Fotografieren eines Produktes verboten? | Migros Migipedia
Startseite

Fotografieren eines Produktes verboten?

Fotografieren eines Produktes verboten?

globinli
globinlivor 3 Jahren
Heute habe ich unserer Migros 3 lustige Produkte gesehen und rasch mit dem Handy fotografiert. Da meinte ein Angestellter, das sei nicht erlaubt. Er war sehr freundlich, meinte nur, ich könnte Aerger bekommen. Konnte mir dann aber nicht erklären, warum das so ist. Er fand diese Regel auch komisch.

Ich kann ja in Le Shop locker Bilder der Produkte runterladen oder mit einem Screenshot aufnehmen.

Ist das wirklich so? Habe schon öfters mal ein Produkt fotografiert, wenn ich nicht genau wusste, was zum Beispiel der Nachwuchs will. So konnten sie dann zu Hause auslesen und ich das gewünschte besorgen.

8 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
  • Frederica
    Fredericavor 3 Jahren
    Guten Morgen @globinli

    In den Migros-Genossenschaften gibt es kein explizites Fotografier-Verbot, jedoch ist das Personal angehalten, den Kunden darauf anzusprechen. Denn die Migros möchte wissen, wozu die Bildli geknipst werden und wenn unlauter, dies zu unterbinden.

    Fotografierte auch schon in Centren, nachdem ich an der Info fragte. Einmal wurde sogar die Marktleiterin involviert und ihr Stellvertreter begleitete mich.

    Beste Grüsse

    Frederica
  • globinli
    globinlivor 3 Jahren
    @Frederica

    Konnte heute grad mit dem Filialleiter reden. Weil es Privatraum sei und wegen Datenschutz und so. Aber das was ich fotografiert habe sei so kein Problem. War zu meinem privaten Gebrauch. Aber anscheinend kann es schon mal vorkommen, dass die Konkurenz Zeugs fotografiert. Oder Jugendlich einfach mit dem Handy wahllos darauflos knipsen. Dass keine Personen aufgenommen werden dürfen, ist mir schon klar.

    Werde auch weiterhin, wenn ich was vergleichen muss für die Personen zu Hause, Fotos machen. Kann das ja dann sehr gut begründen :-)

    Uebrigens waren die Fotos von den neuen Insektensnacks. Das schreit geradezu zum Abgelichtet werden :-D Man kann dann Freunde schon mal sehr gut, auf den nächsten Apéro einstellen - oder auch nicht ;-)
  • Mystery1978
    Mystery1978vor 3 Jahren
    Ja Grillen sind die besten , dann Mehlwürmer die haben wir alle 3 gekauft
  • Maidoenneli
    Maidoennelivor 3 Jahren
    @globinli Also, das mach ich des öftern... und zwar fotografiere ich nicht, sondern öffne die Migros App und scanne die betreffenden Barcodes ein. Wenn ich mich für einen Artikel entschieden habe und den Artikel nicht mehr finde ( besonders bei Körperpflege und Kosmetik), frage mit Hilfe des Scan-Bildeseine Verkäuferin und die Suche führt so sehr rasch zum Ziel...
  • Dominik_Migros
    Dominik_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo zäme


    Danke euch für die angeregte Diskussion. Könnt ihr mir noch sagen, in welcher Filiale das war? Dann kläre ich das gerne ab, was der genaue Grund für diese Weisungist.



    Liebe Grüsse



    Dominik
  • sirio60
    sirio60bearbeitet vor 3 Jahren
    Das das Fotografieren von Produkten (also nicht von Räumlichkeiten oder Personen)thematisiert wird, erstaunt mich schon einigermassen. Ich selbst habe dies schon oft getan, denn es ist einfach sehr praktisch und viel einfacher, als sich Notizen zu machen. Nur drei Beispiele:

    - Ich weiss, dass eine mir bekannte Person auf der Suche nach einem bestimmten Werkzeug ist, sehe im Do It + Garten etwas Passendes und sende dieser Person ein Bild davon, inklusive Artikel-Nummer und Preis.

    - Ich weiss nicht, welches Leuchtmittel von zweien zur Tischlampe passt, die ich zu Hause habe, und fotografiere beide Packungen.

    - Ich sehe, dass in der Migros ein Mittel gegen Sodbrennen angeboten wird, und sende ein Bild davon einer Person, von der ich weiss, dass sie manchmal davon betroffen ist.

    Ich sehe nicht ein, worin das Problem bestehen soll. Da mich ja niemand daran hindern kann,nach dem Kaufein Produkt zu fotografieren, ist ein solches Verbot, so denn ein solches besteht,in meinen Augen sinnlos. Will die Konkurrenz oder wer auch immer ein Produkt aus anderenZwecken fotografieren, so interessiert zumeist das Produkt selbst ebenfalls, also wird man es in diesem Fall einfach kaufen.
  • dinofan
    dinofanvor 3 Jahren
    @Dominik_Migros
    Bei mir war es in der Migros Horgen. Aber wie gesagt, konnte mit dem Filialleiter reden. So fotografieren wie ich es gemacht habe sei kein Problem. Vielleicht war ja der Mitarbeiter etwas übereifrig. Aber er hat es wirklich nett gesagt.

    @sirio60
    Sehe das eben auch so. Ist äusserts praktisch für andere, oder auch für sich selber, rasch zu fotografieren. Hat mir schon oft geholfen.
  • Aldo_49
    Aldo_49vor 3 Jahren
    Ich denke das „Fotografierverbot“ in den Ladenräumen ist nicht gedacht um „Produktpiraterie“ zu verhindern, sondern als Vorsichtsmassnahme zum Persönlichkeitsschutz gedacht, also verhindern, dass Kunden o Personen unerlaubt fotografiert werden. Etwas anderes macht eh keinen Sinn ;-)