ACHTUNG falsche Migros sms Gewinnspiel BETRUG

Traberli
Traberli vor 6 Monaten
Wir haben eine täuschend echt Migros sms erhalten!
Gewinne I-Pad, IPhone, oder ein Samsung

Sieht wie eine echte Migros Seite aus!
Man soll lediglich 2,- € (ja Euro) zahlen per Kreditkarte!!

Nicht mitmachen es ist Betrug, denn der Empfänger ist auf Zypern.

Und im Kleingedruckten steht, das man nach einer gewissen Zeit pro Monat dann 90,-€ zahlt.

(Sorry beschreibe was ich von meinem Mann gehöhrt und gesehen habe, er bekam es!)


Seltsam ist es waren unsere BEIDEN Telefon Nummern drauf!!!?? Woher haben die von uns BEIDEN die Nummern??
Wir haben beide Migros Abbo evtl lief was falsch?

13 Antworten

Letzte Aktivität vor 6 Monaten
smartcoyote
Kathrin_Migros
Traberli
+ 1
2
Traberli
Traberli vor 6 Monaten
Blödes Facebook...
Die Idee ist so super, aber was daraus gemacht wird (Daten) ? ?
Kathrin_Migros
Kathrin_Migros vor 6 Monaten
Hallo miteinander



Wir haben keinerlei Hinweise, dass unsereSysteme beeinträchtigt werden. Es gibt aber (leider) viele andere Wege, wie Betrüger an Telefonnummern kommen können. Ein eindrückliches Beispiel ist die Reportage von Watson, wo die Täter vermutlich zufällig Telefonnummern generiert haben (vgl.
https://www.watson.ch/digital/schweiz/388365482-phishing-angriffe-so-pluendern-betrueger-revolut-konten). Oder die Täter verschaffen sich Zugriff auf Online-Adressbücher oder Kontaktlisten auf Mobilgeräten der Opfer. Wir können daher nur raten, bei «Gewinnversprechen» die allgemeinen Sicherheitsregeln zu beachten (vgl. https://www.melani.admin.ch/melani/de/home/themen/phishing.html) und stets mit gesundem «Misstrauen» online unterwegs zu sein.





Liebe Grüsse

Kathrin


smartcoyote
smartcoyote vor 6 Monaten

Unter anderem genau aus dem Grund habe ich kein Facebook, kein Insta usw. Ich möchte nicht überall meine Kontaktdaten bekannt geben und hinterlassen. Daten sind eine wahre Goldgrube (egal ob für legale oder illegale Zwecke verwendet)... Mir reichts schon, dass mein Handyanbieter meine Tel.nr. verhökert (obwohl ich ihm das explizit untersagt habe), dann muss ich sie nicht auch noch selbst überall offen legen.

Vielen Dank für die Infos und Beiträge,Kathrin_Migros Da hast du absolut recht, immer mit gesundem Misstrauen online unterwegs sein, lieber einmal zu viel misstrauisch sein als einmal zu wenig.
Wenn Täter an Daten rankommen wollen, dann kommen sie meistens auch ran. Es ist ein ähnliches Katz-und-Maus-Spiel wie mit den Leuten, die Viren programmieren und verbreiten und den Firmen, die Virenschutzprogramme anbieten.

2