Gebührenpflichtige Parkplatzbewirtschaftung der Migros | Migros Migipedia
Startseite

Gebührenpflichtige Parkplatzbewirtschaftung der Migros

Gebührenpflichtige Parkplatzbewirtschaftung der Migros

avatar
Gastvor 3 Jahren
Die Parkplätze mit und ohne Schranken, sowie die Parkgaragen vieler Schweizer Städte werden einheitlich durch ParkingPay bewirtschaftet, d.h. man kann mit der App resp. dem Badge überall bargeldlos bezahlen - entweder mit LSV/DD oder mit einem dort eingerichteten Konto.

Alle gebührenprlichtige Parkplätze mit Schranken der Migros die ich gesehen habe, werden von Skidata bewirtschaftet - dort muss man mühsam das Münz zusammen suchen. Wenn man zufälligerweise nur 50er hat, dann wird es noch mühsamer, weil die immer durchfallen. Ich habe Leute gesehen, die minutenlangauf der Frontseite des Automaten dieses Münzstück "warm-kratzen", bis es der Automat endlich schluckt.....

Ich gehe täglich in die Migros und ich verstehe es überhaupt nicht, warum nicht auch Migros so eine Lösung mit einem Badge anbieten kann, der dann logischerweise auch in allen Skidata-Automaten eingesetzt werden könnte. Viele Leute - gerade auf dem Lande - haben nicht eine direkte ÖV-Verbindung ins EKZ und müssten die Getränke weit schleppen.

Es ist ja nicht so, dass die Regelung mit dem "Zettel ziehen" abgeschafft würde, sondern es wäre eine Zusatzfunktion und eine Anerkennung (sprich Entgegenkommen) an die vielen regelmässigen Migros-Kunden.

Gerne erwarte ich eine Antwort.... aber nicht eine im Sinne von: Bewirtschaftung wurde an Skidata ausgelagert - können deshalb nichts machen.... Die Migros könnte durchaus den Betreiber ermuntern, ebenfalls eine Lösung anzubieten, wie es die Schweizer Städte und Gemeinden kennen !

Das mit den Kosten ist wirklich auch kein Argument, denn es müssten dann nicht - wie bei uns - 4 Automaten am selben Ort aufgestellt werden und trotzdem stehen die Leute noch an (zusätzlich nervös, weil sie am Zeitlimit zahlen) , weil wieder eine Person einen 50er warm-kratzen muss. Ich denke mir, auch diese ganze Münzbewirtschaftung mit dem Herausgeld ist doch sehr kostenintensiv. Dies nur als kleiner Denkanstoss.

18 Antworten

Letzte Aktivität vor 10 Monaten
  • WarmRed
    WarmRedvor 3 Jahren
    Ich zahle im Migrosparking immer per ApplePay (Kontaktlosfunktion NFC). Schnell, zuverlässig und braucht kein Bargeld. Ich weiss jetzt nicht ob alleMigrosparking unterdessen. NFC Zahlung anbieten, wenn nicht unbediengt ausbauen denn die NFC Zahlung ist die Zukunft.
  • avatar
    Gastvor 3 Jahren
    @WarmRed Wenn ichdiesen Account sehe, stelle ich einfach fest: Der Kreis schliesst sich immer wieder oder anders ausgedrückt:Derso oft vorgebrachte Wunsch wegen dem Mehrwert ist auch hier vorhanden... ;-)
    Auf meinem Badge sind auch die 4 Bogenlinien, wie man sie heute auf den Kreditkarten (auch der Cumulus Kreditkarte) findet - also funktioniert esbeim Badge auch mit NFC.
    Also hätten wir es mit dem gleichen System zu tun - damit könnte ich sehr gut leben: per NFC an der Kasse bezahlen: In meinem Falle heisst dies : Bezahlung mit der Cumulus Kreditkarte (Mein Samsung S5mini unterstützt leider noch nicht Samsung Pay).

    Leider akzeptieren diese Skidata Zahlstationen nur CHF-Münz (ohne 5er) sowie Noten von 10 und 20 CHF und 5, 10 und 20 EUR-Noten... als Herausgeld gibts nur CHF-Münz.
    Ich denke mir - wenn ich an diese Euro-Akzetanz des Automaten denke - da wären doch etliche Kunden "ennet des Jordans" froh, wenn sie nach dem letzten verbrauchten CHF-Geld nicht womöglich eine 20EUR einsetzen müssten, um dann wieder eine Handvoll CHF-Münz wie bei einem Spielautomaten zurück zu erhalten.. ;-)

    Die meisten haben doch eine NFC-taugliche Kreditkarte oder haben diese gar in ApplePay resp. Samsung Pay hinterlegt - es sind ja Leute, die mit dem Auto in die Schweiz kommen und auch tanken müssen.

    Ich schreibe daher meinen "Badge-Wunsch" um in einen Wunsch , dass man an den Zahlstationen diese eher kleineren Beträge wenigstens mit der Kreditkarte kontaktlos bezahlen könnteodermit dem Handy mit ApplePay resp. Samsung Pay.

    @Cumulus-Infoline Wäre dies nicht ein guter Grund, die "hauseigene Cumulus-Kreditkarte" damit für die "hauseigene Parkplatzbewirtschaftung" sinnvoll einzusetzen und damit diese von WarmRed so oftangesprochenen Dienste freizugeben ?

