1.- Vitamin Wochen | Migros Migipedia
Startseite

1.- Vitamin Wochen

1.- Vitamin Wochen

Alanna28
Alanna28vor 3 Jahren
Liebe Migros,
ich finde es grossartig, dass Ihr den Konsum von frischem Obst und Gemüse fördert. Mich stört allerdings, dass sowohl die Erdbeeren, wie auch die Cherrytomaten noch nicht saisonal sind und somit aus dem Treibhaus kommen und teilweise einen langen Lieferweg haben. Zusätzlich ist der Eisbergsalat für seine wenigen Vitamine bekannt. Fazit: Sehr gutes Projekt, aber mangelhaft in der Umsetzung.

21 Antworten

Letzte Aktivität vor 3 Jahren
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlibearbeitet vor 3 Jahren
    Migros fährt eine mächtige Kampagne um Beeren aus dem Ausland und ausserhalb der Saison zu verkaufen und den Konsum zu fördern, letztens schon die x20 Cumulus Aktion. Siehe https://community.migros.ch/m/Forum-Migipedia/Coupons-20-25-40-auf-spezielle-Artikelgruppen-bessere/td-p/689258/page/3 und die Antwort dazu war auch sehr fad. Ich verliere immer mehr den Glauben in die Versprechen der Generation-M, tut mir leid das so zu äussern. Positionieren sich im Chinesischen Markt aber kriegen nichtmal nahrhaftes Brot hin um für die schweizer Kundschaft zu sorgen, lobpreist ihr tolles Palmöl und setzt auf Ausländische Produkte statt schweizer Produktionen zu fördern, aber der Umsatz machts wohl. Tschuldigung.

    Edit: meine Prognose zur Antwort der Migros: ja wir möchten alle Kunden ansprechen und eine breite Sortimentspalette anbieten (was nichts mit dem Thema zu tun hat welche angekreidet wird aber jedesmal gesagt wird), es soll der gesundheitliche Aspekt bei der Aktion im Vordergrund stehen (welcher Salat nicht hat, erstrecht nicht mit ner Fettsauce), unsere Analysen haben ergeben dass (welche wir selbst minipulieren durch gezielte förderung solcher Produkte statt Verantwortung übernehmen) ect... naja.
  • rbde565
    rbde565vor 3 Jahren
    Man kann ja zumindest heute noch auf einen Aprilscherz hoffen. Allein, mir fehlt der Glaube...
  • AlMiDeCoLi
    AlMiDeCoLivor 3 Jahren
    @rbde565

    Nein, es ist kein Aprilscherz. Die 1-Franken-Vitamin-Wochen werden auch im Migros-Magazin vom kommenden Dienstag beworben.
  • jasisblog
    jasisblogvor 3 Jahren
    Ich liebe Erdbeeren und finde das eine tolle Aktion. ❤️ Trotzdem verstehe ich die Kommentare oben, die Aktion wäre im Sommer etwas glaubwürdiger.. #GenerationM ?
  • rosawa
    rosawavor 3 Jahren
    Ich muss was zu den Erdbeeren los werden:
    Alle die laut schreien wegen der Erdbeeren aus Spanien, sollen sich mal überlegen, woher das meiste Gemüse aktuell stammt (Italien,Spanien...). Und wer jetzt sagt, Erdbeeren haben nicht Saison bei uns. Stimmt! Bananen und Kiwis sind aber NIE saisongerecht bei und. Und trotzdem hat die Banane die Nummer 1 bei der Waage - weil es die meist verkaufte Frucht ist...und niemand muckst deswegen.
    Ob der Preis für eine 500g Schale Erdbeeren irgend in einer Relation steht - fragwürdig!!
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 3 Jahren
    Möcht gern antworten obwohl für mich das Thema gegessen ;) aber stimm dir absolut zu, hingegen gibts Kiwis auch aus der Schweiz und sogar aus der Ostschweiz die MiniKiwi, setzen wir lieber die Adocado drauf auf deine Liste die ist ja nach der führenden Banane, der Butter, auf Platz 3 der meistverkauften Artikel. Regenwaldabholzung, Sklavenhaltung und Mafiageschäfte hin oder her.

