Segnala contributo

Saremo lieti di ricevere il tuo input.
Registrati
Accedi
Segnala questo contributo
BananaJoe2
BananaJoe2 3 mesi fa
Vergangene Woche traute ich beim Migroseinkauf meinen Augen nicht, als ich im Regal der Mineralwasser ein solches aus Norwegen vorfand. Voss der Name, abgefüllt ca. 2'000 km von uns entfernt. Dass es Leute gibt die ein solches Statussymbol-Lebensmittel "brauchen", dem ist halt so, genau wie das Wasser von der Südseeinsel, die nächstens in's Meer absäuft. Tragisch, ich weiss, mir tun die Leute von dort sehr sehr leid. Aber wenn sich die Migros Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben hat so frage ich mich, ist denn das nachhaltig? Wohl eher scheinheilig nachhaltig! Wissen möchte ich gerne, wieviele Migroskonsumenten verlangten nach diesem Wasser so dass dieses unbedingt in das Sortiment aufgenommen werden musste? Ach Dutti, was haben die vielen überbezahlten ManagerInnen aus Deinem Gedanken gemacht. Nur weil der andere Grossverteiler, ebenfalls mit dem orangen Schriftzug und mit C beginnend, Voss im Regal stehen hat, da kann Migros natürlich nicht hinten anstehen. Sagen Sie mal, wie erkläre ich das meinen Kids, der Generation M angehörend? Kennen Sie denn Eptinger-Mineralwasser in der Glasflasche? Gemäss Ktipp das beste und mineralhaltigste Mineralwasser aus der Schweiz. Und als Konsument möchte ich, dass Sie dieses Mineralwasser in Ihr Sortiment aufnehmen. Enthält kein Uran wie Euer Aproz-Wasser aus dem Wallis. Wovon sprechen wir? Nachhaltigkeit? M-Generation? Mit Verlaub, Euch kann ich nicht mal ernst nehmen.