    P.S. Es gäbe dann auch weniger Kratzer an den Zahlstationen... siehe Bild
    Kratzer.jpg
  • WarmRed
    WarmRedvor 3 Jahren
    Da kann man nur hoffen dass Deine Migros Das Parktetminal mal updatet. Im Säntispark wird, wohl dank der grenznahen Kundschaft auch Euro Noten, Maestro, Kreditkarten und natürlich NFC im Allgemeinen akzeptiert.
  • Mystery1978
    Mystery1978vor 3 Jahren
    Ich frag mich , wenn Leute eine Kreditkarte haben, wieso benutzen Sie diese denn nicht ? Bequemlichkeit oder wie ? Was hat man nur gemacht als es noch keine "Zahlungs App" gab ? Kreditkarte und ganz früher Noten und noch früherer eben Münz. Mit der App war der neben mir wesentlich langsamer als ich mit meinem Münz. :-))))
  • Cumulus-Infoline
    moderator
    Cumulus-Infolinevor 3 Jahren
    Hoi @Tessin,


    Gerne werde ich deinen Input weitergeben, damit wir hier eine Optimierung der Zahlungsmöglichkeiten erzielen können.



    Beste Grüsse



    Elias
  • Kathrin_Migros
    moderator
    Kathrin_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo miteinander





    Es hat ein bisschen gedauert, die verschiedenen, involvierten Partner zu kontaktieren, um ein entsprechendes Feedback auf eure Anregungen zu erhalten.






    Leider ist es so, dass unsere Infrastruktur dafür nach wie vor nicht geeignet ist. Das liegt daran, dasswir oft nur eingemietet und nicht Eigentümer der Parksysteme sind. Aufgrund dessen gibt es keine einheitliche Lösung, die wir als Migros gesamtheitlich anbieten können. Einzelne Lösung werden jeweils nach Standort / Filiale individuell und nach spezifischen Bedürfnissen koordiniert, so wie es
    @WarmRed bezüglich Säntispark z.B. beschreibt.





    Schönen Tag allseits und sonnige Grüsse



    Kathrin









  • avatar
    Gastvor 3 Jahren
    @Kathrin_Migros Ich will jetzt jnicht bösartig sein und von einer sog. Standard-Antwort sprechen im Sinne von "abschieben auf andere Beteiligte" (oder mit Ihren Worten "eingemietet und nicht Eigentümer der Parksysteme sind"..)
    Aber dann fände ich dieses System der Gebühreneintreibung für Parkplatze noch tragischer, wenn sich so "Parksystem-Eigentümer" auf Kosten der Kunden eine "goldene Nase" verdienen, nur weil in der Schweiz die gesetzlichen Vorgaben so sind, dass ab 300 Plätzen eine UVP-Pflicht (Umweltverträglichkeitsprüfung) besteht und der "Parksystem-Eigentümer" dann bei Wünschennach mehr Konfort einfach abblocken könnte....

    Die Ironie ist dann noch, dass im 10km östlich gelegenen Messepark Dornbirn mit noch mehr Parkplätzen diese gratis sind- klar weil in Österreich - und der angebliche "Parksystem-Eigentümer" Skidata auch noch aus diesem Lande stammt....

    Ich bin jetzt nicht so überzeugt, dass die Migros als Eigentümerin des EKZ Rheinpark in der Aufrüstung des Parksystem (=Möglichkeit von Bargeldloszahlung) keinen Einfluss gegenüber dem "Parksystem-Eigentümer" hätte. JederMieter einer Ladenfläche im EKZ wird ja auch auch an die Migros Ostschweiz verwiesen....http://www.rheinpark.ch/de-CH/Ihr%20Rheinpark/Vermietung

    Es ist doch Fakt, dass die ganze Münz- und Notenbewirtschaftung an den 7 Zahlstellender 3 Standorte (=Ausgänge des EKZ) mindestens ebensoviel, wenn nicht mehr Kosten verursachen wie bargeldlose Zahlungen.
    Ach ja, es war ja auch nicht ein Wunsch von heute auf morgen, sondern beim nächsten Update.... oder wenn die Zahlstellen einmal ersetzt werden müssen. Bei den 50ern sieht man ja immer zuerst den Verschleissgrad.
  • Kathrin_Migros
    moderator
    Kathrin_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo Tessin





    Ich gebe deine Frage gerne spezifisch weiter an das von dir genannte Einkaufszentrum.



    Sobald ich eine detaillierte Antwort habe, gebe ich dir gerne Bescheid.






    Beste Grüsse bis dahin



    Kathrin
  • avatar
    Gastvor 3 Jahren
    @Kathrin_Migros Vielen Dank für deine Bemühungen. Ich denke mir, es ist wie@WarmRedrichtig erwähnte nur ein Gebot der Zeit, auch die kontaktlose Zahlmethode anzubieten.

    Ich habe mir extra Zeit genommen, mir einmal diesen von@WarmRedangesprochenen Automaten im Säntispark anzuschauen und war nicht wenig überrascht, dass diese Parkplätzeebenfalls von Skidata bewirtschaftet werden(siehe Bild) .Also - wo liegt das Problem ?

    Es wäre ja schön, wenn wenigstens 1 Automat von den 4 resp. 2 beisammen stehenden Zahlstationen die erweitere Funktion der bargeldlosen Bezahlung anbieten würden - gleiche Situation im Pizolpark.
    Kunden aus dem benachbarten Ausland bezahlen heute im Laden vielfach mit Kreditkarten und haben nicht unbedingt das erforderliche CH-Münz. Sicher kann man 10 und 20 EUR-Noten einschieben, aber diese Personengruppe will dann nicht unbedingt CH-Münz als Herausgeld.

    Skidata Säntispark1.jpg
  • Nicole_Migros
    Nicole_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo @Tessin





    Danke Dir für den weiteren Input zu dieser Angelegenheit. Da Kathrin gerade in den Ferien ist, werde ich ihr gerne Deine weiterführenden Recherchen zur Abklärung weiterleiten. Sonnige Grüsse, Nicole