Biologische Verpackungen | Migros Migipedia
Startseite

Biologische Verpackungen

Biologische Verpackungen

Aurelio_2
Aurelio_2vor 10 Jahren
Auf der Migros-homepage werden im Bereich Umwelt/Ökologie unter anderem biologische Verpackungen erwähnt. Ich schreibe in diesem Bereich eine Semesterarbeit an der Fachhochschule und wollte mich daher ein bisschen schlau machen, was es diesbezüglich bei der Migros so gibt. Leider habe ich nirgends Infos oder Zahlen zu ökologischen Verpackungen gefunden.

Vielen Dank für die Hilfe

PS: den Artiekel mit dem Verpackungsleitbild bezgl. Optimierung der Verpackungen habe ich bereits gelesen. Mich würde daher nebst der Optimierung den Einsatz von nachwachsenden Rohstoffen bei Verpackungen interessieren.

2 Antworten

Letzte Aktivität vor 9 Jahren
  • Daniel_Migros
    moderator
    Daniel_Migrosvor 10 Jahren
    Hallo Aurelio

    Danke für dein Interesse. Bitte schreib uns doch kurz auf migipedia (at) mgb.ch, damit wir uns per Email bei dir melden können.

    Beste Grüsse,
    Daniel, Migipedia-Team
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    Ich bin der Überzeugung das neben mir noch viele Ihre Antwort auf dieses Thema interessieren wird...

    Was wird von der Migros dafür getan?
    Welche Produkte gibt es bereits?
    Welches sind die Probleme (zB. bei Frischprodukten)
    Welche Alternativen haben wir um auf (hauptsächlich) Plastik verzichten zu können?

    Ich unterstütze jede Form von "umweltverträglicher" Verpackung.

    Ich meide jede sinnlose "Verschwendung" von Verpackungsmaterialien.

    Gerne Kaufe ich die Produkte bei dem Unternehmen die ein ganzheitliches Konzept anbieten...

    Z.B. Nespresso ist ein mehr oder weniger gutes Beispiel... (ob der Preis gerechtfertigt ist oder nicht) Nespresso hat ein Konzept geliefert, bei dem (wenn man will) Null Abfall produziert wird !!! KARTON / ALU / KOMPOST simpel und einfach...

    Wir denken alle nicht mehr nach beim Einkaufen... und die Unternehmen "beliefern" uns mit so vielen "schlechten" Produkten und machen den Preis-Druck dafür verantwortlich. Schlimmer noch... sie schieben Argumente vor die erst auf den zweiten Blick hin zweifelhaft Erscheinen. Plastik ist besser als ALLES andere... wie oft habe ich das gehört - Leichter, Stabiler, Billiger... heute wissen wir entfernt was für einen Schaden diese Entscheidung verursachte... Bei vielen Gelegenheiten haben wir auch keine Wahl mehr (Getränke!!!, Plastiktüten in der Gemüseabteilung/Brötchen) schon mit den Eiern fängt es schon an.... Warum um Himmels-Willen braucht man eine Plastikverpackung bei Eiern??? Ich bitte um weniger Unternehmens-Profit-Gedanken sondern um MEHR LOGISCHEN MENSCHENVERSTAND.

    Cradle to Cradle ist die Lösung - ein Produkt muss zu 100% sinnvoll wiederverwendet oder abgebaut werden können. INKLUSIVE VERPACKUNG. (Film Tip: Cradle to Cradle, leben ohne Abfall)

    Was nützt uns ein Nachwachsender Bio-Apfel wenn wir 500 Jahre brauchen bis die Plastiktüte dafür verrottet? (Film Tip : Plastic Planet)

    Viele (ebenso kritische) Kommentare würden mich freuen...