Abholzung im Amazonas | Migros Migipedia
Startseite

Abholzung im Amazonas

Abholzung im Amazonas

Lieferenedlavere
Lieferenedlaverevor 5 Monaten
Gerade lese ich, dass sich die Migros mit anderen Detailhändlern hingesetzt hat und in einem Brief gedroht hat, keine brasilianischen Produkte mehr zu verkaufen, wenn die Brandrodungen nicht reduziert werden, die der Bolsonaro mit seinen Häschern da anrichtet. Bravo! Es bleibt zu hoffen, dass diesen Worten auch Taten folgen werden.

2 Antworten

Letzte Aktivität vor 5 Monaten
  • Schnaeppchenjaeger
    Schnaeppchenjaegervor 5 Monaten
    Das würde ich auch sehr begrüßen. Ich meine, die Brandrodungen machen ca. 10 % des weltweiten CO2 Ausstoßes aus. Ich finde, dass man so etwas nicht unterstützen sollte. Es ist es auch einfach nicht wert. Unserer Umwelt zu liebe. Durch die Brandrodungen kommt es zur Steigerung der globalen Erderwärmung. Dadurch steigt der Meeresspiegel an und es schmelzen unter anderem Eisberge an den Polen. Es kommt zu Wetterkatastrophen. Wir sollten uns zusammen für den Schutz von tropischen Regenwäldern einsetzten.
  • Oichee
    Oicheevor 5 Monaten
    Da kann ich mich nur anschliessen, habe mich sehr gefreut, als ich das gelesen habe! Weiter so, es ist viertel nach Zwölf oder noch später!
    Nur: Woher importiert dann die Schweiz (und damit auch die Migros) all das Futtersoja für die Tiermästung, wenn nicht aus Brasilien....? Wenn die Migros wirklich etwas gegen den Klimawandel tun möchte, sollte sie das Angebot an Fleisch und anderen Tierprodukten massiv verringern, und nicht fördern! Dies würde am meisten bringen, aber das ist ja dann wohl wieder zu ketzerisch für einen Grossverteiler....