Beschuldigt als Dieb - nicht (richtig) bezahlt aus Versehen | Migros Migipedia
Startseite

Beschuldigt als Dieb - nicht (richtig) bezahlt aus Versehen

Beschuldigt als Dieb - nicht (richtig) bezahlt aus Versehen

MachiK
MachiKbearbeitet vor 6 Monaten
Heute habe ich ein paar Sachen in der Migros in Thalwil gekauft (die meisten davon reduziert oder auf Aktion) für insgesamt 46.60 Fr. Ich habe alle Artikel wie gewohnt beim Self Check Out eingescannt. Ich wollte schon zahlen als ich bemerkt habe, dass ich noch eine Packung Buscuits scannen müsste und habe das nachgeholt. Ich muss noch dazu sagen, dass ich mit meiner 1-jährigen Tochter da war, die einen Ball, den ich gerade gekauft habe ständig vom Kinderwagen hingeworfen hat und sie auch schon ziemlich müde war, da es ca. 19 Uhr war. Ich habe dann all die gescannten Artikel im Kinderwagen eingepackt und mich höflich verabschiedet vom Security Guard, der hinter mir die ganze Zeit stand. Er hat mich plötzlich nach dem Kassenbon gefragt und ich habe ihm geantwortet, dass ich nicht weiss wo ich diesen gesteckt habe bzw. dass ich nicht weiss wo er ist. Auf dem Display der Kasse stand etwas im Sinne von “Service kommt”, aber mir war in dem Moment noch nicht bewusst, dass etwas mit der Zahlung nicht geklappt hat bzw. dass ich vergessen habe zu zahlen. Ich zahle normalerweise mit einer kontaktlosen Karte und es geht meistens so schnell, dass ich es kaum merke. Ich kann mich leider bis dato nicht erinnern, ob ich die Karte tatsächlich in der Hand hielt und sie benutzt habe oder ob das bloss meine Absicht war, aber die Artikel, die ich alle bis auf den letzten gescannt habe und die sowieso zum großen Teil reduziert waren, wollte ich nicht ohne zu zahlen nach Hause mitnehmen. Ich war einfach im Stress wegen meiner Tochter und habe nicht geachtet, dass ich aus Versehen nicht bezahlt habe. Der Security Guard wollte das aber nicht verstehen und mich einfach lassen die Zahlung nachzuholen und wurde aggressiv und hat noch ein paar Migros Mitarbeiter gerufen. Diese haben mich dann mit meiner Tochter, die zwischendurch ein bisschen geweint hat, durch die inneren Korridors zu einem kleinen Büro hingeführt, wo sie eine Stichprobe machen wollten, aber eigentlich alle Artikel abgehackt haben. Zudem haben Sie mich einen Rapport unterzeichnen lassen wo irgendetwas von Diebstahl und 200 Fr. Busse stand. Sie haben mir keine Kopie davon gegeben und deswegen weiss ich nicht, was genau darauf ist und mache mir im Moment Sorgen, ob eine Anzeige noch allenfalls folgen könnte. Ich wollte nur so schnell wie möglich nach Hause gehen um meine Tochter ins Bett zu bringen und ich habe auch die Busse deswegen nicht vor Ort bezahlt - sie haben mich gefragt, ob ich gleich zahlen oder eine Rechnung erhalten möchte, und ich entschied mich für letzteres, da ich keine zusätzliche Zeit dort verbringen wollte. Ich habe mich dann auf dem Weg nach Hause miserabel gefüllt, da ich zu unrecht des Diebstahls beschuldigt wurde. Welcher Dieb würde vor allem reduzierte Artikel nehmen und noch für so einen geringen Gesamtbetrag und alle einscannen und zwar vor dem Security Guard? Dazu kommt noch, dass ich meine Cumulus Karte eingescannt habe, so dass man mich eindeutig identifizieren könnte! Ich habe im Nachhinein gelesen, dass ein Diebstahl immer vorsätzlich sein muss und dass es keinen fahrlässigen Diebstahl gibt - hätte ich das gewusst, hätte ich diesen Rapport nie unterschrieben. Nun warte ich auf die Busse, gegen die ich Beschwerde ergeben werde, da sie ungerecht ist. Zudem werde ich mich an die Migros für eine Entschuldigung wenden, da es zu solchen Kriminalisierungen in solchen Situationen einfach nicht kommen darf. Es ist zudem das allererste Mal, dass mir sowas passiert und ich habe gelesen, dass Bussen normalerweise nur im Wiederholungsfall ausgesprochen werden. Einem kann kein Diebstahl vorgeworfen werden, nur weil er für ein paar Sekunden abgelenkt war. Ich habe auch die Rechnung sofort beglichen, als ich dazu aufgefordert wurde, und das ganze Prozedere danach war unnötig. Die Migros hat heute aber mit Sicherheit mich als Kundin verloren - es geht nicht um die Busse, sondern um die Behandlung, als ob ich ein Krimineller wäre...

