Bananen WWF | Migros Migipedia
Startseite

Bananen WWF

Bananen WWF

BananaJoe2
BananaJoe2bearbeitet vor 2 Jahren
Am 31.12.2019 kaufte ich in der Migros-Aare in Kirchberg einen Bund Bananen mit dem WWF-Logo. Äusserlich gesehen ohne Verletzungen oder Beschädigungen. Einen Tag später schälte ich eine davon und sah, dass diese im oberen Teil matschig braun und mit etlichen Löchern ähnlich wie Durchgänge versehen war. Ab damit in den Biomüllkübel, die zweite Banane gleich wie die erste. Lust auf Banane hatte ich logischerweise keine mehr, alle anderen ebenfalls umweltgerecht entsorgt. Nur frage ich mich, wofür ist nachhaltig produziert wenn ich solche Produkte nach dem Kauf gleich wieder entsorgen muss? Für mich heisst das, solche Produkte mit irgendeinem Label einer Umweltorganisation oder GutMenschenLabel kaufe ich künftig sicherlich keine mehr, bedauere hingegen sehr, dass in der Migros (anderswo auch?) nicht mehr Bananen von Chiquita oder Del Monte im Angebot sind. Offenbar muss ich mich von diesem Produkt verabschieden, wenn dafür kein Markt mehr vorhanden ist, dann ist den Produzenten/Kleinbauern und deren Familien auch nicht geholfen. Werden dann wahrscheinlich Erythroxylum coca anbauen müssen um überleben zu können, denn dafür besteht bedauerlicherweise ein weltweites Bedürfnis.

2 Antworten

Letzte Aktivität vor 2 Jahren
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 2 Jahren
    Danke für deine Bewertung BananaJoe2. Dass dich unsere Bananen beim ersten Versuch nicht überzeugten, ist schade. Natürlich sollten sie nicht bereits einen Tag nach dem Kauf verderben. Gewisse Schwankungen sind bei Naturprodukten jedoch normal und nicht immer sind diese von aussen ersichtlich. Über dein Feedback sind die Verantwortlichen informiert und wir behalten die Thematik im Auge. Gerne möchten wir noch näher auf die WWF-Bananen eingehen. Im Jahr 1931 gehörte die Banane zu den ersten exotischen Artikeln der Migros. Inzwischen ist sie Verkaufsschlager und ausnahmslos die Nummer 1 in der Migros. Mit der anhaltenden Nachfrage stellen sich aber auch dringliche Fragen zur Nachhaltigkeit der Südfrucht. Die Umweltstandards im Herkunftsland stehen dabei genauso im Fokus wie die Arbeitsbedingungen auf den Plantagen und die Energiebilanz beim Transport in die Schweiz. Die Migros hat genau an diesem Punkt gemeinsam mit dem WWF angesetzt, um auch im Standardsortiment der Migros Bananen aus umwelt- und sozialverträglichem Anbau anzubieten. Nach einem erfolgreichen Pilotprojekt bieten wir die WWF-Bananen seit Oktober 2016 in allen Migros Genossenschaftsregionen an. Damit erfüllen wir dieses Versprechen an die Generation M: https://generation-m.migros.ch/de/versprechen/bananen-versprechen/status-versprechen-banane.html. Wir freuen uns, wenn du den Bananen noch eine Chance gibst. Liebe Grüsse, dein M-Infoline Team
  • BananaJoe2
    BananaJoe2vor 2 Jahren
    Besten Dank für die Antwort. Nachhaltigkeit ist bei mir nicht erst seit Greta ein Thema, Nachhaltigkeit lebe ich, auch wenn ich mit meinem Auto pro Jahr