Cumulus Mastercard, Cembra Money Bank; Ist Cembra der richtige Partner für uns? | Migros Migipedia
Startseite

Cumulus Mastercard, Cembra Money Bank; Ist Cembra der richtige Partner für uns?

Cumulus Mastercard, Cembra Money Bank; Ist Cembra der richtige Partner für uns?

Bathia78
Bathia78vor 3 Jahren
Als langjähriger Beisitzer eine Cumulus Mastercard stösst mir immer und immer wieder die Art des Umgangs von Cembra Money Bank mit uns Migros-Besitzer sehr sauer auf: Knall hart, rücksichtslos, von hohen Thron hinunter, Kulanz gestrichen aus dem Vokabular! Haben wir hier wirklich den richtigen Partner?!
Selber werde ich jedenfalls meine Cumulus Master nun definitiv kündigen. Denn was nützen Vorzugsbedingungen, wenn beim kleinsten Fehler horrende Gebühren von Seite Cembra diktatorisch und unbarmherzig aus der Haltung des eigenen Grössenwahns der Unfehlbarkeit eingefordert werden?

16 Antworten

Letzte Aktivität vor 10 Monaten
  • stecki
    steckibearbeitet vor 3 Jahren
    Dann erzähl uns doch mal was über dieses "diktatorische" Vorgehen und die "horrenden" Gebühren. Einfach nur ablästern ohne konkrete Beispiele bringt niemandem etwas. Oder bist Du etwa auch so jemand der die Rechnung nicht bezahlt hat und jetzt die Schuld bei der Firma sucht?
  • marcoti
    marcotivor 3 Jahren
    @Bathia78 Wichtig ist , dieses Formular als verbindlich ui betrachten

    https://www2.cembra.ch/ext/cards/cumulus-mastercard/de/pdf/Cembra_Cumulus_MC_Feetable_D.pdf

    ... und wegen der schnelleren Reaktionszeit auch den e-Service zu nutzen und täglich zu kontrollieren...

    https://eservice.cembra.ch/internetbanking/?login&language=de
  • destinici
    destinicivor 3 Jahren
    Ich persönlich bin total happy mit Cembra. Habe die Master Card seit 6 Jahren und noch nie Probleme, die nehmen auch sofort am Telefon ab wenn man was fragen will, kompetent und freundlich. Auch ist es mit Abstand die günstigste Lösung, keine Grundgebühr, alle die ich kenne bezahlen viel mehr Gebühren bei Ausland Geldbezug, Jahresgebühr etc. im Quervergleich top!
  • migi_family
    migi_familybearbeitet vor 3 Jahren
    Ich wäre mir da nicht mehr so sicher. Auch bei mir sind plötzlich Gebühren auf der Abrechnung aufgetaucht, welche ich nicht zuordnen konnte. Mit er der Erklärung, dass dies in den AGB versteckt sei.

    Nun habe ich heute folgenden Bericht gesehen:
    https://www.srf.ch/news/schweiz/undurchsichtige-gebuehren-kreditkarten-aerger-waehrungszuschlag-fuer-einkaeufe-in-franken

    Es gibt tatsächlich bessere Kreditkartenherausgeber als die Cembra. Die Migros-Philosophie passt aus meiner Sicht nicht zu dieser Firma.

    Zum Cembra-Portal: Intransparent, langsame Reaktionszeiten, keine E-Rechnungen. etc.
    Da machen es andere deutlich besser.
  • Cumulus-Infoline
    moderator
    Cumulus-Infolinevor 3 Jahren
    Hallo zusammen,





    Leider haben wir betreffend der Gebühren von der Cembra Moneybank keine Informationen.






    Ich würde euch somit bitten, direkten Kontakt mit der Bank aufzunehmen und nachzufragen.






    Liebe Grüsse und ein schönes Wochenende!



    Elias
  • WarmRed
    WarmRedbearbeitet vor 3 Jahren
    Ja Cembra versucht neue Einnahmequellen aufzutun was wirklich nicht in Ordnung ist. Der mediale $hitstorm geschieht ihr ganz recht. Auch dass Cembra bis heute keine App zur Kostenkontrolle hat, zeigt dass sie es wohl nicht nötig hat mit der Zeit zu gehen mit Migros im Rücken.
  • migi_family
    migi_familybearbeitet vor 3 Jahren
    Ich muss in der Zwischenzeit das Fazit ziehen, dass Cembra als letzter Vorteil das CUMULUS-Punkte Sammeln hat. Die Karte hat keine Jahresgebühr, was andere auch anbieten. Bietet also ansonsten keine Vorteil mehr gegenüber anderen Anbietern. Im Gegenteil. Cembra versucht über versteckte Gebühren, schlechte Zahlungsmoral (keine E-Rechnung, kurze Zahlungsfirsten) und andere ZuschlägeGeldzu erwirtschaften.

    Ansonsten sehe ich nur Nachteile bei diesem Anbieter. Insbesondere beim Thema Transparenz bzw. Nachvollziehbarkeit lautet mein Urteil: «mangelhaft».?

  • hoopale
    hoopalevor 2 Jahren
    Kleine Kostprobe vom LSV-Formular der Cembra Money Bank:
    Für jede abgelehnte Kontobelastung durch die Bank oder Post sowie einen ungerechtfertigten
    Widerspruch Ihrerseits, erheben wir eine Bearbeitungsgebühr von CHF 30.–.
  • Daliah2000
    Daliah2000vor 2 Jahren
    Ich habe mit der Cembra Money Bank bisher nur gute Erfahrungen gemacht, auch meine Tochter, die beruflich viel im Ausland ist. Die Rechnungen bezahle ich per LSV und ich erhalte jeweils eine E-Mail, wenn eine neue Rechnung erstellt wurde.
  • smartcoyote
    smartcoyotevor 2 Jahren

    Ich habe bis jetzt auch keine wirklich schlechten Erfahrungen mit Cembra gemacht (auf Holz klopfen...).