20 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Monaten
  • Magnoliapower
    Magnoliapowervor 6 Monaten
    Und was hat die ganze, zugegeben sehr seltsame, Geschichte hier verloren?
  • Penny4
    Penny4vor 6 Monaten
    Sorry ich versteh nichts! Konzentrieren sie sich einfach auf die Kasse und lassen sie das Kind zuhause nächstes mal! Das war ein kleiner Tip
  • Lusi4
    Lusi4vor 6 Monaten
    Diese Ausrede kan jeder sagen..... 🤔
  • Antwort auf Beitrag von Lusi4
    MachiK
    MachiKvor 6 Monaten
    Ah, wirklich? Und jeder scannt auch gerade vor dem Security Guard und mit seiner Cumulus Karte, so dass man ihn sofort identifizieren könnte? Nur ein Vollidiot würde so klauen und ich bin keiner und die Absicht etwas zu stehlen kann man mir nicht nachweisen, weil alle Tatsachen dagegen sprechen.
  • Antwort auf Beitrag von Penny4
    MachiK
    MachiKbearbeitet vor 6 Monaten
    Danke für den Tipp, aber sehr wahrscheinlich haben Sie keine Kinder und verstehen nicht, dass man sie leider selten zuhause lassen kann, wenn man einkaufen geht. So ist es vor allem, wenn der Vater - wie in meinem Fall - im Schichtbetrieb arbeitet und oft gar nicht da ist, um auf das Kind aufzupassen. Lassen Sie bitte also Ihre wohl-gemeinten Tipps für sich selbst.
  • MachiK
    MachiKbearbeitet vor 6 Monaten
    Und wo würden Sie sie posten? Ich schaue mal, ob die Migros eine Facebook Seite hat und poste sie ebenfalls dort. Oder vielleicht sollte ich 20 Minuten oder Blick auch noch kontaktieren? Vielleicht finden Sie meine Geschichte doch interessant und publizieren sie, so dass die Mirgos ihre Abläufe bei solchen Fällen moderater macht, anstatt den Polizisten zu spielen.
  • Antwort auf Beitrag von MachiK
    Coacoa200
    Coacoa200vor 6 Monaten
    Melden sie sich bei der Infoline, anstatt es hier zu posten?
  • MachiK
    MachiKbearbeitet vor 6 Monaten
    Ich glaube nicht, dass es sich hier um ein Einzelfall handelt und daher ist mir wichtig, dass so viele Leute wie möglich davon erfahren mit der Hoffnung, dass solche Beiträge die Migros (und vielleicht auch andere Unternehmen mit solchen Vorgehen bei „Diebstahl“) dazu bewegen, ihre Praxis zu ändern. Deswegen habe ich es hier gepostet und mittlerweile auch auf der Facebook Migros Seite.
  • indios
    indiosvor 6 Monaten
    Der hat nur seinen Job gemacht. So etwas ähnliches ist mir auch mal passiert. Weil leider so viel geklaut wird, können sie keine Ausnahme machen....
  • Antwort auf Beitrag von MachiK
    Penny4
    Penny4vor 6 Monaten
    Haben Sie denn das erste mal am Self Scanner Ihre Wahre gescannt?