Im Forum mitdiskutieren | Migros Migipedia
Startseite

Bienensterben

Bienensterben

aa-migros
aa-migrosvor einem Jahr
Neulich war meine Balkon-Pfefferminze voller Läuse. So bin ich in den Do it & Garden und habe nach einem biologischen Mittel gegen die Läuse gefragt. Mir wurde das Mittel Kondo von Maag (Syngenta AG) empfohlen. Hinten steht kleingedruckt Bienengefährlich, allerdings steht auf dem Produkt nicht wann und wie man das Mittel genau anwenden soll. Erst beim googeln erhalte ich genaue Anweisungen wann und wie das Mittel angewendet werden soll, damit möglichst wenig Bienen sterben.....
1. Abgesehen davon dass das Mittel sicherlich nicht biologisch ist, bin ich der Meinung dass 2. solche Mittel auch am Bienensterben mitschuldig sind und darum nicht für Hobbygärtner zugänglich sein sollten, die meistens viel zu häufig im guten Sinne zum falschen Mittel greifen.

1 Antwort

Letzte Aktivität vor einem Jahr
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor einem Jahr
    Hallo aa-migros, vielen Dank für deine Mitteilung zum Mittel Kondo. Das Produkt hat ein mehrseitiges Rückseiten-Etikett. Du kannst das Etikett an einer Ecke noch aufklappen. Dort findet man auch alle Anwendungshinweise. Dies ist bei fast Pflanzenschutzmitteln der Fall. Wir haben in der Migros eine grosse Anzahl an Pflanzenschutzmitteln, die für den biologischen Landbau zugelassen sind, wie zum Beispiel unseren Eigenmarkenartikel Migros Bio Garden Spray gegen Blattläuse. Es tut uns leid, dass dir dieses Produkt nicht das Mittel empfohlen wurde, wenn du nach einem biologischen Mittel gefragt hast.

    Wenn man jedoch das Mittel von Maag korrekt anwendet, also nicht auf blühenden Pflanzen oder während des Bienenflugs, dann besteht auch keine Gefahr für die Bienen. Es handelt sich hier um einen Gefahrenhinweis. Liebe Grüsse, Richi