Einführen einer Unverpackt-Ecke in den grösseren Migrosfilialen | Migros Migipedia
Startseite

Einführen einer Unverpackt-Ecke in den grösseren Migrosfilialen

Einführen einer Unverpackt-Ecke in den grösseren Migrosfilialen

Chlara
Chlaravor 3 Jahren
Liebe Migros. Ich gehe sehr gerne ins Migros einkaufen, denn da kriege ich alles mit nur einer Fahrt gekauft. Leider stört es mich immer wie mehr wie viel Verpackung ich mitkaufen muss.
Die Argumente der Migros kenne ich ( Foodwast, RPET, optimiert...). Aber es wäre dennoch super wenn in den grösseren Filialen eine (oder mehrere) unverpackt-Ecke mit geeigneten Lebensmittel eingeführt würde. Insbesondere Bio und Schweizerprodukte. Das Sortiment könnte wenn es rege gebraucht wird laufend vergrössert werden.
Chlara

34 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Monaten
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 3 Jahren
    Hallo zusammen, danke für eure Beiträge. Mit der Verwendung der Veggie Bags helfen unsere Kundinnen und Kunden bei der Vermeidung von Einweg-Plastiksäckchen als Verpackung von Früchten und Gemüsen mit. Sie leisten damit einen wertvollen Beitrag zur Schonung der Ressourcen und zum Schutz der Umwelt.



    Das Zellulosematerial haben wir, im Rahmen von anderen Verpackungsoptimierungen, Plastik bereits gegenübergestellt. Dabei hat Zellulose keinen ökologischen Vorteil aufgewiesen bzw. hat meist sogar schlechter abgeschnitten als Plastik. Dies, da für dieselbe Verpackung viel weniger Plastik als Zellulose eingesetzt werden muss. Uns war es wichtig, einen Veggie Bag mit möglichst geringem Materialeinsatz herzustellen, welcher dadurch bereits nach wenigen Nutzungen umweltfreundlicher ist als Einweg-Plastiksäckli. Schon ab der sechsten Wiederverwendung weist unser Veggie Bag eine geringere Umweltbelastung auf. Je öfter der Bag wiederverwendet wird, desto tiefer liegt seine Umweltbelastung.




    Die Anforderungen an Transparenz, Reissfestigkeit und Etikettenhaftung standen bei der Auswahl des Veggie Bags im Fokus. Obwohl wir Möglichkeiten in Europa geprüft haben, war China in Sachen Qualität, Quantität und Produkte Know-how nicht zu übertreffen. Daher kommen unsere Veggie Bags nicht aus Europa. Der Produzent hat sich verpflichtet, die Prinzipien aus dem BSCI-Verhaltenskodex einzuhalten. Diese Prinzipien garantieren unter anderem Arbeitssicherheit für die Fabrikarbeiter/innen, korrekte Entlohnung und Arbeitszeiten wie auch das Verbot der Kinderarbeit. Unabhängige Prüfer kontrollieren unseren Produzent regelmässig mittels BSCI-Audits auf die Einhaltung des BSCI-Verhaltenskodex. Liebe Grüsse, Luisa
  • ML_
    ML_vor 3 Jahren
    Ich denke an vielen Orten wäre das Interesse da - in LU (6002) auf jedenfall auch =) Mich nervt es auch immer, dass ich Reis, Linsen etc. verpackt kaufen muss.
  • Chlara
    Chlaravor 3 Jahren
    @Dominik_Migros . Kannst du mir noch sagen, wann der Pilot in Genf ausgewertet wird und ob das Ergebnis veröffentlicht wird? Es ist mir ein echtes Anliegen weniger Verpackung einzukaufen und Bio. Und wenn das Migros mich da unterstützen könnte wäre es super. Die Veggie-Bags sind super, da sie auch bei der Lagerung dienlich sind und Fruchtfliegen fernhalten. Nur kann ich sie nur auf dem Markt einsetzen, da in der Migros 99% des Bio-Gemüses und der Bio-Früchte in Platik eingepackt ist ☹️.
  • Dominik_Migros
    Dominik_Migrosvor 3 Jahren
    Hallo Chlara





    Da frage ich gerne noch nach. Leider ist die zuständige Person zurzeit nicht im Haus, ich werde sie aber nächste Woche mal abpassen, ob es da schon News gibt.






    Liebe Grüsse



    Dominik
  • Dominik_Migros
    Dominik_Migrosvor 3 Jahren
    Liebe Clara


    Die Genossenschaft Genf hat das zurzeit in zwei Filialen und macht schon einige Erfahrungen damit. Sie werden das auch auf weitere Filialen ausweiten je nach Möglichkeiten. Da die Genossenschaften unabhängig sind, aber viel miteinander kommunizieren, denke ich, dass es möglich ist, dass weitere Genossenschaften das auch aufnehmen. Momentan kann ich dir dazu aber noch nicht mehr sagen.






    Liebe Grüsse



    Dominik
  • Chlara
    Chlaravor 2 Jahren
    Lieber Dominik. Gibt es was neues betreffend unverpackt in Genf und deren Auswertung? Liebe Grüsse Chlara
  • 12345idefix7890
    12345idefix7890vor 2 Jahren
    Das Ist DIE Idee des Jahres!!!!!, bin ich Sofort dabei!
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 2 Jahren
    Hoi @Chlara, das unverpackt-Projekt in der Migros Genossenschaft Genf läuft immer noch. Aktuellste Erkenntnisse liegen leider noch keine vor - was aber auch bedeutet, dass es noch weiterläuft. :-)





    Habt ihr schon erfahren, dass wir nun nach und nach weitere Bio Früchte und Gemüse vom Plastik befreien? :-) Auf unserer
    Generation M Webseite erfahrt ihr mehr dazu.





    Wünsche allen wunderbare Ostern! Liebe Grüsse, Sina
  • nessie67
    nessie67vor 2 Jahren
    Sorry that I have to write in English. I would find it a really good idea if there were baskets that would allow me to weigh my fruit & veg and get a sticker BUT then empty the items into my own basket or bag - the way I would at a market. Even easier if you are also self-scanning. Just an idea I have seen in the UK.

    Can anyone tell me if it is possible to recycle all the plastic trays/boxes that meat and fruit comes in ? Also tetrapaks? Grateful for any help
  • Loueeza
    Loueezavor 2 Jahren
    You can already kind of do it! They have some reusable bags that you can buy at Migros (or other local supermarkets ;) ) or you can weigh without a bag and just chuck it in to your basket. The former is better for small things (mushrooms etc) and the latter more for peppers, tomatoes etc.

    Tetrapak you can recycle at most Aldis. PET plastic trays/boxes I think also there. For me it would also be great if this were easier in CH.