Bin schwer enttäuscht von der Migros | Migros Migipedia
Startseite

Bin schwer enttäuscht von der Migros

Bin schwer enttäuscht von der Migros

moz79
moz79bearbeitet vor 6 Jahren
Heute schreibe ich im Auftrag eines bekannten Pärchens. Folgende Geschichte ist ihnen in der Migros Ostermundigen wiederfahren:

Rolf hat Alzheimer und seine einzige "Aufgabe" ist es noch, jeden Morgen ein Gipfeli und den Blick im örtlichen Migros zu holen. Das klappte bisher ganz gut. Er ist dem Personal auch bekannt.

Nun hat Rolf aus Versehen das Gipfeli an der Kasse gegessen. Dies ist sicher nicht in Ordnung. Daraufhin wurde er wie ein Dieb behandelt und die 100.- gefordert.

Seine Frau ging am nächsten Tag mit ihm zur Migros, in der Hoffnung die Sache klären zu können.Personalund Filialleiterwaren uneinsichtig. Sie müsse die 100.- bezahlen und wenn das nochmal vorkomme, werde ihr Mann bei der Polizei verzeigt.

Ich kann verstehen, dass in der Hektik an der Kasse keine Rücksicht genommen werden konnte. Jedoch am nächsten Tag?

Ich bin schockiert über das Verhalten der betreffenden Personen. Rolf ist sicher nicht jedem im Laden bekannt. Aber so einige kennen ihn und es ist OFFENSICHTLICH, dass er Mühe hat.

Nun kann seine Frau Rolf nicht mehr guten Gewissens in's Migros schicken, da bei Wiederholung eine Anzeige droht.

Namen und Anschrift sind mir bekannt und ich würde sie gerne an die Migros weiterreichen, damit man sich bei den beiden zumindest entschuldigen kann. Und die 100.- wieder rausrücken.

In gespannter Erwartung eine enttäuschte moz

16 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Jahren
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 6 Jahren
    Liebe moz



    Es tut mir sehr Leid, was deinem bekannten Päärchen passiert ist. Deinen Ärger und die Enttäuschung kann ich gut nachvollziehen. Ich wende mich gleich an die Verantwortlichen der Filiale in Ostermundigen und schaue mit ihnen, was sich da machen lässt.




    Liebe Grüsse

    Tanja
  • Frederica
    Fredericavor 6 Jahren
    @moz79

    Solche Ereignisse sind immer bedauerlich.

    Wie Du schreibst: »... an der Kasse gegessen.« Alsdann hat “Rolf” die Kasse nicht ohne bezahlen passiert.

    Grundsätzlich gilt: Detektive – oder auch das Personal – dürfen Kunden anhalten, sobald sie die Kasse passiert haben und das Geschäft verlassen wollen, ohne den Artikel bezahlt zu haben. Denn jetzt besteht der dringende Verdacht, dass sie einen Diebstahl begangen haben.

    Bei den Sfr. 100.-- handelt es sich um eine Umtriebs-Entschädigung!

    Pflegte und betreute fast 10 Jahre meine Frau mit dieser Krankheit und hatte in dieser Zeit einige kritische Situationen zu bewältigen.

    Liebe Grüsse
    Istanbul
  • kuscheli
    kuschelivor 6 Jahren
    schade wie das gelaufen ist. zumal es nicht ml unter diebstahl gehen würde so viel ich weiss wäre das maximal mundraub und im normalfall könnte man da nicht viel machen. zumal rolf noch nicht mal den laden verlassen hatte. ich hoffe da wird noch eine lösung gefunden.
  • Engel63
    Engel63vor 6 Jahren
    ? Schrecklich, was da passiert ist. Die Frau macht ja schon einiges durch und wird hier noch bestraft. Das ist schwer nachzuvollziehen, wieso man in diesem Fall, mindestens am anderen Tag, das Geld nicht wieder zurück gab, nachdem die Frau doch alles erklärt hatte.
    ?
    In der heutigen Zeit, wo man informiert ist über diese Krankheit und jeder froh sein kann, wenn er selber bei guter Gesundheit ist,kann ich dies wirklich sehr schlecht verstehen.
  • moz79
    moz79vor 6 Jahren
    Hallo Engelchen

    Vielen Dank für das Verständnis und das Mitgefühl.

    Ich leite deine und manuelabok's nette Worte gerne weiter.

    Greez moz
  • Gast
    Gastvor 6 Jahren
    ...das ist eine sehr traurige Geschichte, ichhoffe dassie ein gutes Ende findet ?
  • Nero12
    Nero12vor 6 Jahren
    Meiner Meinung nach müsste in dieser Angelegenheit dringend eine zufriedenstellende Lösung für beide Seiten gefunden und diese angehört werden. Es ist sicher sehr schwierig für das Personal mit Kunden die an Demenz/Alzheimer etc. erkrankt sind, umzugehen. Es ist ja schon schwierig für Personen, die mit solch Kranken leben oder arbeiten.

    @moz, ich hoffe, dass es eine baldige und gute Lösung für Euch alle gefunden wird.
  • Tanja_Migros
    Tanja_Migrosvor 6 Jahren
    Hallo zusammen



    Im Sinne eines kurzen Updates hier: Die Verantwortlichen der Migros Ostermundigen werden mit dem betroffenen Päärchen Kontakt aufnehmen und die Situation nochmals besprechen.




    Auch ich hoffe, dass auf diesem Weg eine für gute Lösung gefunden wird.




    Liebe Grüsse und schon mal ein schönes Weekend :-)


    Tanja
  • kuscheli
    kuschelivor 6 Jahren
    hoffe sehr das es zu einer guten lösung kommt..smile
  • moz79
    moz79vor 6 Jahren
    Danke Tanja. Bisher hab ich nämlich noch keine Rückmeldung von den Beiden bekommen