CUMULUS BONS | Migros Migipedia
Migigpedia

CUMULUS BONS

pucalpa
pucalpavor 5 Jahren
Da ja bekanntlich das Cumulus Punkte programm eingeführt wurde um die Kunden zum Mehrkauf zu verführen ist ja bekannt. Doch nun setzt die Migros noch einen drauf damit die Kassen noch besser klingeln sodas es bald als Abzockerei gilt. Nachdem öffnen der kürzlich versannten Cumulus Bon Abrechnung hab ich eine Änderung festgestellt. Bis anhin wurden 2 Cumulus Bonus Bons für 5 fache Punkte auf den getätigten Einkaufsbetrag mitgeschickt sodas manunabhängig vom Totalbetrag den Bon einlösen konnte. Doch nun mit dem neuen System wird dem Kunden ein Minimum KaufvertragFr.75.-aufgezwungen damit er weiterhin zu Bonus Punkten kommt. Ist die Migros in die roten Zahlen gelangt um solche Tricks anzuwenden!!!

10 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
Federwolke
rambler
hek1987
+ 2
sgroegli
sgroeglivor 5 Jahren
Schau die diesen Beitrag mal an:
https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Cumuluspunkte/m-p/516152

Der Minimalbetrag scheint so angepasst zu sein, dass wenn man die Bonuspunkte möchte, man zu einen ca. 30% (geschätzt) höheren Betrag als normal einkaufen muss.
Unschön aber legitim. Ich mache da aber nicht mit!
Federwolke
Federwolkevor 5 Jahren
Wenn man etwas flexibel ist, kauft man einfach in einer Woche weniger ein, damit man die Woche darauf einen grösseren Einkauf hat um die Limite für die Punkte zu erreichen. Schlussendlich ist es ein Nullsummenspiel, zumindest bei Kunden die nicht für den Müll einkaufen. Für Leute ohne Auto ist es einfach eine Schickaniererei, weil es zu einer Herausforderung wird, den Grosseinkauf nach Hause zu schleppen (bei mir in der Regel auf dem Velo). Sollte die Migros dieses Spielchen weiter treiben und die Limite weiter erhöhen wollen, schneidet sie sich ins eigene Fleisch. Das wäre für mich ein Grund die Migros abzustrafen und in jenem Monat in dem die Bons gültig sind, nur noch die allernötigsten Dinge einzukaufen, für die es anderswo keinen valablen Ersatz gibt. Dann macht der Wocheneinkauf statt etwa 50 bis max. 80.-- halt nur noch 10-20 Franken. Die Loyalität hat auch bei mir eine Grenze...
Tanja_Migros
Tanja_Migrosvor 5 Jahren
Hallo zusammen



Es tut uns leid, dass dir
@pucalpadie aktuelle Aktion nicht gefällt. Bei sämtlichen Coupons, die verschickt werden, handelt es sich immer um Bonus-Aktionen.Wir wollten hier mal etwas anderes ausprobieren – und es gibt auch Kunden, die sich über die neuen Coupons gefreut haben. Die Coupons können zwar erst ab einem bestimmten Mindesteinkauf eingelöst werden – jedoch ist der gewährte Rabatt höher. Wir hoffen, dass esdemnächst wieder eine Aktion gibt, die dirbesser entspricht.



Liebe Grüsse


Tanja
hek1987
hek1987vor 5 Jahren
Versteh dein problem nicht.... es zwingt dich keiner die 75fr. zu erreichen um die 600punkte (6fr.) zu erreichen.... die die am wochenende einen ''Grosseinkauf'' machen erreichen es sowiso automatisch und bei denen die immer mal wider einkaufen halt nicht ich denke diese 600punkte sind für keinen ''wichtig'' es ist einfach mal was anderes als vorher. Wird bestimmt auch wider geändert. Ich denke das ganze System mit den Cumulus punkten ist eine gute sache und das ein Migro im verhältnis zu einem Coop weit aus günstiger ist und immer wider die preise ''dauerhaft'' senkt dabei trotzdem ordentlich Bons verteilt wie z.b. die 75 Jahre Jubiläum Bons sollte man eher dankbar sein als sich darüber aufzuregen, dass man ''gezwungen'' wird irgendwelche einkaufs Beträge zu erreichen.
Federwolke
Federwolkevor 5 Jahren
Zitat: die die am wochenende einen ''Grosseinkauf'' machen erreichen es sowiso automatisch und bei denen die immer mal wider einkaufen halt nicht ich denke diese 600punkte sind für keinen ''wichtig''

