Champignons "de Paris" aus China | Migros Migipedia
Migigpedia

Champignons "de Paris" aus China

Champignons "de Paris" aus China

Ian76
Ian76vor 3 Jahren
Wieso, liebe Migros, gibt es nur noch geschnittene Dosenchampignons aus China?!
Eine Zeit lang gab es sie noch aus Spanien, da kaufte ich sie noch. Aber seit alle Champignons "de Paris" aus China stammen, kaufe ich Eure Dosen nicht mehr. Es ist jetzt so lange her, dass ich denke, dass es nicht mehr saisonbedingt ist. Champignons sind ja eh saisonunabhängig. Ganze habe ich auch keine nicht aus China gesehen, bei Eurer Konkurrenz gibt es die immerhin aus den Niederlanden - aber auch keine geschnittenen.
Könnt Ihr mir das bitte erklären?

6 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 3 Jahren
    Hallo @Ian76



    Danke für deinen Beitrag.




    Als Schweizer Unternehmen beziehen wir möglichst viele Lebensmittel aus der Schweiz und, in zweiter Priorität, aus Europa. Produkte aus Übersee, wie zum Beispiel China, runden das Sortiment ab.




    Wir optimieren unser Sortiment laufend, damit unsere Kundinnen und Kunden mit gutem Gewissen in der Migros einkaufen können.




    Obwohl die Migros nur einen sehr kleinen Teil ihres Bedarfs an Lebensmitteln aus China beschafft, ist die Migros sich der Risiken bei der Beschaffung bewusst und agiert entsprechend sorgfältig:



    • Die Migros kennt ihre Lieferanten in China und verfügt somit über Transparenz hinsichtlich der Produktion.
    • Wir fordern von allen unseren Lieferanten die Einhaltung von international anerkannten Produktions-Standards, welche hohe Anforderungen an die Lebensmittelsicherheit sowie auch an die soziale Verantwortung stellen. Diese Standards werden durch unabhängige Zertifizierungsstellen regelmässig kontrolliert. Bei Abweichungen werden sofort Massnahmen eingeleitet.
    • Die Migros ist mit ihrem Einkaufsbüro in Hong Kong nahe bei den Produzenten. Die Mitarbeiter des Einkaufsbüros machen vor Ort risikobasiert zusätzliche Kontrollen zum Thema Lebensmittelsicherheit und Arbeitsbedingungen in den Fabriken.
    • Bei der Beschaffung von Lebensmitteln aus China werden die Produkte gemäss unseren Produktanforderungen beschafft. Zudem sind die jeweils relevanten Verordnungen der Schweizer Gesetzgebung relevant. Die Produkte werden vor Aufnahme ins Regal durch die Lebensmittelprüfstelle SQTS hinsichtlich der Einhaltung gesetzlicher Vorgaben geprüft. Vor der Verschiffung werden die Produkte auf die jeweils relevanten Prüfkriterien analysiert und zudem findet eine Grobstichprobenkontrolle der fertigen Waren statt. Dies geschieht als Ergänzung zu den Eigenkontrollen, welche auch die Lieferanten in China gemäss den gesetzlichen Vorgaben durchführen müssen. Sobald die Produkte dann bei der Migros im Verkauf sind, werden stichprobenartige Kontrollen durchgeführt.
    • Wir sind aktuell daran, partnerschaftliche Beziehungen mit unseren Produzenten in China zu vertiefen, um die Beschaffung aus China weiter zu entwickeln und verschärftere Anforderungen, welche weit über das Gesetz gehen, z.B. im Bereich betrieblicher Umweltschutz umzusetzen. Diese Massnahmen werden durch unsere Spezialisten vor Ort, welche der lokalen Sprache mächtig sind, begleitet.



    Liebe Grüsse


    Angela
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 3 Jahren
    ° Weils billiger ist und mehr Marge draufgepappt werden kann.

    (Sind wir mal ehrlich...)
  • Ian76
    Ian76vor 3 Jahren
    Liebe Migros
    Danke für Eure Antwort. Diese tönt für mich leider viel zu allgemein und geht nicht auf meine Frage ein. Sie tönt vielmehr wie eine, die für Fragen zu China-Produkten standardmässig gegeben wird. Auf Produkte, die aus Fernost, die das Sortiment "abrunden" sollen, verzichte ich gerne.
    Tatsache ist, dass Champignons sehr einfach zu züchten sind, das könnte man sogar in der Schweiz... Wahrscheinlich wäre die Verarbeitung der Dosen-Champignons in der CH sogar teurer als die Zucht. Aber Eure Fabrik Bischofszell müsste doch über die nötigen Anlagen verfügen?
    Wie dem auch sei. Ich kaufe keine Lebensmittel (und auch sonst möglichst wenig Produkte), die aus China stammen. Ich muss mich also damit abfinden, dass ich keine Saucen mehr mit Dosenchampignons abrunden kann. Das ist sehr schade.
    Liebe Grüsse
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 3 Jahren
    Kann dich verstehen und schweizer Champignons sind einfach feiner:)
    http://www.champignons-suisses.ch/index.cfm?oid=1303&lang=de ich kann mir denken das abfüllen wär Migros zu teuer, so wie Migros die Milch für den Rahmsprüher nach Belgien karrt um dort abzufüllen, und so wieder zurückimportiert.
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 3 Jahren
    Hallo Ian76 danke für deine Rückmeldung. Wir klären dein Anliegen gerne mit unserer zuständigen Stelle ab. Du hörst in Kürze von uns. Liebe Grüsse, Jan
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 3 Jahren
    Hallo Ian76, vielen Dank für deine Rückmeldung. Die Abklärungen mit unserer Fachstelle haben länger gedauert, bitte entschuldige.



    Leider ist es nicht möglich mit der verfügbaren Menge an Schweizer Zuchtchampignons den Bedarf in der Schweiz zu decken. Zudem sind diese Pilze in der Regel für den Frischebereich geplant. Möchtest du welche aus europäischem Anbau geniessen, kannst du auf die Bio M-Classic Champignons ausweichen, diese stammen aus Deutschland.




    Um die Umweltbelastung der importierten Produkte auf ein Minimum zu reduzieren, werden sie gleich in China verarbeitet und verpackt und kommen anschliessend in der Regel mit dem Schiff nach Europa. In diversen Ökobilanzen zeigt sich, dass der Energiebedarf im Herstellungsprozess die grösste Umweltbelastung ausmacht. Der Ausstoss von CO2 durch den Schiffstransport in modernen Containerschiffen ist meistens vernachlässigbar gering.




    Die Migros fördert zudem Produkte 'Aus der Region - für die Region' und zielt damit genau in die Richtung, die Sie anpeilen. Auch mit dem Label TerraSuisse garantiert die Migros eine Produktion in der Schweiz, die ausserdem besonders nachhaltig für Mensch, Tier und Umwelt ist.




    Unser Sortiment entwickelt sich stetig weiter, was jedoch natürlich seine Zeit benötigt. Es ist uns ein grosses Anliegen, dass du und all unsere Kundinnen und Kunden mit gutem Gewissen bei der Migros einkaufen könnt.




    Ich hoffe, dass dir diese ergänzenden Informationen nützlich sind. Liebe Grüsse, Sina