Etiketten auf Früchten | Migros Migipedia
Migigpedia

Etiketten auf Früchten

tnaegelin
tnaegelinvor 4 Jahren
Ist es eigentlich notwendig, dass auf einer Vielzahl von Früchten so kleine Etiketten, wie z. B. "Extra", "Pink Lady" o.ä. kleben? Etwas mühsam, diese immer wegzumachen, Kleberückstände zu entfernen und ausserdem ist die Gefahr gross, dass diese im Kompost landen. Vor ein paar Jahren konnten wir Äpfel, Orangen und Kaki auch noch ohne essen.

3 Antworten

Letzte Aktivität vor 4 Jahren
tnaegelin
Nicole_Migros
Frederica
Frederica
Fredericavor 4 Jahren
In der Sendung «Espresso-Aha» vom 22. Juli.2013, wurde auf die Frage: Warum hat es so nervige Kleber auf Äpfeln?, geantwortet, "Die Apfelproduzenten wollen sich so von ihren Konkurrenten unterscheiden".
Für mehr Text und zur Sendung geht’s hier: http://www.srf.ch/konsum/services/interaktiv/aha/warum-nervige-kleber-auf-aepfeln

Die Begründung kann auch für andere Früchte übernommen werden. An die Kleberli habe ich mich gewöhnt und meinen Komposthaufen im Obstgarten stören sie auch nicht.
Übrigens: Die Schalen von Agrumen landen im Kericht, da die Vögel (Raben,Krähen) diese aus dem Kompost pickten, mitnahmen und im Flug fallen liessen.
Nicole_Migros
Nicole_Migrosvor 4 Jahren
Hallo @tnaegelin & @Frederica


Danke
@tnaegelin für deine Nachricht und entschuldige meine späte Antwort. Herzlichen Dank an dich @Frederica für deinen guten Input.





Wie@Frederica bereits geschrieben hat helfen die Kleber im Offenverkauf die verschiedenen Sorten zu unterscheiden. Bei Bio-Produkten, welcheim Offenverkauf angeboten werden,ist es zudem Vorschrift (von Bio-Inspecta), dass diese mit einem Kleber gekennzeichnet werden, damit eine Verwechslung ausgeschlossen werden kann.






Und wie du
@tnaegelin richtig festgestellt hast,wurden in den letzten Jahren vermehrt Früchte und Gemüse, mit Aufklebern versehen. Dieser Trend scheint sich weltweit immer mehr durchzusetzen, jedoch nicht immer nur zur Zufriedenheit der Kundschaft.Die Migros hat schon mehrmals bei den entsprechenden Organisationen interveniert, konnten jedoch keine Änderung der Praxis herbeiführen. Tatsache ist, dass eine Auszeichnung des Produktes von den meisten Detailhandelsbetrieben in Europa gewünscht wird. Die Schweiz - oder die Migros - hat schlichtweg nicht genügend Einfluss, um dies in Europa zu ändern.





Die Aufkleber sollten sich beim Waschen der Früchte & Gemüse eigentlich problemlos entfernen lassen.Dabei lösen sich eventuelle Rückstände beim Abreiben unter lauwarmem Wasser oder beim anschliessenden Trocknen mit einem Tuch oder Haushaltpapier.Die Sticker sind nicht biologisch abbaubar und müssen daher in den normalen Abfall. Es besteht keine Gefährdung des Konsumenten. Es bleibt nichts Nachteiliges auf der Schale zurück, was wichtig ist bei Früchten wie z.B. Äpfeln, da man sie ungeschält isst.






Liebe Grüsse, Nicole
tnaegelin
tnaegelinvor 4 Jahren
Hallo@Nicole_Migrosund@Frederica

Vielen Dank für Eure Feedbacks. Hab ich mir halb gedacht, dass dies wohl von den Produzenten kommt. Aber die schwarzen "Extra"-Kleber (z.B. auf den Orangen), die werden wohl im Auftrag von Migros draufgepappt, oder? ;-) Naja.Ich klebe mir damit jeweils den Abfallsack in der Küche voll. So gelangen diese normalerweise nicht in den Kompost.

Herzliche Grüsse,
Thomas