gebt krummen Gemüse eine Chance | Migros Migipedia
Startseite

gebt krummen Gemüse eine Chance

gebt krummen Gemüse eine Chance

feger333
feger333vor 8 Jahren
Hoi!

Jährlich kommen tausende Tonnen an hochwertigem Obst und Gemüse gar nicht erst in den Handel, nur weil sie optische Mängel haben.

Die Natur wächst nur mit viel Gift, künstlichem Dünger und einen grossen Ausschussberg schablonenkonform und normgerecht.

Wenn ich schon keine Möglichkeit für einen eigenen Gemüsegarten habe, würde ich mich zumindest freuen, die Produkte beim Händerler meines Vertrauens zu finden.
Ich persönlich möchte gern die Natur in der Obst- und Gemüseabteilung spüren und nicht die künstlichen Einheitsprodukte aus industrieller Landwirtschaft.

Inzwischen gibt es sicher genug Menschen, die dieser Verschwendung leid sind und die Entdeckung einer zweibeinigen Karotte in der Gemüseabteilung begrüssen würden.
Auch sollte man den Bauern mit dem Kauf von Produkten optischer Mängel den Respekt vor ihrer harten Arbeit zollen.

Ansonsten schlendere ich nur allzu gern durch die Migros-Gemüseabteilung, gibt es doch schon eine gute Auswahl an Bioprodukten und ein vielfältiges Sortiment ;).

Besten Dank!


PS: Coop hat zwar eine ähnliche Initative mit ihrer "ünique"-Linie gestartet, aber scheinbar findet sich das Programm nur in den grössten Filialen.

26 Antworten

Letzte Aktivität vor 4 Jahren
  • Kathrin
    Kathrinvor 8 Jahren
    Ich bin absolut deiner Meinung! Find ich gut deine Argumente.
    Nur, hast du mal von diesem "einzigartigen" Gemüse gekauft im Coop? Wie hast du dich dabei gefühlt? Und wichtig: wie war die Präsentation dieser im vgl. zu den konventionellen Gemüsen?
    Mir ging es so: das einzigartige und günstigere Gemüse wird schlecht und lampig präsentiert - find ich enorm schade. Wurde ich schräg angeschaut als ich solche Produkte kaufte? A la "ah, sie vermags ned"?
    A penser :-)
  • casalinga66
    casalinga66vor 8 Jahren
    @Kathrin
    Letzte Woche habe ich im Coop "unique" Rüebli gekauft. Die waren genau präsentiert wie die konventionellen, sogar direkt nebeneinander. Es war einfach klar mit einer Tafel und dem Logo angeschrieben. Man braucht etwas länger zum Rüsten aber geschmeckt haben sie auf jeden Fall! Glaub ich nicht, dass man deswegen schräg angeschaut wird. Sondern eher: also wenn die das kauft ,mach ich das jetzt auch. ;-)
  • Kathrin
    Kathrinvor 8 Jahren
    coole einstellung hast du ;-P
    dann war ich wohl einfach in der "falschen" filiale betreffs präsentation… wobei: ist die grösste filiale die falsche??? falsch = unwichtig? hm, wohl eher: hier ist der umsatz eh gut genug und diese einzigartigen rübli klauen und den raum für anderes.
    casalinga66, hast du denn auch die birnen gekauft? die hab ich bisher noch nicht angetroffen (wobei ich öfter in der migros bin ;-))
  • casalinga66
    casalinga66vor 8 Jahren
    @Kathrin
    Nein Birnen habe ich bis jetzt keine gesehen! Würde ich aber auch probieren. Bin auch eher im Migi anzutreffen, ausser ich brauch etwas aus dem B+H, der ist bei uns jetzt in den normalen Supermarkt integriert.
  • feger333
    feger333vor 8 Jahren
    @ Kathrin
    Auch bei mir gab es krumme Rüebli. Ebenso wie bei "casalinga66" im normalen Regal. Sie waren deutlich günstiger als die geraden, frisch und haben nicht anders geschmeckt als die geraden (wieso auch;). Sie haben also die gleiche Qualität, sehen nur einfach anders aus.
    Sie sind irgendwie besonders (halt unique) und die Kinder sind auf sie viel mehr angesprungen als sonst auf die "normalen" geraden. Also, klarer Kauftipp!
  • Kathrin
    Kathrinvor 8 Jahren
    lieber feger,
    da hast du mich missverstanden! ich habe nichts gegen krumme rüebli. und dass sie geschmacklich einwandfrei sind weiss ich. ich arbeite selber auf dem gemüsemarkt und habe darum fast nur "einzigartiges" gemüse in meinem kühlschrank! ;-) klein, gross, krumm etc :-) ich wollte nur sagen: coop verdient ja weniger mit den einzigartigen und darum (folgerte ich) ist deren präsentation nicht so toll wie die des 08/15-gemüse.
  • Sandykaisi
    Sandykaisivor 8 Jahren
    Also auch ich habe bereits das unique Gemuese von Coop gekauft. Ich habe mich dabei gut gefuehlt und viel gespart. Schreg angeschaut hat mich gar keiner. Und schlecht paesentiert waren sie nicht im geringsten. (Megastore Oberwil) Nur habe ich mich gefragt, was an dem Gemuese nicht in Ordnung war. Sie waren nicht krumm und nicht besonders klein.
  • anitscha
    anitschavor 4 Jahren
    Eine Lösung dieses Problems ist in Sicht: Die bereits erfolgreiche lancierung der Ässbar (http://www.aess-bar.ch), treibt die Initianten nun an, auch etwas gegen krumme Rüebli und Co. zu unternehmen --> https://www.schweizerbauer.ch/vermischtes/allerlei/-chance-fuer-das-krumme-rueebli--35511.html
  • maus402
    maus402vor 4 Jahren
    Nicht nur bei Ässbar gibt es solches, sondern z.b. Auch bei BARE WARE in Winterthur, kann man nicht-0815-Gemüse kaufen. Zudem hat man dort keinen Abfall, weil man die Einkäufe entweder an selbstmitgebrachte Gefäss oder Beutel packen kann. Und falls man nichts dabei hat, kann man Behälter auch mieten.

    Coole idee und weiter zu empfehlen!
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 4 Jahren
    Hoi zäme, auch wir geben gerne noch unseren Senf dazu:Bei gewissen Sortimenten verkaufen wir ebenfalls normabweichende Produkte. Wir haben in der Vergangenheit beispielsweise vom Hagel beschädigte Aprikosen als Aprikosen Klasse II verkauft. Auch bei den Äpfeln und Birnen teilen wir das Sortiment in Klasse I und II. Bei Ernteproblemen sind wir auch bereit, unsere Spezifikationen temporär zugunsten der Produkte anzupassen. Grundsätzlich legen wir aber grossen Wert auf die Qualitäts- und Grössenvorschriften unserer Früchten. Abweichende Produkte werden entweder als Produkte Klasse II verkauft oder zu Konfitüre weiterverarbeitet. Aus Ware, die nicht als Nahrungsmittel verwertet werden kann, wird Tierfutter gemacht oder Öko-Gas hergestellt. Liebe Grüsse, Milena