Signaler un post

Nous tiendrons volontiers compte de tes remarques.
Merci de te connecter
Connexion
Signaler ce post
Cinderella1925
Cinderella1925 édité il y a 8 mois
Standardisierungsforschung in Chemie liegt wohl ausserhalb des Kompetenzbereichs der Migros und dessen, was wir hier diskutieren könnten.

Mehrwegflaschen gibt es offensichtlich immer noch in der Schweiz, bei Valser, Rhäzünser, Coca Cola (die kleinen)... und die Pfandpreise sind noch immer die gleichen wie früher.

Aus dem Link von @Traberli
https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/MirosKunden-fordern-Glas-Wasser-Flaschen-statt-PET/m-p/889213/highlight/true#M44659
schliesse ich, dass Rückkehr zu Mehrwegflaschen als«Imagewandel» des Unternehmens gesehen wird. Mein Eindruck ist, dass die Migros zur Zeit im Gegenteil eine Anpassung an Aldi und Cie anstrebt : die Joghurtgrösse wird analog zu Denner und Aldi von 180 auf 200 g aufgestockt, es gibt nun neu eine
https://produkte.migros.ch/m-classic-griesscreme-zimt
die wohl die Leute davon abhalten soll, bei Aldi
Griesspudding Zimt
zu kaufen...Zur Finanzierung dieser Anpassung werden gnadenlos langjährig beliebte M-Budget-Artikel aussortiert. Es fehlt das Geld für Glasflaschen, die insbesondere mehr Personal fordern als Plastikflaschen. Glasflaschen könnten nur im Gegenzug zu einem Rausschmiss der M-Budget Mineralwasser bei der Migros Einzug halten, was wohl ein zu grosses Akzeptanzrisiko darstellt.