Alternative Monatshygiene | Migros Migipedia
Migigpedia

Alternative Monatshygiene

Alternative Monatshygiene

Gast
Gastvor 9 Jahren
Wäre toll, wenn Migros eine Alternative zur Einweg-Monatshygiene anbieten könnte - wie z.B. die Silikonschalen. Um vielleicht auch bei diesem Thema den Generation M-Gedanken einzubringen. Es ist ja doch ein ziemlicher Herstellungsaufwand und Müllberg, der hier entsteht.

34 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    gute Idee :-)
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    @corneliaw: Davon hab ich noch nie gehört. Wie funktioniert das Ding?
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    @ Moz: Stell es Dir vor wie eine Espressotasse aus Silikon ohne Henkel oder einen Fingerhut einfach grösser. Das Ganze wird dann wie ein Tampon benutzt mit dem Unterschied, dass es die Flüssigkeit nicht aufsaugt sondern sammelt und man es nach Gebrauch nicht wegwirft sondern entleert, kurz mit Wasser auswäscht und wieder einführt. Ist der Besuch von Tante Rösi vorbei, wird das Ding ausgekocht und im Monat darauf wiederverwendet. Es bedarf am Anfang vielleicht ein bisschen Übung um ein Gefühl dafür zu kriegen, aber das war ja mit den Tampons auch nicht anders =) Tragekonfort ist einwandfrei.
    (Kannst ja mal "Menstruationsbecher" in die Suchmaschine eingeben, um Bilder anzuschauen).
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    Danke@corneliaw
  • Passea
    Passeavor 9 Jahren
    wow krass sowas habe ich ja noch nie gehört.. Sicher eine gute alternative nur was macht man zb wenn man im Ausgang ist und das Waschbecken ausserhalb der Toilette ist...
  • NDee
    NDeevor 9 Jahren
    Früher oder später surft frau daran vorbei (im Netz)... online bestelle ich sowas (überteuert?!) nicht. Jedoch zu gutem Preis in der Migros kaufen: sofort!
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    @Passea: Dann reicht auch einfach etwas WC-Papier.
    @Nathilo: Genau, zu gutem Preis in der Migros kaufen!
  • Rebecca07
    Rebecca07vor 9 Jahren
    Hallo zusammen,

    Davon habe ich schon vor einiger Zeit im Internet gelesen. Aber ganz ehrlich, mein Fall ist das nicht. Wann weiss man, wann der Becher voll ist?

    Unterwegs hat es zwar schon Waschbecken und Toiletten. - Diese mögen zwar sauber aussehen, aber so ganz hygienisch ist es für unterwegs dann doch nicht.
  • Gast
    Gastvor 9 Jahren
    Ich überlege schon, ob ich das monatliche Elend operativ beende. Die ganze Bluterei und Pille-Mampferei nervt allmählich.
  • cric
    cricvor 9 Jahren
    Benutze seit ein paar Monaten so einen Becher und bin sehr happy damit! Die Kosten relativieren sich schnell, da man den Becher je nach Pflege und Benutzung sogar mehrere Jahre verwenden kann (man kann ihn abkochen, ist also sehr hygienisch). Am Anfang war der Umgang mit dem Becher ziemlich kompliziert, aber nach der dritten Regel hatte ich den Dreh raus und würde nie wieder Tampons verwenden. Man kann den Becher mehrere Stunden drin lassen (gibt verschiedene Grössen und man merkt schnell, wie oft man ihn leeren muss). Hätte ich nicht immer starke Krämpfe, würde ich fast vergessen, dass ich meine Tage habe.