Antibiotika-Fleisch aus dem Sortiment | Migros Migipedia
Startseite

Antibiotika-Fleisch aus dem Sortiment

Antibiotika-Fleisch aus dem Sortiment

antibiotika
antibiotikavor 4 Jahren
Die Weltgesundheitsorganisation hat neue Empfehlungen zum Gebrauch von Antibiotika bei Tieren publiziert. Sie kritisiert einen oftmals verantwortungslosen Umgang mit den Substanzen. Daher möchte ich gerne wissen, ob bereits geplant ist, auf solches Antibiotika-Fleisch zu verzichten?

Zum Beispiel betrifft dies meiner Meinung nach folgende Produkte:

https://migipedia.migros.ch/de/lammnierstueck-mariniert
https://migipedia.migros.ch/de/m-classic-lammnierstueck

6 Antworten

Letzte Aktivität vor 4 Jahren
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 4 Jahren
    Hallo antibiotika, danke für deine Anfrage. Gerne klären wir dein Anliegen mit unserer Fleisch-Abteilung ab. Du hörst in Kürze von uns. Liebe Grüsse, Jan
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 4 Jahren
    Hallo antibiotika, deine Antwort ist bereits da! Die Migros bearbeitet in ihrem Generation M Projekten das Tierwohl intensiv. Auch bei den genannten Artikel, wie Lammnierstück, sind entsprechende Projekte am laufen. Zudem fördern wir den Lammfleischkonsum mit Nachhaltigem TerraSuisse Lammfleisch aus der Schweiz, welches im Herbst durch grösserer Aktivitäten von TerraSuisse Alplamm verstärkt wird. Hast du noch weitere Fragen? Liebe Grüsse, Jan
  • antibiotika
    antibiotikavor 4 Jahren
    Schade ist das Antibiotika-Fleisch trotzdem nach wie vor im Sortiment.
  • Marina_Migros
    Marina_Migrosvor 4 Jahren
    Liebe@antibiotikaWir haben News für dich bezüglich dieser wichtigen Thematik. Wir haben kein Antibiotika-Fleisch im Sortiment. Wir sind aber verpflichtet, diesen Hinweis bei Lammfleisch aus Neuseeland anzubringen. Der Einsatz zur Leistungsförderung in der Lammfleischproduktion ist in Neuseeland verboten. Wie in der Schweiz darf in Neuseeland Antibiotika grundsätzlich nur zur Behandlung von kranken Tieren eingesetzt werden. Im Gegensatz zur Schweiz kann in Neuseeland kurzfristig ein Antibiotikum bei kranken Tieren eingesetzt werden, ohne dass eine tierärztliche Verschreibung erfolgt ist. Da dieser Ablauf nicht der Schweizer Gesetzgebung entspricht, muss bei neuseeländischem Lammfleisch der Hinweis „Kann mit nichthormonellen Leistungsförderern, wie Antibiotika, erzeugt worden sein.“ deklariert werden. Ich hoffe, dies klärt viele offene Punkte. Solltest du noch weitere Fragen haben, melde dich jederzeit, wir sind gerne für dich da.

    Ich wünsche dir ein erholsames Wochenende.


    Liebe Grüsse


    Marina
  • Simon3047
    Simon3047vor 4 Jahren
    Das Thema ist unheimlich wichtig. Ich bin ziemlich sicher, dass die Wagyu ‘Frozen Butcher’ Hamburger aus den USA eine Warnung tragen, dass in ihrer Herstellung Antibiotika verwendet werden dürfen. Die sind doch immer noch im Angebot, oder?
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 4 Jahren
    Hallo zusammen, danke für eure Kontaktaufnahmen. Die Migros unternimmt grosse Anstrengungen in diesem Bereich. Da in Neuseeland bei Krankheiten kurzfristig Antibiotika eingesetzt werden kann, muss dies auch entsprechend deklariert werden. Dementsprechend importieren wir die Lammnierstück vermehrt auch aus Irland. Liebe Grüsse, Jan