überhaupt) etwas tieferen Preis bezahlen... auf welche Kosten? Auf unser aller!

    Es kommt mir einfach immer wieder so vor als mann die Atomkraftwerke gebaut hat, weil es "billiger/leichter/praktischer/schneller/einfacher" war ... und immer noch nicht weiss wohin mit dem Abfall...

    Es reicht meistens ganzheitlich mit Logischem Menschenverstand zu handeln... dafür werden viele Personen in Entscheidungsträchtigen Positionen hochbezahlt.

    Wir brauchen dafür doch nicht einmal Studiert zu haben um sehen zu können das bei unserer Entwicklung als Gesellschaft etwas "falsch" läuft...

    Kämpft weiter für euren Traum... Danke für alle Kommentare... vielleicht klappst ja...

    "All our dreams can come true, if we have the courage to pursue them." - Walt Disney
  • migilam
    migilamvor 9 Jahren
    Es gibt heute auch bereits Kunststoffe, die biologisch abbaubar sind. So werden Tüten für den Grünabfall oft aus dem Material hergestellt. Manchmal werden sie auch erst als Einkaufstüte angeboten. Vielleicht eignet sich ein solcher Kunststoff auch als Flasche... ???
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    Das wäre Perfekt !!! Ich habe schon HEINZ Ketchup Flaschen gesehen die "nur" aus 30% Wiederverwendbaren Rohstoffen gemacht werden..
    Das ist immerhin ein Anfang - solange keine "wertvollen" Lebensmittel damit "verbraucht" werden.

    Wahrscheinlich haben wir das Patent schon lange... irgendwo in einer Schublade eines Plastik-Produzenten... (genau wie die Glühbirne die ewig brennt und kein Strom braucht...) ... bin ich überzeugt!

    Danke für eure Kommentare...
  • condoerli
    condoerlivor 9 Jahren
    Glas ist auf jeden Fall viel stylischer als diese Plastikflaschen...

    auch bei Ketchup. Jedsmal wenn ich in Deutschland kaufe ich HeinzKetchup in Glasflaschen, da es für mich noch Kultcharakter hat.