Hast du ne Ahnung... Es gibt nicht nur Familien und gutbetuchte Singles, die jede Woche für über 75.-- nur alleine in der Migros einkaufen können. Und wie im anderen Thread zu diesem Thema geschrieben wurde, ist die Limite für das Erreichen der Bonuspunkte "kundenoptimiert": Wer im Schnitt mehr Umsatz bei der Migros macht, muss für 100.-- oder 150.-- einkaufen, um die Punkte zu holen. Hier wird ganz klar das Prinzip der Treuebelohnung überstrapaziert. 5x Punkte auf einen unlimitierten Einkauf entsprechen 5 % Rabatt, den jeder auch mit einem kleinen Budget erreichen kann. Mit der aktuellen Aktion sind es 8 % für jene, die es sich ohnehin leisten können auf Kosten derer, welche es sich nicht leisten können. Für die Migros kommt es unter dem Strich wahrscheinlich auf das selbe raus, Verlierer sind jene, die aufs Portemonnaie schauen müssen. Ganz nach dem Prinzip: Wer hat, dem wird noch mehr gegeben. Irgendwie nicht so ganz Migros-like, würde ich sagen...
rambler
ramblervor 5 Jahren
schlussendlich ist es aber nach wie vor so, dass single-haushalte den kürzeren ziehen...es ist schade, dass die migros für dieses kundensegment sozusagen keine vorteilsaktionen macht.
Gast
Gastvor 5 Jahren
Hallo

Sollte die Migros dieses Spielchen weiter treiben ... wäre für mich ein Grund die Migros abzustrafen ... Tu das besser gleich, denn sonst verbucht die Migros sich das noch als Erfolg, was eine Strategieänderung nur verzögern täte.

... die Limite für das Erreichen der Bonuspunkte "kundenoptimiert": Wer im Schnitt mehr Umsatz bei der Migros macht, muss für 100.-- oder 150.-- einkaufen, um die Punkte zu holen. Cumulus ist ein grosser Schwindel, bei dem die Kunden mit kleinen Prozentchen gelockt werden und der Migros mit jedem Einkauf noch mehr persönliche Daten übermitteln. Da kommt am Ende genau das raus, dass bei der gleichen Aktion die Latte für gute Kunden höher liegt. Auf die paar Prozentchen die man wegen der Daten-Abzockerei bekommt stehen doch in keinem Verhältnis dazu, im Nachhinein noch verschaukelt zu werden. Was braucht es denn noch um den Schwindel zu durchschauen?

Spätestens nach dem Beitrag von Tanja müsste jedem klar sein, dass sich die Migros einzig und allein nur noch für den Profit interessiert. Jeder der bei seinem Grosseinkauf überwiegend die Migros berücksichtigt, ist selber Schuld.

Es ist allemal rentabler auf das Bizeli Cumulus-Prozente zu verzichten und den Lild statt die Migros zu berücksichtigen, da spart man viel mehr. Einmal oder vielleicht zweimal im Monat kann man auch drüben im grossen Kanton einkaufen, wo man je nach Artikel zwischen 20% und 60% spart und dann erst noch die Märchensteuer zurück bekommt. Wer beim Einkaufen so scharf auch Sticker und Chläberli ist, kann das drüben je nach Geschäft auch haben. Es gibt dort auch Payback-Systeme mit Partnerkarten und dem ganzen Kram, was den Einkauf dann nochmals um ein Birebizeli vergünstigen täte, wo mir der Aufwand aber zu gross ist.

Dann macht der Wocheneinkauf ... halt nur noch 10-20 Franken.
Richtig so!

Liebe Grüsse vom gelben Migi-Ferkel
Federwolke
Federwolkevor 5 Jahren
Weder habe ich einen Lidl oder Aldi noch die Landesgrenze in der Nähe. Ganz sicher verbrate ich nicht eine SBB-Tageskarte um im Ausland ein paar Fränkli zu sparen, genausowenig würde ich dafür etwa 7 Liter Benzin und etliches Gummi verheizen, wenn ich ein Auto hätte, ganz abgesehen vom unsinnigen Zeitaufwand. Da gibt es bestimmt weitaus gescheitere Alternativen, die ein neunmalkluges Säuli eigentlich kennen sollte.
Gast
Gastvor 5 Jahren
Hallo

Nähe ist relativ.
Aber du hast schon recht, zu Fuss ziehen sich auch kurze Strecken in die Länge.
Benzin? Habe schon lange nicht mehr Benzin getankt, gibts das Zeug überhaupt noch? Und Gummis brauche ich auch nicht, die brauchen doch nur die mit ständig wechselnden Partnern und die, die vom Storch Angst haben. Aber ich bin noch nie auf die Idee gekommen Gummis zu verheizen, schon gar nicht im Auto. Muss ja furchtbar stinken, wenn die überhaupt brennen. Sind die nicht auch befeuchtet? Wahrscheinlich ist das für die gemacht die es immer eilig haben. Nein, für die schönen Dinge im Leben muss man sich Zeit nehmen, das ist nicht unsinnig.
Klug? Oh nein, zuviel der Ehre. Ich bin doch nur ein kleines Ferkel mit vielen Schweinereien im Kopf. Die meisten davon kreisen um nur drei Themen: Fressen, Schlafen und den Storch anlocken.

Liebe Grüsse vom Migi-Ferkel
das jetzt schon wieder einsatzbereit ist.
Federwolke
Federwolkevor 5 Jahren
Gut, dass wir nun auch dies geklärt hätten...