Im Forum mitdiskutieren | Migros Migipedia
Startseite

Glutenfrei

Glutenfrei

Topomark
Topomarkbearbeitet vor 4 Monaten
Bei Rewe in Deutschland werden allen glutenfreie Produkte im Gestell mit einem kleinen farbigen Fähnchen gekennzeichnet (ebenfalls laktosefreie Produkte). Dadurch wird das Einkaufen viel einfacher. Ich finde dies eine super Idee. Wäre doch auch in den Migrosfilialen möglich!

15 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Monaten
  • smartcoyote
    smartcoyotevor 3 Monaten
    Migros benutzt das grün/weisse aha-Symbol (https://produkte.migros.ch/label/aha).
  • Topomark
    Topomarkvor 3 Monaten
    Das ist richtig. Allerdings ist es sehr mühsam, jeweils überall das Symbol zu suchen. Zudem ist es sehr leicht mit dem Bio-Symbol zu verwechseln.
    Mit kleinen Fähnchen an den Regalen (analog Rewe Deutschland) könnte mit sehr wenig Aufwand sehr viel transparenz erreicht werden.
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlibearbeitet vor 3 Monaten
    Fairerweise dürften dann aber alle "Speziellen" Produkte ein Fähnchen haben am Gestell, Glutenfreie, Laktosefreie, Hinweis wegen Nussallergie, Fisch oder Sellerie unverträglichkeit, Schwein Hinweis, Vegi, Vegan... Fähnchen über Fähnchen, sähe witzig aus, ich will ein Palmölfrei Fähnchen mit einem glücklichen Tierchen aus dem Urwald drauf jaaa😃

    Aber schade gibt Migros null Rückmeldung, seit Wochen muohh das tut mir leid😑
  • Topomark
    Topomarkvor 3 Monaten
    Es geht hier nicht darum, alles voller „Fähnchen“ zu haben. Es geht nicht um „Modeerscheinungen“ sondern vor allem um Glutenunverträglichkeit (Zölliakie) sowie Laktoeintolleranz. Hundertausende von Personen sind in der Schweiz davon betroffen. Ihnen könnte man durch eine bessere Kennzeichnung das Leben wirklich erleichtern.
    Rewe Deutschland macht es vor ohne dass etwas unübersichtlich wird.
    Das Signet „Glutenfrei“ ist zudem sehr schnell mit dem Biolabel zu verwechseln. Hier ist dringender Handlungsbedarf angesagt.

  • smartcoyote
    smartcoyotevor 3 Monaten
    Da hast du schon recht, das Bio-Label und das aha-Label bei der Migros sehen sich schon sehr ähnlich...
  • avatar
    Gastvor 3 Monaten
    Hauptsache, es sieht aus wie in Deutschland.... ;-) dann muss man sich nicht erst umgewöhnen.
    Im Ernst - ich kann @Bodenseeknusperli nur recht geben.
    Hoch lebe die Unterschiedlichkeit in der Schweiz - auch innerhalb der Migros Genossenschaften in der Schweiz ! - denn mit dem gleichen Argument könnten die französisch resp. italienischsprachigen Kunden in der Schweiz argumentieren: Huch wir wollen es wie in Frankreich resp. Italien - und zwar in der ganzen Schweiz.
    Ich hoffe auf Verständnis für unsere föderale Mentalität !
  • Topomark
    Topomarkvor 3 Monaten
    Sorry, hat überhaupt nicht mit Schweiz-Deutschland zu tun. Ich finde es ganz einfach eine gute Idee.
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 3 Monaten
    Oke stimmt, Modeerscheinungen wie du sie betitelst lassen wie mal weg, auch wenns für viele sehr mühsam ist ihre Produkte zu finden. Die Leute dürfen kein Fähnchen haben! Tschüss kein Palmöl aber wären ja eh nur wenige gewesen was solls😋

    Also bleiben wir bei den LEBENSBEDROHLICHEN da wären also Nüsse und Sesam, Fisch/Krustentiere, Schwefeldioxide ubd Sulfite, Sellerie, Ei. Oh und Früchte da schwillt der Hals zu.

    Gluten und Laktose sind sehr unangenehm bei verzehr, sind sie Lebebsgefährdend? Aber weil ja so wichtig, also auch Fähnchen.

    Lupinen, Senf, Soja, und gibt noch paar aber da muss man abklären wer es verdient hat und wer nicht. Gernr noch weiteres aufzählen kenn lange nicht alles, möchte einfach dass sich niemand ausgeschlossen fühlt. Stehste am Regal und deine Unverträglichkeit/Allergie ist nicht wichtig genug für den Laden boah wie fies😥
  • Topomark
    Topomarkvor 3 Monaten
    Sorry, man kann alles nur negativ sehen und in Lächerliche ziehen. Bei einem anderen Grossverteiler funktioniert es tiptop. Wie wäre es dort mit einem Augenschein vor Ort?
  • smartcoyote
    smartcoyotevor 3 Monaten
    Ich nehme mal an, du meinst Coop? Das stimmt, Coop kennzeichnet seine eigenen Produkte mit dem Label "free from", ist tatsächlich besser sichtbar als das "aha"-Symbol.