Gegen food waste | Migros Migipedia
Migigpedia

Gegen food waste

Movimento
Movimentovor 4 Monaten
Bravo! Am letzten Samstag konnte ich in der Migros Hofmatt Kriens Kartoffeln aus dem Val Mustair, deren Schalen wegen eines Schorfs nicht ganz schön ausgesehen haben, kaufen. Ich untersütze das sehr, wenn die Migros noch viel mehr solcher Produkte im Gemüse- und Früchtebereich anbieten würde. Das ist ein echter Aufsteller, wenn sich die Migros in dieser Beziehung weiter entwickelt. Die Konsumentinnen und Konsumenten danken es ihr und freuen sich, wenn sie damit Bauern mit ihren ehrlichen Produkten untersützen können.
Bitte weiter so!

4 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Monaten
keksliebhaber
Aeschlimattpuur
M-Infoline
Aeschlimattpuur
Aeschlimattpuurvor 4 Monaten
Das ist ja schön und gut. Nur gehe ich davon aus, dass es in der Region von Kriens ebenfalls Landwirte gibt, deren "Härdöpfu" die übetriebenen Anforderungen der "Konsumenten" nicht erfüllt haben. So wäre es ja definitiv nicht nötig, die Kartoffeln welche die Anforderungen nicht erfüllen, zuerst durch die halbe Schweiz zu karren. Aber dazu ist unser Logistikwahnsinn wohl zu weit fortgeschritten.

Wie gesagt, guter Ansatz, meiner Meinung nach aber nicht sehr konsequent umgesetzt.

Liebe Grüsse AeschlimattPuur
M-Infoline
moderator
M-Infolinevor 4 Monaten
Hallo Aeschlimattpuur,

danke für deine Mitteilung.

Normalerweise ist es schon die Idee, dass die normabweichenden Produkte in der entsprechenden Region verkauft werden.

In diesem Fall konnte die Genossenschaft Ostschweiz die Kartoffeln leider nicht abnehmen, weshalb die Genossenschaft Luzern kurzerhand als Verkaufspartner einsprang, da sie zum Lieferanten der Bündner Bergkartoffeln ein gutes und partnerschaftliches Verhältnis pflegt.

Liebe Grüsse, Angela
Aeschlimattpuur
Aeschlimattpuurvor 4 Monaten
Vielen Dank für die Anwort, tönt doch gut. Ist halt manchmal schwierig nachzuvollziehen und wie gesagt, die heutigen Anforderungen und Marketingideen sind teilweise nicht immer ganz nachzuvollziehen.

e schöne Obe...liebe Grüsse

AeschlimattPuur
keksliebhaber
keksliebhabervor 3 Monaten
Ich verstehe es manchmal wirklich auch nicht, wieso normabweichende Lebensmittel nicht verkauft werden können. Es muss von Landwirten so viel weggeschmissen werden. Da tut mir wirklich das Herz weh...
Es ist klar, dass eine solche Umstellung nicht von heute auf morgen geschehen kann. Es könnten aber schon einige Produkte gerettet werden, wenn es in jedem Migros eine kleine Abteilung von anders aussehenden Lebensmitteln gibt. So könnte wenigstens ein Teil der Produkte gerettet werden. Ich bin überzeugt, dass die Produkte gekauft werden würden. Egal ob sie jetzt krumm sind oder kleiner als sonst.