Cumulus Green | Migros Migipedia
Startseite

Cumulus Green

Cumulus Green

Jessica-Fletcher
Jessica-Fletchervor 7 Jahren
Will mir die Migros (mal wieder) ein schlechtes Gewissen einreden? Das neue "Cumulus Green" nervt, passt aber bestens zur Migros.

Man stelle sich vor, meine Bilanz bei Cumulus Green war 0%. Hat es mich erstaunt? NEIN! Die Migros kann nicht wissen, dass wir fast all unser Gemüse und Salat aus dem eigenen Garten beziehen. Liebe Migros: nachhaltiger geht es nicht! Früchte beziehen wir häufig beim Bauern der Region, und für Eier von glücklichen Hühnern habe ich einen lieben Bekannten (und falls er mal keine hat gehe ich zum Bauern wo ich die Hühner auf dem Hof rumlaufen sehe). Meine Möbel sind alt, aber es ist ökologischer weiter damit zu leben, anstatt neue Möbel bei Micasa zu kaufen. Bei Elektrogeräten schaue ich sehr wohl auf den Energieverbrauch, aber ich kaufe nur etwas Neues, wenn ich es auch wirklich brauche und nicht deshalb, weil ein moderneres Modell auf den Markt geworfen wird. Glücklicherweise gibt es günstigere Händler als M-electronics!

Bei der Migros kaufe ich in letzter Zeit eh nur noch wenig. Warum? Die Migros hat sich immer mehr von ihrem Ursprung verabschiedet, und unterscheidet sich kaum noch von Coop. Da gehe ich lieber gleich zu den günstigeren, aber guten Anbieter Aldi oder Lidl.

Das Lesen des Magazins nervt in letzter Zeit auch dermassen, dass ich es fast nur noch durchblättere. Aber das ist ein ganz anderes Thema!

Fakt ist, dass Migros sich immer als super "Grün", super "Ökologisch", super "Nachhaltig" und als "Retter unseres Klimas" aufspielt. Das neue Cumulus Green reiht sich nahtlos in diese scheinheilige Philosophie ein.

Leider spricht das Verhalten des orangen Riesen eine andere Sprache. Mit unsäglichem Papierausstoss konnten/können ein paar wenige Leute gratis Ferien machen, notabene mit dem Flugzeug! Mir wären generell tiefere Preise lieber!

Im Weiteren nervt der immense Papierausstoss auch z. B. bei den diversen "Mania" Aktionen. Ich habe schon fast eine "Migros-Mania"! Wenn ich an all dieses unnötige Papier denke, welches für jede dieser Aktionen verschwendet wird... ABER: wenn man in einer Cumulus Periode nicht auf einen 5 Fr. Bon kommt, spielt plötzlich die Ökologie wieder eine zentrale Rolle, und man bekommt keine Post und somit auch keine anderen Checks (insbesondere 5-fache Punkte im Supermarkt)! Auf Anfrage kam tatsächlich die Antwort, dass man dies aus ökologischen Gründen nicht mache! Scheinheiliger geht es nun wirklich nicht!

Die Migros ist wie jeder andere Grosskonzern (geworden)! Kundenbindung um jeden Preis, koste es (Papier) was es wolle. Schade, dass viele Konsumenten naiv sind und es nicht merken.

Daher passt "Cumulus Green" ganz gut zu Migros (könnte auch 1:1 bei Coop angewendet werden). Wenn es der Migros wirklich ernst wäre, gäbe es viele Punkte, an denen der Konzern selbst ansetzen könnte, aber das würde zwangsläufig Umsatzeinbussen zur Folge haben, was die Migros natürlich nicht will. Es ist mir bewusst, dass die Migros Geld verdienen muss, aber so lange Worte und Taten dermassen weit auseinander klaffen, werde ich "Cumulus Green" keinerlei Beachtung schenken, geschweige denn ein persönliches Ziel erfassen. Ich betrachte das Ganze nur als weitere PR-Aktion von Migros (und WWF).



4 Antworten

Letzte Aktivität vor 7 Jahren
  • Antonia_Migros
    Antonia_Migrosvor 7 Jahren
    Hallo Jessica-Fletcher,

    es tut mir leid, dass du das Cumulus Green Programm so schlecht findest. Ganz sicher möchte die Migros damit niemandem ein schlechtes Gewissen einreden. Es geht darum einmal aufzuzeigen, wie viele der gekauften Produkte aus nachhaltigen, fairen oder ökologischen Produktionen stammen und was es da auch schon für Labels oder Möglichkeiten gibt. Es kann für die einen eine interessante Information sein, für andere aber auch ein Anreiz, sich mehr mit dem Thema Nahrung und Nachhaltigkeit auseinander zu setzen. Dass du das bereits so umfangreich tust, dass du kaum noch auf Supermärkte zurückgreifst finde ich toll! Vielen ist das jedoch nicht möglich oder vielleicht auch kein wichtiges Thema. Hier kann die Cumulus Green sicherlich etwas bewirken oder sogar verändern.

    Beste Grüsse,
    Antonia, Migipedia-Team
  • sandra
    sandravor 7 Jahren
    Ich finde auch nicht, dass Migros uns ein schlechtes Gewissen einreden will, wenn man wenige Prozente hat- das ist halt Ansichtssache. Aber sehen wirs mal auf der anderen Seite: Ich bin mir sicher, dass Konsumenten nun viel mehr darauf achten, was und von wo sie dies kaufen. Also mir geht es tatsächlich so- für mich hat es einen positiven Aspekt
  • Wukhis
    Wukhisvor 7 Jahren
    Mir macht das neue Cumulus Green Programm spass! Eine gute Sache!
    Spannend zu sehen, welche Kantone welchen Rang belegen. Auch meine persönliche Entwicklung über die letzen Jahre ist sehr aufschlussreich.
    Entweder achte ich mich jetzt mehr - oder es ist tatsächlich so, dass in der Migros nun mehr 'green' Produkte angeboten werden.
  • Gast
    Gastvor 7 Jahren
    Der grösste Teil der gelabelten Produkte, hat mit Nachhaltigkeit leider nichts zu tun!