geplatze Mohrenköpfe | Migros Migipedia
Startseite

geplatze Mohrenköpfe

geplatze Mohrenköpfe

schneebaer47
schneebaer47bearbeitet vor 5 Jahren
ein guter Freund von mir kauft diese Mohrenköpfeimmer wenn Aktion ist regelmässig fürjemanden im Südtirol, das Problem ist leider das bei der 2 Pässe fahrt sich auf dem Flüela die Packung massiv aufbläht und die Schokolade reisst. Wie kann das Verhindert werden?
https://migipedia.migros.ch/de/kisss-baby-dark

10 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
  • Frederica
    Fredericavor 5 Jahren
    Guten Morgen @schneebaer47

    "Auto verladen und durch den Vereinatunnel", wäre ein Lösung! ?

    Liebe Grüsse
    Fredrica
  • schneebaer47
    schneebaer47vor 5 Jahren
    Guten Morgen Frederica, beisehr wenigen Fahrtenpro Monat wäre es eine Lösung. Da diese Person aber je nach Dienstplan 12 bis 20 mal imMonat ins Südtirol zu seiner Familie nach Hause fährt ist das auf Dauer vielzu Teuer.
  • moz79
    moz79vor 5 Jahren
    Hallo migimaus47

    Habt ihr schon mal versucht, sie mit der Post zu schicken? Falls die Post die Güter per Schiene transportiert, müsste das klappen.

    Das Ganze ist ja ein Problem des Druck-Unterschieds zwischen Berg und Tal. Und da wird eine Lösung wohl eher aufwändig.

    Meinem LAG ist mal ein Gewürz-Fläschen im Auto explodiert. Da hatte er noch lange was von :-)

    Greez moz
  • schneebaer47
    schneebaer47bearbeitet vor 5 Jahren
    @moz
    das käme viel zu Teuer es aus der Schweiz nach Italien zu Schicken da er Regelmässig nach Hause fährt. Könnte nicht ein Ventil eingebaut werden das bei "ÜBERDRUCK" an der Verpackung die Luft dann wieder rauslässt?
  • moz79
    moz79vor 5 Jahren
    Ein Ventil am Auto, an der Verpackung oder am Schokokuss selbst? Das dürfte alles teurer sein als die Post ;-)

    Tut mir leid, aber ich seh die Lösung nicht.

    Trotzdem noch ein schönes Wochenende!
  • n_vogel
    n_vogelvor 5 Jahren
    Das Problem ist nicht der Überdruck in der Verpackung (da könnte man einfach für einen Druckausgleich sorgen indem man die Verpackung aufmacht), sondern an den Mohrenköpfen selber.

    Der Grund dass die Mohrenköpfe platzen ist physikalisch ganz leicht erklärbar: Die Mohrenköpfe enthalten mit Schoggi luftdicht verschlossenen Schaum (die Füllung). Der Schaum besteht zu einem grossen Teil aus Luft. Diese Luft wurde vermutlich unter dem lokalen Luftdruck bei der Frabrik, die die Mohrenköpfe produziert hat, eingeschlossen.
    Nehmen wir nun mal an, die Mohrenköpfe wurden 500m über Meer produziert. Damit steht die Luft im Schaum unter einem Druck von ~95 kPa. Nun bringst du sie auf den Flüelapass, ca. 2300m über Meer - der Aussendruck beträgt dann ~77 kPa.
    Durch die Druckdifferenz - 18 kPa oder ca. 180g/cm^2 - dehnt sich die Füllung aus und drücktdann von innen gegen die Schokolade. Die hält das vermutlich nicht aus...

    Eine Abhilfe ist wirklich nicht ganz einfach. Du müsstest die Packung in einen luftdicht verschlossenen, möglichst starren Behälter packen, der die Druckdifferenz aushält. Da fällt mir aber auf die Schnelle auch nichts ein, was man üblicherweise im Haushalt hat und eine ganze Packung aufnehmen könnte.
    Einmachgläser vielleicht? Aber Vorsicht dass die stabil genut sind, die will man nun wirklich nicht platzen sehen!
    Ein Dampfkochtopf? Der würde das sicher aushalten (die sind für ca. 0.8 bar oder 80 kPa gebaut), ist aber auch aufwändig und nicht in jedem Haushalt vorhanden.
  • Frederica
    Fredericabearbeitet vor 5 Jahren
    Hätte man auch einfacher schreiben können:

    Bei grösserer Höhe nimmt der Luftdruck ab. Da der Mohrenkopf aber eine geschlossene Hülle hat , ist der Innendruck höher, wie schon geschriebenwurde. Nur nimmt halt nicht der Innendruck zu, sondern der Aussendruck ab.
  • schneebaer47
    schneebaer47vor 5 Jahren
    was soll die Streiterei, wollte nur wissen wie verhindert werden kann das seine Schwester "geplatzte" Mohrenköpfe nach der langen Fahrt in die Heimat erhält ?
  • n_vogel
    n_vogelvor 5 Jahren
    Vielleicht missverstehe ich gerade die Situation, aber eine Streiterei sehe ich nicht. Wenn mein Beitrag so rüberkam, Sorry. Aber um was dagegen zu machen ist auch wichtig erst mal zu verstehen warum das überhaupt passiert.

    Mit 'Hausmitteln' und wenn den Pass nicht zu befahren nicht in Frage kommt, wäre ich bei derDampfkochtopf-Variante am zuversichtlichsten, ausserdem riskiert man da nicht dass statt der Mohrenköpfe etwas anderes zerplatzt, da der Dampfkochtopf den Druckunterschied auf jeden Fall (und bei weitem) aushält.
    Natürlich nur, wenn dein Freund eh schon einenDampfkochtopf im Haushalt hat.
  • eDicht
    eDichtvor 5 Jahren
    Und wenn du mit einem Zahnstocher an einem unauffälligen Punkt ein oder eher doch zwei Löcher machst? dann kann der Schaum sich gezielt ausdehnen, ohne das es platzt - platzen eigentlich jeweils alle Mohrenköpfe?