Im Forum mitdiskutieren | Migros Migipedia
Startseite

Charcuterie

Charcuterie

Scopi_4
Scopi_4vor 2 Jahren
Es gibt kaum Produkte, die nicht geschnitten und in Kleinmengen in Plastik abgepackt sind. Letzthin in einer grossen Filiale gesucht, gefunden einzig Salami und Landjäger ohne Plastik.

5 Antworten

Letzte Aktivität vor 2 Jahren
  • mul1976
    mul1976vor 2 Jahren
    Das stimmt ist mir auch aufgefallen.Wollten am Samstag was Kleines kaufen zum sofort essen .Nichtmal ein Papiersack für Bäckerartikel gibt es ohne Plastikfenster das selbe beim Brot .Ist ja angeschrieben was drinn ist
  • Traberli
    Traberlivor 2 Jahren
    Recht neu und Deutschland gesehen:
    Keine Raschelsäckli - nö Papiertaschen. Und das, wo die Umstellungen sehr langsam passieren.

    Mir fällt auf: Das was die Kunden direkt betrifft und zur Zeit stört wird gemacht.
    Also Glasflaschen statt Plastik/ PET
    Papiertüten/ statt Plastik
    Teilweise ist es möglich mitgebrachte Behälter füllen zu lassen. (Hygienetechnische Gründe sind wohl gelöst)

    Wann zieht die Schweiz nach?
  • Sebastian_Migros
    moderator
    Sebastian_Migrosvor 2 Jahren
    Hallo zusammen





    In den meisten Migros-Filialen kannst du jetzt zudem an den bedienten Käse- und Fleischtheken dein sauberes Mehrweggeschirr mitbringen und deine Lieblingsprodukte direkt darin einpacken lassen. Die Migros bietet in vielen Filialen diverse Artikel im Offenverkauf an. Die Genossenschaften prüfen zudem laufend, ob eine Ausweitung des Offenverkaufs umsetzbar und ökologisch sinnvoll ist. So wird aktuell in einer Filiale der Migros Genf der Offenverkauf von Reis und Hülsenfrüchten getestet. Erste Auswertungen haben in diesem Fall aber ergeben, dass aktuell noch zu viele Lebensmittel verschüttet werden und somit Foodwaste gefördert wird. Wir bleiben aber auf jeden Fall an diesem Thema dran.






    Zum Thema Glas anstatt Plastik könnte man noch folgendes sagen: Glas wird aus Sand und Kalk hergestellt und ist gut recycelbar. Allerdings wird bei der Herstellung und beim Recyceln von Glas sehr viel Energie benötigt – v.a. für das Einschmelzen. Für diese Energie wird wiederum Erdöl benötigt. Zudem sind beispielsweise Flaschen aus Glas um ein vielfaches schwerer als solche aus Plastik. Neben dem höheren Materialverbrauch bringt das auch beim Transport ökologische Nachteile mit sich, da mehr Treibstoff verbraucht als für leichte Kunststoffflaschen. Aus ökologischer Sicht heisst das: aufgrund des deutlich geringeren Materialverbrauchs ist die Umweltbelastung von Plastikflaschen meist deutlich niedriger als die von Glasflaschen.






    Beste Grüsse



    Sebastian
  • oblx
    oblxvor 2 Jahren
    Mir ist aufgefallen, dass Früchte immer mehr in Plasticschalen angeboten werden, auch bei Früchten die auch im Offenverkauf angeboten werden könnten (z.B. Walliser Aprikosen, von denen ich dieses Jahr - eben aus diesem Grund - keine gekauft habe). Wozu dieser Unsinn?
  • Antwort auf Beitrag von oblx
    M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 2 Jahren
    Hallo @oblx, danke für deine Frage. Die Migros arbeitet laufend daran, das Plastik bei den Verpackungen zu reduzieren oder ganz wegzulassen. Viele Produkte werden wir bis Ende 2019 von Plastik befreien. Einen Auszug der bereits umgestellten Artikel findest du hier: https://generation-m.migros.ch/de/nachhaltigkeitsthemen/plastik.html

    Die Schalen dienen allerdings zum Schutz von sensiblen Produkten. Bei diesen Schalen in der Früchte- und Gemüseabteilung setzen wir bis zu 80 % Recycling-PET ein. Somit sparen wir beim Neumaterial. Du kannst versichert sein, dass die Migros grosse Anstrengungen unternimmt, um die Verpackungen laufend zu optimieren und Verpackungsmaterial zu reduzieren. Die erste Priorität hat dabei aber immer, das Produkt ausreichend zu schützen. Auch geringste Nahrungsmittelverluste müssen zwingend vermieden werden. Herzliche Grüsse, Heidi