Anfassen von Früchten / Obst und Gemüse | Migros Migipedia
Startseite

Anfassen von Früchten / Obst und Gemüse

Anfassen von Früchten / Obst und Gemüse

Mire70
Mire70vor 7 Monaten
Ich rege mich jedes mal im Supermarkt an den Leuten auf, die Früchte und Obst anfassen, bis Sie mal das passende Früchtlein gefunden haben. Dies gehört sich nicht.
Vor ein paar Tagen habe ich in einem Supermarkt gesehen wie ein ältere Dame eine Packung mit Kernlosen Trauben aufgemacht hat und eine Traube versucht hat. Scheinbar hat es Ihr nicht geschmeckt, weil Sie hat die Packung wieder zurückgelegt. Einfach unanständig so was. Ich hoffe auf mehr Intervention des Verkaufspersonal, wenn Ihnen auffällt, dass die Frischwaren so befingert werden. Oder es sollten Schilder aufgestellt werden " Bitte mit den Augen auswählen "

8 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Monaten
  • M-Infoline
    moderator
    M-Infolinevor 7 Monaten
    Hallo Mire70, vielen Dank für deine Nachricht. Es tut mir leid, dass du solche Erfahrungen in der Früchte- und Gemüseabteilung machen musstest. Magst du uns die Filiale angeben, damit wir dieser Thematik etwas genauer nachgehen können? Grundsätzlich gibt es in der Migros keine gesamtschweizerischen Richtlinien über die Abgabe von Handschuhen im Offenverkauf. Diese Handhabung erfolgt in Übereinstimmung mit der Schweizerischen Gesetzgebung. Je nach Region ist es dennoch möglich, solche Einweghandschuhe in den Filialen zu verwenden. Neben dem hygienischen Aspekt gibt es aber auch das Problem der Druckstellen. Dem können wir leider auch mit Handschuhen nicht entgegen wirken. Das Gegenteil ist der Fall: Ein Handschuh kann ein Anreiz sein, mehrere verschiedene Exemplare der Früchte oder Gemüse prüfend in die Hand zu nehmen und wieder zurückzulegen. Dies ist für die Qualität der Produkte nicht fördernd. Über deinen Hinweis sind wir daher sehr froh und möchten dies genauer überprüfen. Liebe Grüsse, Noemi
  • Twilight
    Twilightvor 7 Monaten
    Anfassen von Früchten und Gemüse finde ich in Ordnung, sofern man vor Betreten des Ladens die Hände gründlich desinfiziert (der Spruch "mit den Augen auswählen"... nein, ich sage jetzt nichts dazu, aber finde ich schon bei Kindern einfach nur...). Aus der Packung probieren geht wirklich gar nicht.
  • rollimaus
    rollimausvor 7 Monaten
    Denke das werden nur einige sein, egal ob mit oder ohne C, die Andatscherei war/ist immer wieder Thema und ehrlich gesagt mich nervts auch, ja auch ich hab mir schön Früchte angeschaut und zurückgelegt aaaaber ich nehms mit der gebotenen Vorsicht in Hand und drück/quetsch nicht noch drauf rum.
  • rengifo
    rengifovor 7 Monaten
    Wen ich für ein Produkt bezahle möchte ich auch eine genisbare Frucht bekommen und nicht nur eine die schön aussieht aber ungeniesbar da sie unreif ist. Wie momentan Trauben aus Indien angeboten werden. Ich werde keine kaufen.
  • Traberli
    Traberlivor 7 Monaten
    Ältere Dame... Naja war doch Früher normal, da bekam man immer Kostproben. Also keine ganzen Äpfel aber Trauben, Kirsche, Beere...
    Allerdings kenne ich es vom Marktstand, in Geschäften mit Bedienung und in Lebensmittelgeschäften so bereitgestellte Proben mit so Zahnstocher drin.

    Aber in Corona Zeiten finde ich es unmöglich.
    Wie hat sie die gegessen, durch die Maske? Also hat sie vorher die Maske verschoben und dann weiterhin alles mögliche angefasst.
    Da hilft nur direkt ansprechen. Und wenn dies mehrere machen stimmt das Gewicht nicht mehr von der Packung, das finde ich am unfairsten. Das hätte Ihr evtl eingeleuchtet?
  • smartcoyote
    smartcoyotevor 6 Monaten
    Bei Aldi gibts solche Schilder "bitte nur mit den Augen auswählen" und soweit ich sehen konnte, halten sich die Leute dort daran.
    Bei Migros sehe ich das, was du beschrieben hast, jedes Mal, wenn ich einkaufen gehe. Früchte werden einfach angefasst/zerquetscht, probiert und wieder zurückgeworfen; bei den Brötchen/Süssigkeiten in Selbstbedienung dasselbe, obwohl dort eine Zange zur Verfügung steht, interessiert niemanden, wird einfach mit der blossen (dreckigen) Hand, am besten noch mit dem Jackenärmel, reingelangt und solange gewühlt, bis man das passende Brötchen usw. findet. Einfach nur gruusig!
    Ich habe die Mitarbeitenden schon öfters mal darauf angesprochen; leider interessiert es sie nicht sonderlich...
  • smartcoyote
    smartcoyotevor 6 Monaten
    In dem Fall probierst du vorher immer Früchte, die du kaufen willst (z.B. Erdbeeren, Trauben, Himbeeren usw.)? Wie machst du es dann bei Orangen, Grapefruits, Avocados, Bananen usw.?
  • smartcoyote
    smartcoyotevor 6 Monaten
    Ich sehe immer wieder Leute (egal, ob älter oder jünger), die z.B. bei Erdbeeren/Himbeeren/Brombeeren usw., die in offenen Kartonverpackungen angeboten werden (Schweizer Früchte, die jetzigen aus Spanien befinden sich in verschlossenen Plastikverpackungen), aus anderen Kartonverpackungen Früchte in "ihre" Verpackung rüberschaufeln (klar, sind halt teuer, also will man etwas mehr Inhalt haben)...
    Ansprechen ist zwar eine gute Idee, aber ich habe das ehrlich gesagt aufgegeben. Mir ist aufgefallen, dass diese Leute total uneinsichtig sind und sich nie einer Schuld bewusst sind bzw. man wird inzwischen sogar blöd angemacht/angepöbelt, auch wenn man diese Leute höflich darauf hinweist. Anstand und Respekt muss man heute mit der Lupe suchen...