kein Blätterteig! | Migros Migipedia
Migigpedia

kein Blätterteig!

magoo
magoovor einem Jahr
Am Samstag wollte ich Blätterteig kaufen, beim greifen der Packung sah ich mit einem Auge noch 'ohne Palmöl', super, dachte ich mir, perfekt, dann schaute ich nochmals genauer hin und fand das Logo 'Vegan'! Moment! Blätterteig! Dazu braucht es Mehl, Wasser, Butter und Salz! a) wieso hatte es da früher mal Palmöl drin? b) Wieso Vegan? Ohne Butter ist es kein Blätterteig! Sagt dem von mir aus 'künstlich geschichtetes irgendwas', aber nicht Blätterteig! Ich habe dann echten Blätterteig gesucht, vergeblich, gibt es NICHT! Das ist echt schwach, wirklich! Wenn es Veganer gibt welchen diesen Nicht-Blätterteig kaufen, okay, kein Problem, könnt Ihr, ABER bitte für alle anderen 95% der Kunden auch ganz normalen Blätterteig anbieten, ich denke den meisten Käufern ist gar nicht bewusst dass es gar kein Blätterteig mehr ist. Habe unter Einhaltung des Sicherheitsabstandes noch eine Mitarbeiterin gefragt, sie hat mir bestätigt dass es den echten Blätterteig nur bei den ganz grossen Filialen gibt.

8 Antworten

Letzte Aktivität vor 10 Monaten
Oichee
rollimaus
Imperator
+ 3
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlivor einem Jahr
Die sind doch seit Jahren schon ohne Butter, meinte ich? Kaufen drum auch wo anders, die von der Migros klebten leider immer etwas beim ausrollen und wurden nie so richtig wie ichs gern hab nämlich kross krümelig.
magoo
magoovor einem Jahr
Nur der M-Classic, aber den 'richtigen' gibt es eben offenbar nur in den ganz grossen MMM.
Antwort auf Beitrag von magoo
Bodenseeknusperli
Bodenseeknusperlibearbeitet vor einem Jahr
Welches ist denn der richtige, also hast du eine genauere Angabe? Auf der Produktseite kann man auch überprüfen welche Migros in deiner Nähe den hat, evtl gehts doch näher anstatt zu einer MMM Filiale zu müssen😊
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor einem Jahr
Hallo magoo, danke für deinen Beitrag. Dass dir unser Blätterteig nicht zusagt, tut mir leid. 2016 und 2017 bildeten wir auf allen Teigen das «Vegan» Logo ab – die Teige waren aus rezepturtechnischer Sicht jedoch bereits vegan. Das Logo machten wir aufgrund des aufkommenden Trends auf die Verpackung drauf. Dadurch können die Kundinnen und Kunden das Produkt im Regal leichter identifizieren. An der Rezeptur selbst nahmen wir keine Anpassungen vor. In den grossen Migros-Filialen bieten wir auch Butterblätterteig an. Womöglich sagt dir dieser mehr zu. Liebe Grüsse, Luisa
magoo
magoovor 10 Monaten
Hallo Luisa,
danne für deine ausgesprochen freundliche Erklärung! Es geht auch nicht nur um den Geschmack, bei einem Schinkengipfeli merkt man kaum ob es Butter im Teig hat oder Margarine, ABER, EBEN, Blätterteil macht man mit BUTTER, punkt! Nicht mit irgendeinem künstlich und insustriell hergestellten Ersatzprodukt, auch wenn es ein Vegan-Trend gibt, mir egal, Blätterteig ist Blätterteig, und ohne Butter ist es KEIN Blätterteig.
Antwort auf Beitrag von magoo
Imperator
Imperatorvor 10 Monaten
Tut mir leid!
Aber, auch ohne Butter ist es ein Blätterteig!
Die Bezeichnung bezieht sich auf die blättrige Struktur/Konsistenz nach dem backen.
Diese wird durch die physikalische Triebführung, Lockerung des Teiges erzielt, die durch die hunderten von Teig/Fett-Schichten des Teiges erfolgt.
Wasser im Teig verdampft, kann aber wegen der Fettschichten nicht entweichen und lässt das Gebäck aufgehen.
Natürlich! Butterblätterteig ist Geschmacklich nicht zu toppen!!!
Trotzdem wird, vor allem aus Kostengründen, auch Blätterteig mit Margarine hergestellt!
Schon fast so lange, wie es Margarine, die ja ein pflanzliches Ersatzprodukt für Butter ist, gibt!
Dies nicht nur bei Großverteilern! Auch bei kleinen, betrieblichen Bäckereien im Dorf.
Aber Blätterteig ist es trotzdem!
rollimaus
rollimausbearbeitet vor 10 Monaten
In Blätterteig gehört einfach Butter rein und nichts anderes, bevor ihr die Teige kauft lest doch einfach auf der packungszutatenliste was es drin hat, es erspart nur weitere Enttäuschungen
Oichee
Oicheevor 10 Monaten
Butter = Kuhmilch. Hier ein paar "Denkanstösse" zur Kuhmilch. Ja ich weiss, es ist gar nicht toll und angenehm und man kann einfach alles ignorieren, finde ich auch. Ich habe Butter und all diese Dinge auch sehr gemocht, aber ignorieren kann ich die vielen Argumente dagegen nicht mehr, nicht unter diesen Umständen. Nicht nur die Milchlobby verarscht uns nach Strich und Faden... Je mehr ich über diese Dinge weiss, desto mehr vergeht mir die Lust daran. Da ist der Geschmack dann nur noch ein kleines Detail und die Vielfalt der pflanzlichen Alternativen sehr willkommen...
https://www.swissveg.ch/allgemeines_zur_milch

Hier Debatte mit Milchlobby:
https://www.swissveg.ch/milchluege

Hier auch zum Muttertag, der ja gerade durch ist... Für die Kuhmütter, ich weine...
https://www.swissveg.ch/muttertag

Ja sich verändern ist schwer, Gewohnheiten ändern sehr schwer, aber es geht gut wenn man will und offen für anderes ist!! Ich konnte es mir auch nicht vorstellen, ohne Milchprodukte zu leben, aber behutsam umsteigen, Geduld haben, dann gehts! Der eigene Geschmack verändert sich mit der Zeit, ich finde das extrem interessant und beobachte es an mir selber mit Freude! Beispiel: Früher konnte ich mir nicht vorstellen, Kafferahm zu ersetzen, alles, was ich ausprobiert habe, hat schlecht geschmeckt. Heute habe ich mehrere Pflanzenprodukte als "Favoriten", die mir im Kaffee super schmecken ;-)