Bon Chef easy soup | Migros Migipedia
Migigpedia

Bon Chef easy soup

Retoswiss_2
Retoswiss_2vor 5 Jahren
Sehr geehrte Damen und Herren,
ich bin von den neuen "easy soup" Produkten total enttäuscht - und dies in zweifacher Hinsicht. Unter der Ankündigung der "neuen Aufmachung" haben Sie nicht nur die Angabe des Herstellers (früher HACO) unterschlagen, sondern den Hersteller ganz offensichtlich gewechselt. Wer auch immer dies sein mag: die neuen Rezepturen sind eine eklatante Verschlechterung gegenüber jener vor der Änderung. Farbe, Konsistenz und Geschmack sind völlig unbefriedigend, teilweise unidentifizierbar. Einzelne Suppen sind schlicht ungeniessbar!
Als langjähriger Kenner und Kunde der Migros bin ich über diese Entwicklung sehr enttäuscht und werde auf den Konsum dieser Produkte verzichten.
Freundliche Grüsse
R. Battaglia

8 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Jahren
Silvia_Migros
Retoswiss_2
Mangups
Silvia_Migros
moderator
Silvia_Migrosvor 5 Jahren
Hallo Retoswiss, das ist sehr unerfreulich, dass du künftig auf die genannten Produkte verzichten möchtest. Ich leite dein Feedback bei uns sofort an die Produktverantwortlichen weiter. Gerne melde ich mich dann wieder bei dir sobald ich weitere Details weiss. Beste Grüsse, Silvia
Silvia_Migros
moderator
Silvia_Migrosvor 5 Jahren
Hallo Retoswiss, ich habe bereits eine Rückmeldung erhalten. Der Produzent hat nicht gewechselt. Die Rezeptur wurde aber teilweise leicht angepasst. Könntest du mir vielleicht noch kurz sagen, welche Suppen du probiert hast? Dann kann ich dein Feedback weiterleiten. Ich danke dir. Beste Grüsse, Silvia
Retoswiss_2
Retoswiss_2vor 5 Jahren
Guten Abend,
erstens wurden die “neuen” Suppen mit dem wundervoll einfallsreichen Zusatz “easy” nur mit der Ankündigung einer Änderung der Aufmachung lanciert. Sie bestätigen nun, dass Rezeptänderungen vorgenommen wurden.
In Anbetracht der durchwegs sensorisch negativen Änderungen fällt es mir sehr schwer zu glauben, dass es sich tatsächlich nach wie vor um die HACO als Hersteller handeln sollte - was für eine Talfahrt der einstigen Qualität!
Folgende “neue” Suppen haben wir in der Familie degustiert, und hier sind die Beurteilungen im Vergleich zu den ehemaligen Produkten:

Spargel: hiess früher Spargelcrème. Schmeckt fad, sehr schwaches Spargelaroma, wässerig.

Kürbiscrème: kaum zu erkennendes Kürbisaroma, unappetitliche orange-braune Farbe; ungeniessbar

Bündner Gerstensuppe: grau, unappetitliches Aussehen, fad, leicht muffiger Geruch

Gemüse: hiess früher Gemüsecrème. nicht mehr crèmig, fade

Tomate: tieferes blutrot, viel zu stark verdickt; fad.

Alles in allem eine traurige Entwicklung; wir haben nun auf Knorrsuppen umgestellt.
Beste Grüsse
R. Battaglia
Mangups
Mangupsvor 5 Jahren
Silvia_Migros
moderator
Silvia_Migrosvor 5 Jahren
Hallo Retoswiss, merci für die weiteren Angaben. Ich setze mich jetzt mit den Produktverantwortlichen in Verbindung. Sobald ich weitere Fakten habe, melde ich mich wieder bei dir. Beste Grüsse, Silvia
Silvia_Migros
moderator
Silvia_Migrosvor 5 Jahren
Hallo Retoswiss, die Produkte sind nach wie vor von der Haco produziert , daran hat sich nichts geändert. Die Suppen sind aber neu ohne geschmacksverstärkende Zusatzstoffe und ohne Konservierungsstoffe. Das heisst natürlich auch, dass die Rezeptur verändert wurde, jedoch ist es nun eigentlich so, dass die Suppen natürlicher sind als vorher. Die von dir genannten Sorten sind in der Tat jene, beiwelchen der Unterschied aufgrund des Weglassens der Geschmackverstärker gut bemerkbar ist. Vielleicht gibst du den Suppen doch noch eine Chance. Schliesslich ist der Geschmack jetzt ja natürlicher. Als Alternative können wir dir die Knorr Suppen empfehlen, diese enthalten allerdings noch Geschmackverstärker. Beste Grüsse, Silvia
Retoswiss_2
Retoswiss_2vor 5 Jahren
Guten Tag,
besten Dank für die Antwort. - Es ist nun jedoch so, dass die Absicht, aus einem gut gelungenen Industrieprodukt etwas “natürlicheres” zu machen, völlig verfehlt ist und keinen Erfolg haben KANN! Wenn man “natürliche” Suppen machen möchte, müsste man diese frisch in der Küche zubereiten - sogar unter Verzicht auf Würzmittel.
Industrielle Produkte müssen zwangsläufig so zusammengesetzt sein, dass sie den Anforderungen der Konsumenten in Bezug auf Aussehen, Geruch und Geschmack genügen - sonst werden sie am Markt keinen Erfolg haben. Dies hat die Lebensmittelindustrie über die letzten Jahrzehnte gemerkt, und nicht zuletzt deshalb hat man Zusatzstoffe entwickelt, diese toxikologisch getestet, bewilligt und eingesetzt. In der Migros galt immer der Grundsatz: soviel wie nötig, sowenig wie möglich. Der Erfolg der Migros-Industrien und der befreundeten Unternehmen wie HACO sprach und spricht für sich.
Der dümmliche Trend, den sogenannten Konsumentenverlangen nach “Natürlichkeit” um jeden Preis nachzukommen, wird sich sehr schnell im Umsatzverlust der hier diskutierten Produkte zeigen. Kommt dazu, dass man ja trotzdem nicht um Zusatzstoffe herumkommt, unter welchen sich der Konsument entweder nichts vorstellen kann oder als dumm verkauft wird (so z.B. Guarkernmehl (E412), “Aromen" und weitere!).

Ich wünschte mir, dass man den Mut wieder zurückerlangt, Produkte zu entwickeln, bei welchen der Genusswert an oberster Stelle steht, und nicht die hier vorliegende Pseudo-Natürlichkeit!
Freundliche Grüsse
____________________________________
Dr. Reto Battaglia CChem FRSC
dipl. chem. ETH, Eidg. dipl. Lebensmittelchemiker
Ehemaliger Leiter der Migros Qualitätssicherung
Silvia_Migros
moderator
Silvia_Migrosvor 5 Jahren
Hallo Retoswiss, deine Meinung leite ich sehr gerne bei uns intern weiter. Wir sind immer dankbar, wenn wir so ehrliche Rückmeldungen der Kunden erhalten. Ich wünsche dir ein schönes Wochenende, falls es so richtig kalt wird vielleicht sogar mit einer Knorr Suppe.:) Beste Grüsse, Silvia