Beitrag melden

Gerne nehmen wir deine Rückmeldung entgegen.
Diesen Beitrag melden
Gast
Gast8 anni fa
@Imperator : Selbstverständlich akzeptiere ich von einem gelernten Bäcker ein besseres Fachurteil, als ich es je abgeben könnte.
Ich sah einfach hinter der Reaktion von sanggallerbrot primär ein frustrierter Gewerbler, so einer wie in meiner Verwandtschaft in den späten 50er Jahren, als der erste Migros in der Gegend seine Pforten öffnete. Die Reaktionen und die damit verbundenen Überwachungen, Vorhaltungen, Pauschalurteile waren massiv, auch für uns Kinder die in diesem Mix von bäuerlich/gewerblichen Milieu aufgewachsen sind. Wehe, man begleitete ein Gspänli, wenn es einmal im Migros ein Kilo Mehl oder Zucker kaufen musste - es reichte schon, nur in der Nähe der Migros gesehen zu werden... Derweil war ein Migros-Laden von damals 10*10m so etwas Spannendes, Selbstbedienung, selber auswählen.... und man musste nicht einfach diesen Zettel mit den aufgeschriebenen Artikeln der Verkäuferin abgeben und nichts berühren durfte...... Doch , einen Vorteil hatte es , wenn ein Bonbon von der Verkäuferin drin lag ... logisch, machte man diese Botengänge nie alleine, sondern immer mit vielen Nachbarskindern.