Im Forum mitdiskutieren | Migros Migipedia
Startseite

Billigfleisch in der Migros?

Billigfleisch in der Migros?

Schande
Schandevor einem Jahr
Weiss jemand, ob Migros neben des Herkunftlandes auch die Fleischverarbeiter veröffentlicht? Insbesondere die deutschen und holländischen? Bezieht die Migros beispielsweise Fleisch von Clemens Tönnies?

7 Antworten

Letzte Aktivität vor einem Jahr
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor einem Jahr
    Kurz googlen "Migros Tönnies" und man findet Stellungnahmen, aber kurzversion: ja hat und tut Migros.

    Bin aber auf Antwort gespannt seitens Migros ;)
  • Yoliboli
    Yolibolivor einem Jahr
    Haha, auf DIE Antwort bin ich also auch gespannt...

    Aber wie immer hats die Konsumentin selbst in der Hand, oder? Wenn man Fleisch aus dem Ausland kauft, muss man sich nicht wundern. Kassensturz uÄ decken doch immer wieder Fleischskandale auf zB mit Truten-, Pferde- oder Kaninchenfleisch aus dem Ausland. Darf man einfach nicht kaufen!

    Ich kaufe seit Jahren nur Schweizerfleisch. Entweder Bio oder Naturafarm. Und wenns keins hat, verzichte ich lieber.
  • Traberli
    Traberlivor einem Jahr
    Aus dem Grunde, weil ich es nie sicher weiss und keiner Lust habe es selber rauszu finden, kaufe ich nur Schweizer Fleisch.
    Die Schlachtfabriken sind mir schon lange ein Dorn im Auge. Ich habe so eine von aussen gesehen.
    Hoher Zaun oben drauf eine Rolle Armeedraht mit den Rasiermesserscharfen Klingen und in engen Abständen Kameras.
    Sorry was ist so gefährlich an einer Fleischfabrik?
    Wenn man Fotos macht oder Filmt in der Nähe kommt sofort Security...
    Ich finde das schon komisch.
    In der Presse Stand auch sehr gemischtes seit es die gibt... Hmhm nee.
    Aber auch die Schweizer sind nicht perfekt da hat es auch einiges nicht so tolles. Ich hoffe das es besser ist und wir essen eh immer weniger Fleisch.
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor einem Jahr
    Guten Tag, vielen Dank für deine Anfrage. Die Micarna importiert von unterschiedlichen Unternehmen aus Deutschland Schweinefleisch als Verarbeitungsfleisch, bis vor gut zwei Wochen auch von der Firma Tönnies. Für den Verkauf als Frischfleisch gibt es aber keine Schweinefleischimporte.

    Der relevante Übertragungsweg des Coronavirus ist von Mensch zu Mensch. Eine Übertragung des Erregers über Lebensmittel auf den Menschen ist nach derzeitigem wissenschaftlichem Kenntnisstand unwahrscheinlich. Lebensmittel, auch jene aus dem Offenverkauf, können bedenkenlos konsumiert werden.

    Die Migros deklariert gemäss den Vorgaben der Lebensmittel-Informations-Verordnung nur die Herkunft und keine Hersteller.

    Liebe Grüsse, Richi
  • Schande
    Schandevor einem Jahr
    Vielen Dank für diese Antwort.
    Es ging mir in der Frage nicht um Corona sondern um die schrecklichen Arbeitsbedingungen bei dem besagten Fleischverarbeiter. Dass die Migros das billigt ist erschreckend.
    Es wäre daher fortschrittlich, wenn die Kunden das wenigstens erfahren und wählen könnten.
    Ich vermute aber, dass die Migros auf eine Regulation wartet statt proaktiv zu handeln. Sehr schade.
  • Traberli
    Traberlivor einem Jahr
    Guck mal

    Lecker.
    Darum mag ich kein EU Fleisch ich bin sehr vorsichtig geworden.
    Seit es kaum noch echte Kontrollen gibt und oft wohl mit Ansage... Dafür immer mehr Selbstkontrollen...

    https://www.spiegel.de/wirtschaft/toennies-fleisch-lag-in-von-ratten-bevoelkertem-kuehlhaus-a-921cc8cc-5458-4c8b-878f-2d36966fb268
  • smartcoyote
    smartcoyotevor einem Jahr
    So weit ich weiss, ist es auch in der Schweiz nicht möglich, alle Betriebe unangemeldet zu kontrollieren, dafür haben die Behörden zu wenig Personal...

    Auch in der Schweiz gibts Nagetiere in den Geschäften: https://www.20min.ch/story/zuerich-hat-ein-massives-problem-mit-maeusen-613307349785, https://www.telezueri.ch/zuerinews/coop-stadelhofen-kaempft-mit-einer-rattenplage-136357955