    Aber geht ja mehr darum, wie Migros einem regelrecht Woche um Woche schmackhaft macht nichtmehr zu warten bis einheimische Früchte Saison haben, selber aber Werte wie aus der Region für die Region preist. Wie auch neu mit den freilauf Eiern, lieber importieren als schweizer Produzenten einen Rappen mehr zahlen (findet man Artikel dazu im www, z.b. NZZ) Aber ich geb eine neue Prognose ab: Migros gibt garkeinen Kommentar dazu ab.

    Aber du sagst einen wichtigen und richtigen Punkt, danke dir :)
  • marcoti
    marcotivor 3 Jahren

    Die Landwirtschaft der EU - und dazu gehören nun mal alle landwirtschaftlichen Produkte aus Spanien und Italien -ist nun mal hoch subventioniert und diese Dumpingpreisehaben auch Auswirkungen auf die Schweiz, solange kein inländisches Angebot...
    Im Gegenzug dürfen wir uns deswegen Rosinenpicker nennen und unser Scherflein mit der Kohäsiumsmilliarde an einem andern Ort beitragen.
    Viel bedenklicher als gegenüber der Schweiz ist diese EU-Landwirtschaftspolitik vor allem gegenüber Afrika, das nicht in der Lage ist, sich mit adäquaten Mitteln gegen eine solche ruinöse Preispolitik zu wehren.
    http://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/freihandel-eu-importe-torpedieren-afrikas-wirtschaft-1.3314106
    https://www.mdr.de/investigativ/rueckblick/fakt/fakt-milchexporte-burkina-faso-100.html
    http://www.zeit.de/2015/51/afrika-eu-handelspolitik-subventionen-armut-flucht
    Es gibt 100-te solcher Beispiele dieser ruinösen EU-Agrarsubventionspolitik.
  • NDee
    NDeevor 3 Jahren
    Vitamine für 1.- CHF?

    Vitamine, die nicht mal 1.- CHF Wert sind und einen sehr fahlen Beigeschmack haben: Hungerlöhne bei den Arbeitern auf den Plantagen, massiver Wasserverbrauch (Wasser ist ein kostbares Gut), ausgelaugte und ggf. vergiftete Böden, sehr lange Transportwege mit einer CO2-Bilanz, die mir die Haare zu Berge stehen lassen, FoodWaste usw. usf.

    Der Migros, so scheint mir, "gehört" inzwischen ein sehr grosser Teil Spaniens. Egal ob Bio- oder konventionelles Gemüse oder Früchte: Spanien, Spanien, Spanien. "Italien" ist hier schon in der Minderzahl.

    Ich finde es sehr bedenklich ... und die Migros redet sich raus und raus und kommentiert mit Generation M und "Abers..." und überhaupt. Die Migros unterstützt den Raubbau an unserem Planeten unter dem Deckmantel der "Konsumentenwünsche". Der Migros mangelt es nicht an Geld, das macht die ganze Argumentation noch viel heuchlerischer.

    Ich erwarte keine Gegenargumentation von der Migipedia Admin Gruppe. Kognitive Dissonanz regiert die Welt. Ich habe in den letzten Jahren zuviel mitbekommen, zuviel gesehen, zuviel erlebt. Es wird sich nichts ändern, die Verschleierung und Beschönigung von unschönen Tatsachen wird zunehmen.

    Wenn ich die Migros wäre, würde ich auf die besorgten Konsumenten hören, sie zu Gesprächen einladen, gemeinsam mit ihnen Lösungen suchen. Und nicht mitdenjenigen Konsumentenanliegen argumentieren, die täglich gedankenverloren ihren Einkauf tätigen und wie die Lemminge ihre Einkaufswägeli oder -körbe füllen.








  • moz79
    moz79vor 3 Jahren
    Ich fahre heute mal wieder bei meinen Lieblings-Bauern vorbei und kaufe, was die Saison tatsächlich hergibt. Werden wohl keine Erdbeeren sein. Ich komme trotzdem zu meinen Vitaminen. Ausserdem bezweifle ich, dass in den Aktions-Erdbeeren viele Vitamine zu finden sind....

    www.berchtoldshof.ch
  • Bodenseeknusperli
    Bodenseeknusperlivor 3 Jahren
    Artikel vom Kassensturz/Espresso über die 1Franken Beeren, spannend auch die Kommentare https://www.srf.ch/sendungen/kassensturz-espresso/1-franken-aktion-bei-migros-schnaeppchen-oder-unfairer-preis