Cumulus Green | Migros Migipedia
Startseite

Cumulus Green

Cumulus Green

rahi777
rahi777vor 4 Jahren
Sehr geehrtes Migros-Team!
Mich macht die Green-Abrechnung Monat für Monat mehr stutzig... Geht es nur darum, die von Ihnen vorgeschlagenen Label zu kaufen? Letzten Monat habe ich peinlichst genau darauf geachtetundnur Früchte und Gemüse aus der Schweiz gekauft. Das war gar nicht so einfach (Nachhaltigkeit der Migros lässt grüssen...), aber wir haben es durchgezogen. Auch die Kinder haben vorbildlich mitgemacht. Verpackte Zucchetti nehme ich nicht, sondern die offenen, die sind aber wiederum nicht Bio... Für mich ist es jedoch mehr Bio, wenn ich weniger Abfall produziere! Am Ende des Monats lag ich mit meiner Green-Abrechnung unter dem Schweizer Durchschnitt. Für mich geht diese Rechnung nicht auf.
Ein anderes Mal kauften wir einen neuen Fernseher und erreichten über 60%!! Als ob es ökologisch ist, einen neuen Fernseher zu kaufen....
Mit freundlichen Grüssen

2 Antworten

Letzte Aktivität vor 4 Jahren
  • AlMiDeCoLi
    AlMiDeCoLivor 4 Jahren
    Wenn Du konsequent nach Deinen eigenen Definitionen, was «Bio» bedeutet, einkaufst, solltest Du Dich nicht beklagen, wenn Cumulus-Green nicht mitzieht. Schliesslich wird dort Bio und Nachhaltigkeit nach den Definitionen der Migros eingestuft und berechnet (Migros-Bio, Terra Suisse, Alnatarua, Max Havelaar, UTZu.a.).
  • Cumulus-Infoline
    moderator
    Cumulus-Infolinevor 4 Jahren
    Hallo rahi777








    Mit der Einführung von Cumulus-Green im Jahr 2014 möchte Cumulus den Kunden eine Möglichkeit bieten, sich einfach über die Nachhaltigkeit ihrer Einkäufe sowie auch die verschiedenen Labels zu informieren. Viele Kunden sind sich auch nicht bewusst, wie viele Produkte bereits unter einem solchen Siegel bei Migros angeboten werden.






    Mit Cumulus-Green wollen wir dir aber selbstverständlich nichtvorschreiben, was du einkaufen sollst. Es ist ausschliesslich eine zusätzliche Dienstleistung für interessierte Kunden zur Information.






    Die Auswahl der Labels wurde in Zusammenarbeit mit dem WWF getroffen und hat das Ziel, in möglichst vielen Konsumbereichen eine umweltfreundliche Wahlmöglichkeit aufzuzeigen. Alle ausgewählten Labels werden von externen Stellen in Bezug auf unterschiedliche Nachhaltigkeits-Kriterien wie z.B. den Einsatz von Düngemittel geprüft.






    Gruss Natalie