Essen ohne Weizenmehl | Migros Migipedia
Startseite

Essen ohne Weizenmehl

Essen ohne Weizenmehl

Haase
Haasevor 6 Jahren
Sali Zemme

Durch eine Überempfindlichkeit sollte ich mehrheitlich auf Weizen verzichten. (Nein, ich habe keine Zöliakie.)
Daher bin ich immer wieder auf der Suche nach Alternativen, welche ich nicht selbstherstellen muss, das Heisst ich bevorzuge Dinkel-Produkte.

Finde zum Glück immer wieder was, wie zum Beispiel die Neuen Plätzli mit Erbsen oder Käse/Schinken. Himmlisch.
Wehe ich lese aber die Zutaten, immer wieder bleib ich bei dem Weizenmehlhängen und frag mich, warum wird ein Produkt grossartig mit Dinkel deklariert wenn es doch nur 15% sind?
Ach sorry, ich vergass, es steht „mit Dinkel“ drauf…

So geht mein Einkauf weiter, jedes Produkt muss ich umkehren und ganz genau lesen was drin ist.
Lust auf Maistortillas, ach nee sind nur 27% Maismehl und der Rest wieder Weizenmehl…

Wieso kann man bei Produkten nicht einfach nur eine Sorte an Mehl verwenden und Gut ist?
So viel teurer ist es nämlich auch nicht.

Ich weiss, viele sagen jetzt: nimm doch die Aha Produkte.
Ähm Idee gut, aber mal ganz ehrlich, der Geschmack ist nicht der Hammer und wieso soll ich den doppelten Preis bezahlen wenn es auch anders geht?

Ich danke der Migros für die Alnatura-Produkte, die sind Hammer, Preisgünstig und genau das was ich wünsche.
Geht doch.
In meiner Haus-Migros hab ich mit dem Filialleiter darüber gesprochen und siehe da, 4 Wochen danach sind die ersten Produkte im Laden, meine Freude war grenzenlos. :o)

Wie seht Ihr das, Nervt es Euch auch, oder ist es Euch einfach egal?
Frage an Migros; Warum muss immer dieses doofe Weizenmehl drin sein?

Danke für Euer Feedback und Gruss
Haase

4 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Jahren
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 6 Jahren
    Hallo Haase



    Vielen Dank für deine Nachricht. Ich kann gut nachvollziehen, dass das Einkaufen so für dich sehr mühsam und auch zeitaufwändig ist.




    Deine Frage habe ich bereits weitergeleitet. Sobald ich ein Feedback von den zuständigen Personen erhalte, melde ich mich wieder hier.




    Liebe Grüsse

    Tanja
  • Regenwolke
    Regenwolkevor 6 Jahren
    Hallo Haase
    Kenne dein Problem. ging mir vor 4 Jahren so. Jetzt habe ich meinKaufverhalten im Griff.
    Leider bin auch ich gar kein Fan der Migros GF Produkte, daher kann ich dir nur die Produkte von Schaer (Coop, sorry Mirgos) oder meine Absoluten Lieblingsbrote von Schnitzer (Refornhaus)empfehlen.
    Bei Pasta bin ich ein grosser Fan der Barilla Glutenfreien (senza gluten, ich glaub grüne Schrift).

    Vorsicht bei Dinkelprodukte:
    Inzwischen gibt es Genveränderter Dinkel!!!!
    Damit er widerstansfähiger ist, wurde ihm genau das Weizengen "eingepflanzt" , auf dasviele Weizenallergiker reagieren ;-((( (Infos aus versch. Allergiker Foren)
    Wo es diesen Dinkel überall drin hat, kann ich dir leider nicht sagen. Ich denke, du musst einfach daran denken, wenn du das Gefühl hast, du reagierst plötzlich auch bei Dinkel.

    Viel Glück, das wird schon ;-))
    Regenwolke

    PS. wenn du ein leckeres Kuchenteig Rezept zum selbermachen brauchst, meld dich ;-))
  • moz79
    moz79vor 6 Jahren
    Hallo Haase

    Ich denke es hat mit der Teigverarbeitung zu tun. Und den Kleb-Eigenschaften von Weizen. Ich arbeite in einer Firma, die Maschinen zur Teigverarbeitung herstellt. Kann dir nur sagen, dass es oftmals eine Riesentüftelei ist, bis der Teig richtig durch die Maschinen läuft. Und ohne diverse Zusätze geht das nicht.

    Hilft dir nicht weiter, erklärt aber vielleicht den Wahnsinn ein wenig.

    Greez moz
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 6 Jahren
    Hallo zusammen



    Die Vermutung von
    @moz79ist Korrekt: die Backeigenschaften und insbesondere die Klebeigenschaft von Weizen unterscheiden sich stark von anderen Mehlen. Deshalb wird oft Weizenmehl verwendet.



    Wir haben diverse Dinkelprodukte im Sortiment, welche keine weizenhaltigen Zutaten enthalten. Im Bereich der langhaltbaren Brote gibt es zwei Produkte, welche ausschliesslich Roggen enthalten, nämlich Pumpernickel und Roggenschrotbrot. Auch das Knäckebrot Wasa original besteht nur aus Roggen.




    Falls du Fragen zu weiteren Produkten hast, kannst du dich gerne wieder hier melden.




    Liebe Grüsse

    Tanja